Cinja Tillmann und Clemens Wickler zur Beach-Volleyballer*in des Jahres 2022 gewählt

Clemens Wickler und Cinja Tillmann. Foto: Volleyballworld Clemens Wickler und Cinja Tillmann. Foto: Volleyballworld Bei der Wahl zur Beach-Volleyballerin und Beach-Volleyballer des Jahres, die seit 1995 vom Volleyball Magazin (VM) auf deren Website volleyball.de durchgeführt wird, haben die Fans für ihre Lieblinge abgestimmt. Das Ergebnis: Cinja Tillmann (DJK TuSA 06 Düsseldorf) und Clemens Wickler (ETV Hamburg) sichern sich den Titel 2022.

Clemens Wickler erhält die Auszeichnung bereits zum vierten Mal in Folge. Damit zieht der Vize-Weltmeister von 2019 und vierfache Deutsche Meister mit Jonas Reckermann und Axel Hager gleich. Vor dem Abwehrmann rangiert damit nur noch Julius Brink, der in der Gunst der Fans sechs Mal vorne lag. Er empfinde es „immer wieder als riesige Ehre, in dieser Form ausgezeichnet zu werden, schließlich handelt es sich um ein Leser-Votum, und das macht es in meinen Augen ganz speziell”, sagte Wickler dem VM. Die Ehre mag der 27-Jährige aber nicht allein für sich in Anspruch nehmen: „Es freut mich riesig, aber ich stehe nicht allein auf dem Platz, da gehört ein Partner dazu, ohne den ich nichts schaffen kann.”

Bei den Frauen hat es erstmals Cinja Tillmann an die Spitze geschafft. „Ich freue mich sehr darüber”, sagte die Abwehrspielerin unserer Redaktion. Für ihre Partnerin Svenja Müller hat „es niemand mehr verdient als Cinja”. Sie kenne „niemanden, der so hart arbeitet und der auch nach Rückschlägen immer weiter macht.”

Die Ehrung der Beachvolleyballer des Jahres wird im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (1. bis 4. September) durchgeführt.

Wahlergebnis Beachvolleyballer des Jahres 2022:

Frauen:

  1. Cinja Tillmann (41%)
  2. Chantal Laboureur (18%)
  3. Svenja Müller (13%)
  4. Kira Walkenhorst (10%)
  5. Sarah Schulz (6%)

Männer:

  1. Clemens Wickler (55%)
  2. Robin Sowa (11%)
  3. Nils Ehlers (10%)
  4. Sven Winter (7%)
  5. Alexander Walkenhorst (3%)

Die Gewinner*innen der letzten Jahre

  • Hummelsport
  • Mikasa