Silber für Team Deutschland 55+ bei Swiss Volley Masters Cup 2022

Acht Spieler des aktuellen Deutschen Ü53-Meisters aus Rodheim (v. l. n. r. Stefan Eder, Thies Jünger, Uli Bönsch, Christian Albrecht, Stefan Kann, Thomas Henrichs, Stefan Brömmeling, Markus Steinauer), sowie Jörg Ahmann (Nr. 5) aus Schmiden und Jan Harder (Nr. 8) aus Heidelberg-Rohrbach bildeten das neu formierte Team Germany 55+ und nahmen vom 09. bis 10.07. am internationalen Swiss Volley Masters Cup 2022 in Zürich teil.

Mit der Schweiz, Italien und den USA hatte es man mit drei, in der internationalen Seniorenvolleyball-Szene etablierten Mannschaften zu tun.

Bei den Vorrundenspielen am Samstag gelangen Siege gegen die Schweiz (2:0) und die USA (2:1). Lediglich gegen Italien kassierte man eine 0:2 Niederlage. Italien gespickt mit ehemaligen Serie A-Spieler der frühen 90er Jahre (Basso, Sanguanini, Dametto), war aufgrund des Spielmodus dann auch der Halbfinalgegner am frühen Sonntagmorgen. Hier präsentierte sich Team Deutschland jedoch hoch motiviert und mit einem ungefährdeten 2:0 erreichte man das Finale.

Nicht unerwartet traf man wieder auf die Mannschaft der USA. Der Global Cup World Senior Volleyball Champion von 2019 hatte neben zahlreichen National College Spielern unter anderem Leif Hanson, einen ehemaliger AVP- und FIVB-Beachvolleyball-Profi, sowie Steven Friedman, Mitglied des U.S. Teams von 1986-88, in Ihren Reihen. Im Finale brachte die USA dann aufgrund der Vorrundenniederlage ihre beste Aufstellung aufs Parkett. Es zeigte sich, dass sie ein eingespieltes und erfahrenes Team sind und mit 2:0 als verdienter Sieger vom Platz gingen. Der zweite Platz bei der ersten Länderspielreise des Teams Germany 55+ war jedoch ein großartiger Erfolg.

Text: Thomas Henrichs und Peter Stößinger

  • Hummelsport
  • Mikasa