Ehrung für Senior*innen Weltmeister beim Pokalfinale

Die deutschen Ü40- und Ü50-Seniorinnen sowie die Ü60-Senioren wurden beim Pokalfinale von DVV-Präsident René Hecht (rechts) und DVV-Vorstand Julia Frauendorf (4.v.r.) für ihre Weltmeistertitel ausgezeichnet. (Foto: Justus Stegemann) Die deutschen Ü40- und Ü50-Seniorinnen sowie die Ü60-Senioren wurden beim Pokalfinale von DVV-Präsident René Hecht (rechts) und DVV-Vorstand Julia Frauendorf (4.v.r.) für ihre Weltmeistertitel ausgezeichnet. (Foto: Justus Stegemann) Beim DVV-Pokalfinale gab es eine ganz besondere Ehrung: Die deutschen Seniorinnen und Senioren hatten Ende vergangenen Jahres gleich drei Weltmeistertitel gefeiert, wofür sie vom Deutschen Volleyball-Verband (DVV) zum Endspiel in Mannheim eingeladen wurden und dort von DVV-Präsident René Hecht sowie DVV-Vorstand Julia Frauendorf ausgezeichnet wurden. Zudem erhielt jedes Team eine Erfolgsprämie in Höhe von 2000 Euro. Für die Spielerinnen und Spieler ein besonderes Erlebnis.

„Es war uns allen eine besondere Ehre, hier heute dabei zu sein und geehrt zu werden“, bedankte sich Günther Schultz Team-Manager der Seniorinnen, für die Einladung nach Mannheim. Auch Bernd Ruhs, Kapitän der Ü60-Männer, erlebte mit seiner Mannschaft einen „wunderschönen Tag“ in der SAP Arena.

Die Ü40-Frauen hatten bei der „World Veteran Volleyball Championships“ in Alcúdia auf Mallorca den WM-Titel gefeiert. Im Endspiel setzten sie sich souverän mit 2:0 gegen Peru durch. Stellvertretend für das Team wurden Trainerin und Rekordnationalspielerin Renate Riek-Bauer und Kapitänin Johanna Thewes in der SAP Arena geehrt.

Auch die Ü50-Frauen triumphierten auf Mallorca, mussten im Finale aber deutlich mehr kämpfen als ihre jüngeren Kolleginnen. Nach einer starken Aufholjagd im ersten Satz gewannen sie dann am Ende doch deutlich mit 2:0 gegen Litauen. Außenangreiferin Klaudia Blanz wurde zudem als beste Spielerin des Turniers auf Mallorca ausgezeichnet. In Mannheim nahmen Trainer Michael Wernitz und Kapitänin Aline Mittler den Scheck entgegen.

Die Ü60-Männer feierten ihren Titelgewinn im griechischen Loutrak. Nach einem dramatischen Finale in der glutheißen Halle besiegten sie Schweden mit 25:19 im Golden Set und konnten nach fast drei Stunden Spielzeit den Pokal in die Höhe stemmen. Nun wurden Kapitän Bernd Ruhs und Teammanager Andy Wichtel vom DVV ausgezeichnet.

  • Hummelsport
  • Mikasa