Der DVV trägt den guten Leistungen der Beach-Volleyballer Rechnung und fördert seit 1999 mehrere Beach-Volleyball Nationalteams bei den Aktiven. Mit dieser Maßnahme hat der DVV in der Vergangenheit herausragende Erfolge erzielt und ist zur erfolgreichsten europäischen Nation avanciert.

Hervorzuheben sind Olympia-GOLD 2012 durch Julius Brink/Jonas Reckermann, OLYMPIA-GOLD 2016 durch Laura Ludwig/Kira Walkenhorst und Olympia-BRONZE 2000 durch Jörg Ahmann/Axel Hager sowie die WM-Medaillen durch Julius Brink mit seinen Partnern Kjell Schneider (BRONZE 2005) und Jonas Reckermann (GOLD 2009 und BRONZE 2011), SILBER (2013) durch Karla Borger/Britta Büthe, BRONZE (2013) durch Jonathan Erdmann/Kay Matysik, GOLD (2017) durch Ludwig/Walkenhorst und SILBER (2019) beim Heimspiel in Hamburg durch Julius Thole/ Clemens Wickler. Zudem errangen die deutschen Beach-Volleyballerinnen und -Volleyballer zahlreiche EM-Medaillen, alleine zehn Mal GOLD seit 2002.

Der DVV hat für die Saison 2021 diese Teams als Nationalteam nominiert:

Frauen

Männer

DVV-Perspektivteams

  • Leonie Körtzinger/Sarah Schneider (Hamburger SV)
  • Lukas Pfretzschner/Robin Sowa (ASV Dachau/ VCO Berlin)
  • Svenja Müller/Cinja Tillmann (DJK TuSA 06 Düsseldorf/Team 48 Hildesheim)
  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa