Schmetterlinge starten in die WM gegen Bulgarien

Das deutsche Team bei der Eröffnungsfeier in Arhem. Foto: Volleyballworld Das deutsche Team bei der Eröffnungsfeier in Arhem. Foto: Volleyballworld Nach siebenwöchiger Vorbereitung im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum geht die Weltmeisterschaft für die Frauen Nationalmannschaft endlich los. Erster Gegner ist das Team aus Bulgarien. Das Spiel findet am Sonntag, den 25. September in Arnhem, Niederlande, statt. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Livestream: Sportdeutschland.tv

WM-Auftakt in den Niederlanden. Fünf Gruppenspiele warten auf das deutsche Team. Bulgarien ist zur Zeit 15. der Weltrangliste, Deutschland belegt Platz 11. Sportdirektor Christian Dünnes schätzt das erste Spiel als besonders wichtig ein: "Der Auftakt ist immer schwierig, aber wichtig, um gut ins Turnier reinzukommen. Bulgarien ist immer stark im Angriff und eine Mannschaft, die uns gefährlich werden kann. Wir werden sie auf gar keine Fall unterschätzen und das Spiel mit Vollgas angehen."

Generell ist das Ziel "die Gruppenphase natürlich zu überstehen", so Mannschaftskapitänin Jennifer Janiska. "Unser Ziel muss es sein erstmal in die nächste Runde zu kommen und das mit einer möglichst guten Platzierung, weil die Punkte in die nächsten Runde mitgenommen werden", bestätigt Christian Dünnes. "Das erste Spiel gegen Bulgarien und das Spiel gegen Kanada sind Duelle mit Gegnern auf Augenhöhe. Das sind die Spiele, in denen wir darum spielen müssen, in die nächste Runde zu kommen." Die ersten vier pro Gruppe kommen weiter. "Deshalb müssen wir mindestens einen der Gegner Bulgarien und Kanada schlagen. Ziel soll es sein beide zu schlagen, um mindestens Dritter zu werden", so Christian Dünnes.

Mehr zur WM: hier klicken

  • Hummelsport
  • Mikasa