19 Trainer*innen bestehen die A-Lizenz des DVV

Foto (privat): Ex-Nationalspieler Jochen Schöps (Mitte) konnte mit seinen Leistungen im Rahmen der DVV-A-Trainerausbildung überzeugen. Foto (privat): Ex-Nationalspieler Jochen Schöps (Mitte) konnte mit seinen Leistungen im Rahmen der DVV-A-Trainerausbildung überzeugen. Nach absolviertem 50. Jubiläums-A-Trainer-Lehrgang des Deutschen Volleyball-Verbandes konnte DVV-Trainerausbilder Dr. Jimmy Czimek insgesamt 19 Trainer*innen die A-Lizenz aushändigen.

Zum Abschluss des knapp einjährigen Lehrgangs fanden die mündlichen Prüfungen auf Wunsch der Teilnehmer wieder in Präsenz in Köln statt. Unter dem Vorsitz von Ralph Bösling, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Bildung und Wissenschaft, mussten sich die angehenden A-Trainer dreißig Minuten den Fragen von Prüfer Dr. Jimmy Czimek stellen und konnten dabei größtenteils mit ihrem Wissen überzeugen.

In der vierstündigen schriftlichen Lernerfolgskontrolle haben Jan Herkommer und David Kurz sowie Philipp Sigmund, Landestrainer männlich in Baden-Württemberg, mit knapp 90 Prozent die besten Leistungen gezeigt.

Mit Matthias Keller, der eine der besten Hausarbeiten angefertigt hat, Jochen Schöps und Markus Steuerwald sind einige ehemalige Nationalspieler unter den Absolventen. Zudem sind oder waren mit Konstantin Bitter (Schwarz-Weiß Erfurt), Joachim Greiner (BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe), Felix Jülicher (USC Münster), Matthias Keller (USC Braunschweig), Danilo Mirosavljevic (VC Bitterfeld-Wolfen) und Christy Swagerty (Rote Raben Vilsbiburg) zahlreiche der neuen Trainer bei Teams der Volleyball Bundesliga aktiv.

Der 1. Teil des kommenden 51. A-Trainer-Lehrgangs, zu dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits nominiert und eingeladen wurden, wird vom 19.-28. August in Köln stattfinden.

  • Hummelsport
  • Mikasa