Der neue Star von nebenan – DVV veranstaltet Quereinsteiger-Sichtung

Foto Sebastian Wells/DVV Foto Sebastian Wells/DVV Neue Wege im Nachwuchsbereich: Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) veranstaltet am 27./28. November in Frankfurt am Main eine Quereinsteiger-Sichtung im männlichen Bereich und möchte so allen Athleten aus anderen Sportarten die Möglichkeit geben, ihr Talent im Volleyball unter Beweis zu stellen. Im „Jump and Reach“ Test gibt es außerdem viermal 1.000 EUR zu gewinnen. Alle Infos im Text.

DVV-Sportdirektor Christian Dünnes sagt: “Wir haben ein seit Jahrzehnten bewährtes Sichtungssystem. Aber sehen wir wirklich alle Volleyballtalente in Deutschland oder geht uns der nächste Georg Grozer oder Tobias Krick durch die Hände? Um das zu überprüfen, machen wir zum ersten Mal eine Quereinsteigersichtung, die offen für alle Jungs in dem betreffenden Alter ist. Neben den 1000 € für den Meister des “Jump and Reach” winkt am Ende vielleicht sogar das Trikot der Nationalmannschaft.”

Wie funktioniert es, wer kann mitmachen?

Sich anmelden kann jeder Athlet, der in den Jahren zwischen 2003 und 2006 geboren wurde und KEINEM Bundeskader einer anderen Sportart angehört. Ausgeschlossen sind auch alle Volleyballer, die bereits einem Kader angehören. Für die Teilnahme wird der Wert des „Jump and Reach“ Tests abgefragt, den jeder Teilnehmer bereits vorab einmal durchführen müsste. Was es dafür in der einfachsten Ausführung braucht, findet ihr im folgenden Dokument (DOWNLOAD)

Dieser Wert sowie weitere Daten können im Anschluss über das folgende Anmeldeformular (HIER KLICKEN) eingetragen werden. Eingeladen werden alle Talente, die sich über das entsprechende Formular angemeldet haben und von den Nationalmannschaftstrainern anhand der vorliegenden Daten ausgewählt wurden.

Für den „Jump and Reach“ Test dienen folgende Werte aus den aktuellen Jugend-Nationalmannschaften als Orientierung für die verschiedenen Jahrgänge.

Liegt ihr nur maximal 5 cm darunter oder sogar über diesen Werten, dann meldet euch unbedingt an:

  • Bester Wert Jahrgang 2006: 326cm
  • Bester Wert Jahrgang 2005: 335cm
  • Bester Wert Jahrgang 2004: 344cm
  • Bester Wert Jahrgang 2003: 353cm

Bitte beachten: Der „Jump and Reach“ Test wird vor Ort noch einmal durchgeführt. Die dort gemessenen Werte sind ausschlaggebend für den Gewinn des Preisgeldes. Anmeldeschluss ist der 2. November 2021 (23:59 Uhr).

Was steckt hinter dem Preisgeld?

Das Preisgeld von 1.000 EUR gibt es jeweils für den Sieger des „Jump and Reach“ Tests vor Ort und separat für jeden Jahrgang (2003, 2004, 2005, 2006). Ein Sieg in diesem Test garantiert noch keine Einladung für einen weiterführenden Nationalmannschaftslehrgang. Hier muss das Gesamtpaket aus Athletik und Ballgefühl passen.

Was passiert vor Ort?

Durchgeführt wird die Sichtung am Bundesstützpunkt in Frankfurt am Main. Hierbei werden alle eingeladenen Athleten aus den verschiedenen Jahrgängen von 2003 bis 2006 getestet. Neben den athletischen Fähigkeiten werden außerdem das Ballgefühl und die Koordinationsfähigkeit auf die Probe gestellt.

Welche Kosten übernimmt der DVV?

Die Kosten für die Unterbringung (Übernachtung, Verpflegung) während der Sichtung am 27./28. November in Frankfurt am Main übernimmt der DVV. Kosten für An- und Abreise müssen die Teilnehmer selbst übernehmen.

Gibt es so etwas in Zukunft auch für den weiblichen Bereich?

Ja, 2022 ist im Frühjahr auch für den weiblichen Bereich eine Quereinsteigersichtung geplant.

Wichtige Links

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa