Der Deutsche Volleyball-Verband im neuen Look & Feel

Bereits 2021 hat der Deutsche Volleyball-Verband eine strategische und visuelle Überarbeitung zur Entwicklung der eigenen Marke gestartet. Parallel zur internen Strukturreform will sich der Verband nun an einem neuen Werte- und Markenleitbild orientieren und stellt sich dabei auch visuell modern und überzeugend dar.

Seit der Gründung des Deutschen Volleyball-Verbandes 1955 war der DVV immer mehr als ein Verband. Er stand und steht noch heute für besten Volleyball in Halle, Beach und Snow. Vor allem aber ist der DVV Repräsentant des Volleyballsports und somit auch Takt- und Strukturgeber.  

Nach schwierigen Jahren ist der Verband fest entschlossen sich bewusst weiterzuentwickeln und neue Stärken zu schaffen. Mit einer einzigartigen Basis, ehrenamtlichen Volleyballer*innen, engagierten Landesverbänden, einer starken Volleyball-Bundesliga und motivierten Mitarbeiter*innen will er die traditionellen Grundlagen noch enger mit Verantwortung und Gemeinschaft verbinden.  

Modern und zukunftsorientiert 

Zukünftig wird der Fokus auf zentrale Themen wie erfolgreichen Leistungssport, gezielte Nachwuchsförderung, nachhaltige Verbandsentwicklung, Förderung von Frauen in Vereinsstrukturen, ganzheitliche Digitalisierungsstrategien, Integration und Inklusion unter Teilhabe aller Volleyballer*innen gesetzt. Damit will der Verband zeigen worauf es ihm in der Welt, im Sport und in der Gesellschaft ankommt.  

Dabei punktet der DVV ganzheitlich. Er will allen Fans, Spieler*innen, Mitarbeiter*innen, Medien und sonstigen Stakeholdern, unabhängig von Alter, Herkunft oder sexueller Orientierung diejenigen Werte vermitteln, die ihnen helfen, sich sowohl in der Sportwelt wie auch im gesellschaftlichen Miteinander in der Gesellschaft angemessen zu verhalten und gemeinsam große Ziele zu erreichen.  

Alles, was uns besser macht 

Mutig, proaktiv, respektvoll, stark, nahbar und sozial – so wünschen sich die Volleyballer*innen in Deutschland ihren Verband. Das ging aus einer umfassenden Umfrage und Markenanalyse 2021 hervor, an der über 3000 Mitglieder teilgenommen hatten. Dabei haben rund 41% der Befragten dem Verband vor allem ein veraltetes, unkommunikatives, bürokratisches und wenig innovatives Zeugnis ausgestellt. 

Mithilfe des neuen Markenversprechens nimmt der Verband nun für sich in Anspruch Heimat des Volleyballsports und wichtigste Instanz für Sportler*innen, Fans, Sponsoren, Medien und sonstigen Stakeholdern zu sein. Dabei soll der Dienstleistungsgedanke im Vordergrund stehen und das tägliche Handeln im Team prägen. 

Der DVV ist fest entschlossen sich weiter zu professionalisieren und in naher Zukunft einer der spannendsten und profiliertesten deutschen Sportverbände zu werden. 

Die umfangreiche Markenanalyse und neue Markenidentität wurde in Kooperation mit der Deutschen Volleyball Sport GmbH, der Vermarktungsgesellschaft des Verbandes, und mit professioneller Unterstützung von ONE8Y Sports Marketing Agency aus Wiesbaden erarbeitet und umgesetzt.

  • Hummelsport
  • Mikasa