Niederlage gegen die USA - Runde zwei sicher

Foto: Volleyballworld Foto: Volleyballworld Trotz einer 0:3 (17:25, 13:25, 24:26) Niederlage gegen die Olympiasiegerinnen aus den USA ist das deutsche Team sicher in Phase 2 der WM. Durch den 3:1 Erfolg der Kanadierinnen gegen Bulgarien gehört das deutsche Team zu den besten vier Mannschaften in Gruppe C. Am Samstagnachmittag steigt das letzte Gruppenspiel in Łódź (POL) gegen Kanada.

 

Gegen die Weltranglistenersten aus den USA setzte Bundestrainer Vital Heynen vor allem auf Spielpraxis. Die gesamte Mannschaft sollte Spielerfahrung gegen einen so hochkarätigen Gegner sammeln. So begannen die jungen Corina Glaab, Elisa Lohmann, Monique Strubbe von Beginn an, zusammen mit Kimberly Drewniok, Marie Schölzel, Jennifer Janiska und Laura Emonts. "Wir sind sicher in der zweiten Runde und werden dort weitere vier Spiele machen, deswegen war es wichtig, dass alle spielen können und etwas Nervosität und Spielroutine sammeln in diesem Turnier. Vor allem gegen die Besten dieser Welt ist das so wertvoll", so Vital Heynen. Topscorerin des Spiels auf deutscher Seite war Kimberly Drewniok (11).

Letztlich verlor das deutsche Team zwar deutlich gegen die USA, doch vor allem ein sehr guter Start und das Comeback in Satz drei, als man sogar Satzball hatte, stimmen zuversichtlich. Vor allem der Aufschlagdruck auf amerikanischer Seite brachte das deutsche Team Ende des ersten und im zweiten Satz in Bedrängnis. In Satz drei wechselten auch die USA und das Spiel wurde wieder eng. "Das ist gut zu sehen, dass wir mit unserer jungen Auswahl, die auf dem Feld stand, mithalten können, wenn auch bei den USA durchgewechselt wird", so Vital Heynen. Vor allem Nervosität und Aufregung stabilisierte sich im deutschen Team nach den Annahme-Problemen in Satz 2. "EIne bessere Motivation und Vorbereitung als gegen solche Gegner zu spielen kann man kaum haben", erklärt Jennifer Janiska nach dem Spiel und auch Vital Heynen bemerkt Verbesserungen und Ruhe im deutschen Spiel mit jedem absolvierten Match. "Wir dürfen hier vier weitere Spiele machen und wenn wir uns weiter so steigern, bin ich zufrieden und wir können noch weiter kommen."

Gruppenfinale gegen Kanada

Kanada gewann ebenfalls gegen Kasachstan und Bulgarien, wie das deutsche Team. Nun werden Platz 3 und 4 in der Gruppe in diesem Duell ausgespielt. Beide Teams sind damit aber schon sicher in Phase 2 der WM. DVV-Sportdirektor Christian Dünnes: "Dieses Jahr konnten wir in der VNL gegen sie gewinnen. Kanada ist eine Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielerinnen, die im Ausland spielen. Das Team ist noch nicht so lange in der Weltspitze dabei, aber auf Augenhöhe mit uns.

Phase 2 ebenfalls in Łódź

Die jeweils vier Gruppenbesten der Gruppe B und Gruppe C treffen in Łódź in der zweiten Phase aufeinander. Damit spielt das deutsche Team gegen alle vier qualifizierten Teams aus Gruppe B: die Dominikanische Republik, Gastgeber Polen, Türkei und Thailand. Gespielt wird am 4. und 5. Oktober sowie am 7. und 8. Oktober.

  • Hummelsport
  • Mikasa