Michael Warm ist neuer Nachwuchskoordinator

Foto: Günter Kram Foto: Günter Kram Der Deutsche Volleyball-Verband hat einen neuen Nachwuchskoordinator: Michael Warm ist dabei als ehemaliger Jugend-Nationaltrainer und erfahrener Bundesligacoach kein Unbekannter. Der 54-Jährige war bis 2019 Cheftrainer des Österreichischen Nationalteams der Männer und bis 2021 in gleicher Funktion beim VfB Friedrichshafen. Die im Rahmen des Zukunftsprojektes Nachwuchsleistungssport neu geschaffene Position beim DVV hat er zum 1. Juli 2022 übernommen.

DVV-Präsident René Hecht stellte den ersten Kontakt her und Michael Warm war emotional gleich von der Idee gepackt, wieder für seinen Heimatverband tätig zu werden. Anschließend tauschte sich der Vater von Zwillingen mit den beiden Sportdirektoren Niclas Hildebrand (Beach-Volleyball) und Christian Dünnes (Hallenbereich) aus – letzterer war einst sein Spieler im Junioren-Nationalteam. Ganz wichtig, ist ihm der Austausch mit allen Trainern und Verantwortlichen der Auswahlteams. „Wir haben eine sehr gute hauptamtliche Trainerriege, mit erfahrenen Kollegen und jungen Talenten auf der Trainerposition. Ich freue mich hier auf die enge Zusammenarbeit“, sagt Warm.

Anschluss an Europas Top-Teams

Die Nachwuchssituation beschreibt der neue Koordinator dennoch als nicht zufriedenstellend. „Mein Ziel ist es, das Know-how und die Erfahrungen unserer Top-Trainer mit aufzunehmen und die Ausbildung inhaltlich auf einen Nenner zu bekommen. Anschließend müssen wir in der Kommunikation und im Auftreten dann alle in die gleiche Richtung gehen“, erläutert Warm. Auch wenn die Entwicklung des deutschen Nachwuchses ein längerfristiges Projekt ist, so hat er ein Ziel schon klar vor Augen: „Unser Anspruch muss sein, möglichst schnell den Anschluss an die europäischen Spitzenteams im Nachwuchs herzustellen. Länder wie Italien oder Polen bei den Jungs und Serbien oder die Türkei bei den Mädels sind uns da um Einiges voraus!“

Julia Frauendorf, DVV-Vorstand Sport: „Michael Warm verfügt sowohl als Vereins- wie als Verbandstrainer über viel Erfahrung und hat schon beachtliche Erfolge feiern können. Wir freuen uns auf seinen kompetenten Input und sind überzeugt, mit seiner Hilfe den deutschen Volleyball-Nachwuchs auf die anschließende, professionelle Karriere ideal vorbereiten zu können.“

  • Hummelsport
  • Mikasa