Schwerin statt Stuttgart: Topspiel ersetzt Topspiel in Potsdam

Foto Sebastian Wells: Schwerin trifft am Sonntag auf Potsdam. Foto Sebastian Wells: Schwerin trifft am Sonntag auf Potsdam. Das Covid-19-Virus wirbelt den Spielplan der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen am kommenden Wochenende durcheinander. Das Spiel zwischen NawaRo Straubing und dem SSC Palmberg Schwerin sowie die Partie SC Potsdam gegen Allianz MTV Stuttgart müssen aufgrund von Coronafällen im Umfeld der Straubinger und Stuttgarter Mannschaft und damit verbundenen Quarantänezeiten verlegt werden.

Da die Partie in Potsdam als Livespiel im Free-TV bei SPORT1 eingeplant war, musste dafür Ersatz gefunden werden – und der fällt standesgemäß aus. Anstelle der starken Schwäbinnen reist nun der comdirect Supercupsieger aus Schwerin zum Spiel in die brandenburgische Landeshauptstadt. Spielbeginn am Sonntag, 18. Oktober 2020, bleibt 17:30 Uhr.

„Die kurzfristige Spielverlegung zeigt den Zusammenhalt innerhalb der Liga. Im Sinne unseres Sports haben alle Beteiligten an einem Strang gezogen und dieses Spiel möglich gemacht“, freut sich Julia Retzlaff, Geschäftsleiterin Sport bei der Volleyball Bundesliga.

„Das ist anscheinend die neue Realität, mit der wir in dieser Saison leben müssen. Natürlich ist es schwierig, sich in nur drei Tagen auf so einen starken Gegner wie Potsdam vorzubereiten. Aber wir müssen bei den aktuellen Entwicklungen dankbar sein, überhaupt spielen zu können und dafür sorgen, dass Volleyball weiter sportlich aber auch medial stattfindet“, zeigt Schwerins Chef-Trainer Felix Koslowski Verständnis für die kurzfristige Änderung im Spielplan. “Wir haben bei den Testspielen in der Vorbereitung gesehen, wie stark die Mannschaft von Potsdam in diesem Jahr wieder ist,” schätzt Koslowski den neuen Gegner für das Wochenende ein.

Die Partie der Schwerinerinnen gegen Straubing wurde im Übrigen um genau eine Woche, auf den 24. Oktober, verschoben. An diesem Termin wären beide Mannschaften sonst spielfrei gewesen. Für das Spiel zwischen Potsdam und Stuttgart wird noch ein neuer Termin gesucht.

(Quelle VBL)

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa