Erfolgreiche World Tour Wochen für Anna Grüne und Sarah Schulz

Foto: CEV/FIVB Foto: CEV/FIVB Mit dem Deutschen Meistertitel im Gepäck startete Sarah Schulz in die letzten World Tour Wochen der Saison. Die letzten One-Star-Turniere der Saison fanden in den Niederlanden statt. Gemeinsam mit Anna Grüne konnte die Deutsche Meisterin 2021 ihre Siegesserie fortführen und zwei Podestplätze und wichtige Weltranglistenpunkte mitnehmen. Auch die weiteren deutschen Nachwuchsteams überzeugten mit Top-Platzierungen am Ende der Saison.

Silber in Nijmegen

Ergebnisse

Beim Ein-Sterne-World Tour Turnier in den Niederlanden waren vier deutsche Damen-Teams am Start. Für Chenoa Christ/Annika Berndt und Lea Kunst/Nele Schmitt war nach einer langen Saison in der zweiten Qualifikationsrunde bereits Schluss. Besser lief es für Anna Grüne/Sarah Schulz und Leonie Klinke/Lena Ottens, die im Hauptfeld gesetzt waren. Als Gruppensiegerinnen zogen Grüne/Schulz direkt ins Viertelfinale ein, Klinke/Ottens nahmen den Umweg über das Achtelfinale und standen dann ebenfalls im Viertelfinale. Hier war leider Schluss gegen die späteren Turniersiegerinnen aus den USA Knudsen/Cannon. Als Eregbnis steht ein toller fünfter Platz für die DM-Neunten Leonie Klinke/Lena Ottens.

Grüne/Schulz dagegen überzeugten sowohl im Viertelfinale mit dem 2:1-Sieg über die niederländischen Schwestern Piersma, als auch im Halbfinale gegen die Französinnen Chamereau/Vieira. Im Finale mussten sie sich schließlich den US-Amerikanerinnen ebenfalls nach drei Sätzen geschlagen geben und der langen Saison Tribut zollen. Dennoch konnten Grüne/Schulz in den letzten zwei Wochen Silber und Gold auf der World Tour, Preisgeld (1.700$) und wichtige World Tour Punkte (380) mit nach Hause nehmen.

Speziell Sarah Schulz beendet eine herausragende Saison mit Chantal Laboureur mit dem King of the Court Titel in Hamburg und dem deutschen Meistertitel, sowie weiteren drei World Tour Medaillen und vier Podestplätzen bei der Turnierserie Qualifiers Timmendorfer Strand. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ausnahmesaison!

World Tour Turnier in Apeldoorn. Foto: CEV/FIVB World Tour Turnier in Apeldoorn. Foto: CEV/FIVB

Gold und Bronze für deutsche Teams in Apeldoorn

Am vergangenen Wochenende fand im niederländischen Apeldoorn das Ein-Sterne-Turnier der World Tour statt. Fünf deutsche Teams waren am Start.

Drei Teams kamen dabei mindestens ins Halbfinale. Von ganz oben konnte am Ende das Duo aus Anna Grüne und Sarah Schulz strahlen, die am Ende der Saison wertvolle Punkte für die Weltrangliste mitnehmen konnten. Ein sehr gutes Wochenende erwischte auch das Team aus Lea Kunst und Nele Schmitt, die sich über die Qualifikation bis ins Halbfinale spielten und sich erst dort gegen die deutschen Kontrahentinnen Grüne/Schulz geschlagen geben mussten. Klinke/Ottens landeten im Turnier auf dem neunten Platz und schieden in der ersten K.o.-Runde aus. Das Duo aus Chenoa Christ und Annika Berndt schaffte es nicht über die Qualifikation hinaus. 

Bei den Männern ging ebenfalls ein Interims-Team an den Start und schaffte es direkt ins Halbfinale. Das Duo aus Robin Sowa und Lui Wüst landete auf dem vierten Platz und schrammte somit knapp an den Medaillenplätzen vorbei. 

Ergebnisse

Foto: CEV/FIVB Foto: CEV/FIVB
  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa