U18 sichert sich dritten Platz bei WEVZA in Spanien

Die weibliche U18 beim WEVZA in Spanien; Foto: RFEVB Die weibliche U18 beim WEVZA in Spanien; Foto: RFEVB Ab dem 27. Juli treffen sich im spanischen Valladolid die WEVZA-Nationen zum U18-Turnier. Der DVV schickt ein deutsches Team unter der Leitung von Manuel Hartmann. Als Vorbereitung traf sich das Team in Kienbaum zum Lehrgang und spielte im Vorfeld einige Testspiele gegen die Nachbarn aus der Niederlande.

Seit dem 08.07. bereitete sich in Kienbaum die weibliche U18 auf das WEVZA-Turnier im spanischen Valladolid vor. Bis zum 21.07. war das Team rund um Manuel Hartmann noch am Olympiastützpunkt in Kienbaum bevor es zu Testspielen gegen die Niederlande nach Leverkusen ging. Jetzt startet das Team rund um Kapitänin Celine Jebens beim WEVZA (Western European Volleyball Zonal Association) und trifft auf fünf europäische Teams. Im Gruppenphasen-Modus tritt hierbei jedes Team gegeneinander an. Die abschließende Tabelle ist das Endergebniss und es folgt kein K.o.-Runde. Alle Spiele werden auf YouTube im Livestream übertragen.

Insgesamt schließt das deutsche Team das WEVZA in Spanien also mit dem dritten Platz ab und sichert sich somit die Bronzemedaille. Manuel Hartmann zeigte sich nach dem Turnier durchweg zufrieden: "Die Grundidee war bei dem Turnier zu gucken, wo wir stehen. Deutlich ist, dass Belgien und die Niederlande die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen und dahinter wir kommen. Gegen den Rest der Teams konnten wir uns souverän durchsetzen und haben gezeigt, dass wir den dritten Platz unbedingt haben wollten. Im Spiel gegen die Niederlande war es recht knapp und mit etwas mehr Glück nehmen wir aus dem Spiel noch den ein oder anderen Punkt mit. Generell sind wir mit dem Turnier zufrieden, weil wir jetzt wissen, auf welchem Stand wir im europäischen Verlgeich sind und woran wir noch arbeiten müssen. Das war das Ziel." 

Turniersieger wurde die Auswahl aus Belgien knapp vor der Niederlande. Frankreich landet auf dem vierten Platz, Portugal wird fünfter und die Schweiz landen auf dem letzten Platz.  

Leandra Negri vom Schweriner SC wurde mit 17 Blocks aus fünf Spielen beste Mittelblockerin. 

+++ Spiel 5 +++

Deutschland vs. Schweiz 3:1 (19-25, 25-8, 25-13, 25-12)

Souveräner Abschluss für die U18 des WEVZAs in Spanien. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten im ersten Satz wurde darauffolgend deutlich, dass das deutsche Team sich den dritten Platz in der Abschlusstabelle nicht mehr nehmen ließ. 

+++ Spiel 4 +++

Deutschland vs. Niederlande 1:3 (25-27, 25-18, 18-25, 22-25)

Es war die erwartet knappe Partie, mit dem besseren Ende für das Team aus der Niederlande. Leider reichte es am Ende nicht zur erhofften Revanche für die beiden Niederlagen in den beiden Testspielen vor dem WEVZA. Im letzten Spiel geht es nun gegen den Tabellenletzten Schweiz. Hierbei geht es nun darum, den dritten Platz in der Tabelle zu bestätigen. 

+++ Spiel 3 +++

Deutschland vs. Portugal  3:0 (25-16, 25-15, 25-15) 

Souveräner Sieg im dritten Spiel gegen Portugal. Wie von Coach Manuel Hartmann, sollte es gegen die Portugiesinnen wieder Punkt für das deutsche Team geben. Ähnlich wie im ersten Spiel gegen Frankreich war die Detusche Mannschaft auch in dieser Partie in allen Bereichen überlegen. Im nächsten Spiel geht es nun gegen Testspiel-Gegner Niederlande. Die Niederlande bisher mit drei Siegen aus drei Spielen und lediglich einem verlorenen Satz. Vielleicht kann das deutsche Team den vermeintlichen Favoriten etwas ärgern und dann sogar Punkt mit aus dem Spiel nehmen. 

Die U18 beim Jubel nach dem Spiel gegen Portugal, Foto: DVV Die U18 beim Jubel nach dem Spiel gegen Portugal, Foto: DVV

+++ Spiel 2 +++

Deutschland vs. Belgien 0:3 (21-25, 13-25, 17-25)

Im zweiten Spiel hattes das deutsche Team keine Chance gegen zu starke Belgierinnen. Besonders im zweiten Satz wurde der Unterscheid der beiden Teams deutlich. Am Donnerstag besteht dann die Chance auf Wiedergutmachung im Spiel gegen Portugal, die im ersten Spiel klar gegen die Belgierinnen verloren und danach deutlich in drei Sätze gegen die Niederlande verloren. 

Manuel Hartmann zeigt sich nach den ersten beiden Spielen zufrieden: "Das erste Spiel gegen Frankreich war von unserer Seite erstmal ein guter Start in das Turnier, auch wenn wir noch nicht so gespielt haben, wie wir es eigentlich können. Gegen Belgien hatten wir dann schon eins der vermeintlichen Top-Teams als Gegner und da lag es eher an uns selber, als an der Stärke der Belgierinnen, dass wir keinen Satz gewinnen konnten. Wir haben jetzt eine ungefähre Idee wo wir stehen und ich denke, dass wir da gegen Portugal dann auch wieder eine besser Partie spielen werden und wieder Punkte holen."

+++ Spiel 1 +++

Deutschland vs. Frankreich 3:0 (25-20, 25-14, 25-20)

Starker Auftakt der deutschen U18-Auswahl in das diesjährige WEVZA-Turnier. Schon im ersten Satz wurde deutlich, dass die deutsche Mannschaft heute unbedingt gewinnen möchte. Vor allem der Block des deutschen Teams verhinderte ein Herankommen der Französinnen in allen drei Sätzen. Im nächsten Spiel wartet Belgien, die ihr erstes Spiel deutlich mit 3:0 (25-12, 25-14, 25-18) gegen Portugal gewannen. 

Der Spielplan der deutschen Mannschaft sieht folgendermaßen aus: 

Spielplan

Tag Partie Livestream Ergebnis
Dienstag 27.07. 19 Uhr Deutschland vs. Frankreich YouTube-Livestream 3:0 (25-20, 25-14, 25-20)
Mittwoch 28.07. 18 Uhr Deutschland vs. Belgium YouTube-Livestream
Donnerstag 29.07. 17 Uhr Deutschland vs. Portugal YouTube-Livestream
Freitag 30.07. 19 Uhr Deutschland vs. Niederlande YouTube-Livestream
Samstag 31.07. 18 Uhr Detuschland vs. Schweiz YouTube-Livestream

Vorbericht:

Im Vorfeld spielte die deutsche Mannschaft zwei Testspiele gegen die Niederlande und verlor jeweils knapp mit 2:3 (29-27, 21-25, 27-25, 17-25, 11-15) und 0:5 (23-25, 12-25, 23-25, 24-26, 9-15) 
Trainer Manuel Hartmann nach den Testspielen: "Im ersten Spiel mussten wir uns erstmal wieder in den Wettkampf finden und waren auch etwas von den Niederländerinnen und ihrer Stärke überrascht. Das haben wir aber schnell in den Griff bekommen und haben gute Spiele gemacht. Im zweiten Spiel haben dann beide Team ein wenig durchgewechselt und die ein oder andere Sache ausprobiert und somit konnten wir uns sehr gut auf das anstehende WEVZA vorbereiten. Die Vorfreude ist auf jeden Fall groß." 

Manuel Hartmann vor der Lehrgang in Kienbaum: "Die Vorfreude im ganzen Team ist riesig. Den letzten Lehrgang hatten wir Ende März, das ist somit schon einige Zeit her und endlich steht jetzt auch mal wieder ein Turnier an. Für die U18 ist es das erste Turnier seit fast zwei Jahren und somit auch das erste internationale Turnier für viele aus dem Jahrgang."
"In der Vorbereitung liegt der Fokus vor allem auf der technischen Entwicklung und dem Zusammenspiel. Wir werden viel Sechs gegen Sechs spielen. Helfen werden uns vor allem auch die Testspiele gegen die Niederlande", so Hartmann. Die Vorbereitung mit anschließenden Testspielen in Leverkusen sollen vor allem als erster Schritt in Richtung U19-EM im kommenden Jahr gesehen werden. 

Auf ihrem Instagram-Kanal hält euch das Team stets auf dem Laufendem.

Folgendes Team hat Trainer Manuel Hartmann für das Turnier in Spanien nominiert:

Team

Nummer Name Position Verein
1 Greta Schlichter Libero Raspo Lathen
2 Franca Barke Außenangriff Raspo Lathen
4 Carla Fuchs Zuspiel SV Blau-Weiß Aasee
5 Mia Kirchhoff Außenangriff RC Borken-Hoxfeld
6 Theresa Barner Zuspiel Rotation Prenzlauer Berg Berlin
10 Tessa Müller Libero Rotation Prenzlauer Berg Berlin
11 Celine Jebens (C) Diagonal TSV TB München
13 Alija Heins Mittelblock USC Braunschweig
15 Sophia Fallah Mittelblock PTSV Aachen
16 Leandra Negri Mittelblock Schweriner SC
20 Michelle Bachmann Außenangriff VCO Berlin
21 Helena Dornheim Außenangriff MTV Stuttgart

Staff

Name Funktion
Manuel Hartmann Bundestrainer
Mareike Hindriksen Co-Trainerin
Max Filip Co-Trainer, Scout, Team Manager
Sophia Fronicke Physiotherapeutin
  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa