Behlen/Grüne und Becker/Dollinger gewinnen ROCK the BEACH Saisonfinale

Foto: HochZwei/ Henning Angerer Foto: HochZwei/ Henning Angerer Mit einem rund herum vollbesetzten Main Court erlebte das dreitägige Beach-Festival von ROCK the BEACH und damit auch die Premierensaison der nationalen Serie einen stimmungsvollen Abschluss. Beim vierten Tourstopp des mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld dotierten Turniers gingen die Titel an Anna Behlen/Anna-Lena Grüne (Beach Me/Helios Grizzlys) und Paul Becker/Armin Dollinger (United Volleys Frankfurt/Beach4U).

Auf BeachMitte gab es nicht nur hochklassige Spiele und spannende Auseinandersetzungen um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, sondern ein vielfältiges Angebot an Entertainment mit Live-Musik und Beach-Partys sowie viele Angebote zum Mitspielen und Workshops.

Während sich Behlen/Grüne im Halbfinale gegen Constanze Bieneck/Sophie Schubert (MTV 48 Hildesheim/SVKA Beiertheim) am Sonntagmorgen noch schwer taten und sich erst im dritten Satz durchsetzten, spielte das Duo ein souveränes Finale. In zwei klaren Durchgängen gewannen Behlen/Grüne gegen Melanie Paul/Nele Schmitt (Beach Me/DJK TuSA 06 Düsseldorf). Für das Interimsduo war es das erste gemeinsame Turnier, nachdem sie sich im Finale von ROCK the BEACH Borkum im Endspiel noch gegenüberstanden. „Es war mit Abstand unser bestes Spiel am gesamten Wochenende. Endlich haben wir solide gespielt und Eigenfehler vermieden“, sagte Anne Behlen. Paul/Schmitt erreichen mit den zweiten Platz ihr bestes Ergebnis bei einem Turnier auf nationaler Ebene. Sie besiegten im Halbfinale ein wenig überraschend das topgesetzte Duo Melanie Gernert/Anne Krohn (DJK TuSA 06 Düsseldorf/1. VC Stralsund) in drei Sätzen.

Im kleinen Finale gegen Bieneck/Schubert merkte man Gernert/Krohn an, dass sie sich mit einer besseren Leistung aus dem Turnier verabschieden wollten. So traten sie dann auch auf und kamen zu einem klaren 2:0-Erfolg. „Es war wichtig für uns und den Kopf frei zu bekommen und so ist der 3. Platz ein versöhnlicher Abschluss“, sagte Anne Krohn.

Ein wenig Wehmut schwang nach dem Turniersieg von Becker/Dollinger im Siegerinterview mit. „Das ist ein besonderer Titel für uns, denn es war wohl unser letztes gemeinsames Finale“ sagte Paul Becker, der nach dieser Saison voraussichtlich seine professionelle Beach-Volleyball Karriere als Spieler beendet. Vielleicht lag es an diesen Emotionen, dass Becker/Dollinger einen schlechten Start erwischten. Auf der anderen Seite spielten sich allerdings Jonas Reinhardt/Milan Sievers (Beachraum Mainz/Beach Me) fast in einen Rausch und gewannen den Durchgang mit 21:14. Doch dann drehten Becker/Dollinger das Match und gewannen den zweiten und dritten Satz mit 21:14 sowie 15:12.

Der Bronzerang ging an Kim Huber/Daniel Kirchner (Beach4U), die damit in ihrer ersten gemeinsamen Saison nicht nur ihr erstes nationales Podium erreichten, sondern auch die direkte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Im kleinen Finale besiegten sie die Fehmarn-Gewinner Jannik/Kühlborn/Eric Stadie (BeachL/Hauptstadt Beacher).

Für die jeweils besten 16 Frauen- und Männerteams stehen in zwei Wochen die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand auf dem Programm und mit diesem Wochenende ging eine erfolgreiche erste Saison von ROCK the BEACH zu Ende. Der Tourplan für 2023 soll im November oder Dezember veröffentlicht werden. www.rockthebeach

  • Hummelsport
  • Mikasa