Jugend-EM (w): Deutschland zieht mit einem 3:1-Sieg gegen Russland als Gruppensieger in das Viertelfinale ein!

Die deutsche Mannschaft (hier Saskia Hippe (11) und Lena Möllers (12) gab gegen Russland keinen Ball verloren.

Mit einer glänzenden Leistung und einem 3:1 (25:23, 21:25, 25:16, 25:19) über Mitfavorit Russland hat sich die deutsche Mannschaft den Gruppensieg in Brno gesichert und für das Viertelfinale qualifiziert. Dort trifft die Mannschaft von Bundestrainer Jens Tietböhl auf den Sieger der Begegnung Tschechische Republik – Frankreich.

Nach dem Auftaktsieg gegen Polen, stand für die DVV-Auswahl das zweite Spiel der Vorrunde gegen die mitfavorisierte Auswahl Russlands an. Bundestrainer Jens Tietböhl startete mit der gleichen Anfangsformation (Möllers, Grohmann, Hinderlich, Hippe, Petrausch, Kauffeldt und Libero Dürr) in die Begegnung. Im ersten Satz erwischte Russland den besseren Start. Bei der ersten technischen Auszeit lag die deutsche Vertretung mit 4:8 zurück. Ein Zwischenspurt brachte die deutsche Mannschaft mit 12:10 in Führung. Dann ergriff Russland wieder die Initiative. Beim Stande von 13:16 aus deutscher Sicht ging es in die zweite technische Auszeit. Beim Stande von 14:16 wurde Sandra Sydlik auf der Zuspielposition für Lena Möllers eingewechselt. Russland gelang es, sich weiter bis zum 16:20 sich abzusetzen. Dann kamen kurz hintereinander Janine Völker für Saskia Hippe (16:20) und Victoria Bieneck für Janine Hinderlich (17:20). Diese Auswechselungen fingen an Wirkung zu zeigen. Mit druckvollen Aufschlägen (Bieneck), davon zwei Assen und einer Energieleistung der gesamten Mannschaft wurde der Satz gedreht. Beim Stande von 24:21 kam Lena Möllers wieder vorne für Sandra Sydlik ins Spiel um den Block zu verstärken. Mit 25:22 wurde dann Satz nach Hause gebracht.
Satz zwei sah von Beginn an Russland vorne. Zwar gelang es der deutschen Mannschaft immer wieder mit gelungen Aktionen (Block und Angriff) den Anschluss zu halten, aber dem Druck der Russen war die DVV-Auswahl nicht gewachsen. Russland zog unaufhaltsam auf 22:14 davon. In der Endphase des Satzes konnten die DVV-Mädels etwas Ergebniskosmetik betreiben, aber am 25:21-Satzgewinn für Russland änderte das nichts mehr.
Deutschland startete fulminant in den dritten Satz. Schnell gelang es der deutschen Nationalmannschaft sich mit 9:4 abzusetzen. Dieser Vorsprung wurde bis zur zweiten technischen Auszeit (16:11) gehalten. Dann war der Widerstand der Russen für diesen Satz gebrochen. Bis auf 22:13 konnte die deutsche Mannschaft davonziehen. Am Ende ging der Satz mit 25:16 an die DVV-Vertretung.
In Satz Nummer vier waren beide Mannschaften von Beginn an auf gleicher Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zur Mitte des Satzes entscheidend absetzen. Ein Einerblock von Lena Möllers brachte Deutschland mit zwei Punkten zum 14:12 nach vorne. Auszeit Russland. Nun schien der Satz sich zu Gunsten der DVV-Auswahl zu entscheiden. Deutschland konnte sich nun absetzen. Ein Doppelblock zum 16:12 ließ die DVV-Auswahl in die zweite technische Auszeit gehen. Nach der Auszeit macht Deutschland gleich den nächsten Punkt zum 17:12. Russland mobilisiert seine letzten Kräfte, aber die DVV-Auswahl spielt an diesem Tag zu kompakt und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Mit 25:19 gewinnt Deutschland diesen Satz, das Spiel 3:1 und zieht damit als Gruppensieger in das Viertelfinale am Freitag ein. Der Gegner der deutschen Mannschaft wird am Donnerstag, dem letzten Spieltag der Vorrunde, im Spiel zwischen Frankreich und Gastgeber Tschechien entschieden.

Stimme zum Spiel:
Bundestrainer Jens Tietböhl: „Wir haben heute mit einer sensationellen Mannschaftsleistung Russland geschlagen. Kompliment an meine Mannschaft. Nun werden wir den Ruhetag genießen, Kraft tanken und uns gut auf das Viertelfinale vorbereiten.“

Für den DVV spielten: Lena Möllers, Sarah Petrausch, Janine Hinderlich, Saskia Hippe, Patricia Grohmann, Berit Kauffeldt, Lenka Dürr, Sandra Sydlik, Victoria Bieneck, Janine Völker, Sina Kostorz und Juliane Pohle

(Quelle: Bräuer)

Alle Infos zur Jugend-EM

KALENDER 2021 Alle Termine
  • VBL (F): Erfurt vs. Suhl

  • VBL (F): Schwerin vs. Dresden

  • VBL (F):Stuttgart vs. Schwerin

  • Bundespokal U18w/U19m

Jugend-Volleyball-Online-Kongress
Jugend-Volleyball-Online-Kongress
  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa