Life is a beach - Nationalteam Borger/Ittlinger starten erfolgreich eigenen Podcast

Foto: Borger/Ittlinger Foto: Borger/Ittlinger Zwei neue Sternchen funkeln am Podcast-Firmament: Das Nationalteam Karla Borger/Sandra Ittlinger ist mit einem eigenen Podcast ins neue Jahr gestartet. Jede Woche eine neue Folge von „Life is a beach“ haben die beiden sich vorgenommen – unabhängig vom aktuellen Aufenthaltsort oder Terminen im Kalender.

Die Ausrüstung ist minimal, die Motivation groß. Und die Klickzahlen zeigen schon jetzt, dass sich die Mühe lohnt. Mit zwei Mikrofonen und der entsprechenden Software auf dem Laptop kann das Aufnahmestudio überall auf der Welt in kürzester Zeit aufgebaut werden. Als Mikrofonständer fungiert eben, was die unmittelbare Umgebung hergibt – zum Beispiel ein umgedrehter Schnellkochtopf aus der Küche des Trainingslager-Appartements. Die Daten werden anschließend nach Hause nach Stuttgart gefunkt, dort kurz aufgearbeitet und in Form gebracht – und wieder ist eine neue Folge online auf den einschlägigen Podcast-Kanälen. „Wir haben uns gedacht, Instagram, TikTok, Twitter und Co. ist alles schön und gut, aber dort einen aktuellen und vor allem authentischen Einblick in unser Leben als Leistungssportlerinnen zu vermitteln, ist schwierig und kostet sehr viel Zeit - zum Beispiel um Videos zu schneiden oder ähnliches“, erklärt Sandra Ittlinger und Karla Borger ergänzt: „Daher gibt es jetzt einmal wöchentlich eine neue Folge von ‚Life is a beach‘ zu hören. Ob im Trainingslager, vor oder nach einem Turnier, oder ganz entspannt von zuhause, wenn wir in Stuttgart trainieren.“

Das Prinzip ist simpel: Ein Raum, zwei Mikrofone, zwei Frohnaturen.

Es geht um den Alltag als Beachvolleyball-Profi, es geht um Training und Wettkampf, aber auch um berufliche und private Dinge abseits des Courts. Da sich das Team gerade erst zusammengefunden hat, eröffnet der Podcast auch einen Blick auf das Team-Building und die weitere Entwicklung der beiden Sandathletinnen. 

Und der Erfolg hat sich schnell eingestellt. „Wir sind in der vierten Woche noch immer in den Spotify Sport Podcast Charts und täglich kommen neue Hörer*innen dazu“, berichtet Karla Borger erfreut. „Das Feedback ist durchweg positiv, und auch wenn wir keine Podcast-Profis sind, finden wir mehr und mehr da rein“, sagt Sandra Ittlinger. „Wobei wir eigentlich gar keine Profis sein wollen, sondern nur alle, die es interessiert, auf unserem Weg zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris mitnehmen möchten.“

Bislang sind vier Folgen erschienen. Derzeit wird jeden Dienstag eine neue Folge produziert und veröffentlicht – unabhängig davon, wo die beiden sich befinden und was sie gerade sonst so für Verpflichtungen haben. 

Life is a beach findet man überall dort, wo es Podcasts gibt, zum Beispiel hier: anchor.fm/lifeisabeach

Text: Tom Bloch

  • Hummelsport
  • Mikasa