Letzter World Tour Stopp 2021 in Brasilien - 2 deutsche Teams in den Top10

Robin Sowa (li). und Lukas Pfretzschner beenden das Turnier auf Platz 9. Foto: FIVB Robin Sowa (li). und Lukas Pfretzschner beenden das Turnier auf Platz 9. Foto: FIVB Das letzte World Tour Turnier der Saison findet vom 10. bis 14. November im brasilianischen Itapema statt. Das 4-Sterne World Tour Event sollte ursprünglich bereits im Sommer 2021 stattfinden, wurde aufgrund der Pandemie aber nach hinten verschoben. Nachdem die Beach-Volleyball Saison für viele Teams im September schon beendet war, ist das Teilnehmerfeld mit vielen jungen Teams durchgemischt. Einige neue internationale Duos suchen zum Ende des Jahres in Brasilien noch einmal Wettkampfpraxis und Weltranglistenpunkte. Für Deutschland sind vier Teams im Hauptfeld, drei weitere in der Qualifikation dabei. Der Startschuss fällt am Mittwoch.

Event-Seite der FIVB World Tour

Livestreams Youtube Beach Volleyball World

+++ Achtelfinale +++

Freitag, 12.11.2021

Pfretzschner/Sowa vs. Nolvak/Tiisaar (EST) | 1:2 (24:22, 19:21, 9:15)

Müller/Tillmann vs. Cannon/Hughes (USA) | 0:2 (18:21, 16:21)

  • Svenja Müller/Cinja Tillmann: Platz 9, 400 Weltranglistenpunkte
  • Lukas Pretzschner/Robin Sowa: Platz 9, 400 Weltranglistenpunkte

+++ 1. K.o. Runde +++

Freitag, 12.11.2021

Pfretzschner/Sowa vs. Nurminen/Siren (FIN) | 2:1 (14:21, 21:19, 15:13)

Grüne/Schulz vs. Quiggle/Schermerhorn (USA) | 0:2 (18:21, 20:22)

  • Anna-Lena Grüne/Sarah Schulz: Platz 17, 320 Weltranglistenpunkte

+++ Gruppenphase +++

Svenja Müller/Cinja Tillmann ziehen mit zwei Siegen und dem Gruppensieg direkt ins Achtelfinale ein. Anna Grüne/Sarah Schulz sowie Lukas Pfretzschner/Robin Sowa gewinnen ein Gruppenspiel und ziehen damit in die 1. K.o.-Runde ein. Leonie Klinke/Sarah Schneider und Philipp Huster/Sven Winter sind nach einer knappen zweiten Niederlagen leider ausgeschieden.

  • Philipp Huster/Sven Winter: Platz 25, 240 Weltranglistenpunkte
  • Leonie Klinke/Sarah Schneider: Platz 25, 240 Weltranglistenpunkte

Freitag, 12.11.2021

Gruppe G: Huster/Winter vs. Budinger/Field (USA) | 1:2 (15:21, 21:19, 9:15)

Gruppe C: Klinke/Schneider vs. Placette/Richard (FRA) | 1:2 (21:18, 14:21, 13:15)

Donnerstag, 11.11.2021

Gruppe G: Pfretzschner/Sowa vs. Huber/Dressler (AUT) | 1:2 (15:21, 21:19, 11:15)

Gruppe H: Müller/Tillmann vs. Taiana Lima/Hegeile (BRA) | 2:1 (18:21, 21:16, 15:4)

Gruppe D: Grüne/Schulz vs. Carol/Barbara (BRA) | 0:2 (11:21, 12:21)

Gruppe G: Huster/Winter vs. Huber/Dressler (AUT) | 0:2 (22:20, 21:18)

Gruppe G: Pfretzschner/Sowa vs. Budinger/Field (USA) | 2:1 (25:27, 21:13, 15:10)

Gruppe H: Müller/Tillmann vs. Kotnik/Lovsin (SLO) | 2:0 (21:17, 21:11)

Gruppe C: Klinke/Schneider vs. Rebecca/Talita (BRA) | 0:2 (17:21, 16:21)

Gruppe D: Grüne/Schulz vs. Hasegawa/Sakaguchi (JPN) | 2:1 (21:13, 20:22, 15:10)

+++ Qualifikation Runde 2 +++

Christ/Körtzinger vs. Klinke/Schneider | 0:2 (17:21, 21:23)

+++ Qualifikation Runde 1 +++

Lorenz/Wüst vs. Arthur/Solberg (BRA) | 0:2 (20:22, 12:21)

Zwei deutsche Meister greifen im Hauptfeld an

Sowohl die World Tour Siegerinnen 2021 Karla Borger/Julia Sude als auch die Deutschen Meisterinnen 2021 Chantal Laboureur/Sarah Schulz hatten in den vergangenen Tagen bekannt gegeben, dass sie auch 2022 als Team antreten werden. Da sie sich aber aktuell teils in der Off-Season befinden und Karla Borger als neu gewählte Präsidentin von Athleten Deutschland e.V. in diverse Termine eingebunden ist, treten Deutschlands Top-Beach-Volleyballerinnen beim letzten vier Sterne World Tour Event in dieser Saison nicht mehr an. Ähnlich geht es vielen internationalen Duos, die das Turnier so spät im Jahr nicht mehr wahrnehmen. Das bietet vielen jungen Teams die Chance wichtige Weltranglistenpunkte mitzunehmen (240 Punkte für den Start im Hauptfeld, 800 Punkte für den Sieg beim 4-Sterne-Event).

Die DVV-Perspektivteams Svenja Müller/Cinja Tillmann und Lukas Pfretzschner/Robin Sowa sind durch das Fernbleiben der internationalen Top-Teams deshalb direkt im Hauptfeld gesetzt, ebenso wie das Duo aus Anna-Lena Grüne und Deutscher Meisterin Sarah Schulz, die in diesem Jahr schon erfolgreich Punkte und Podestplätze auf 1- und 2-Sterne-Turnieren gesammelt und sich für das letzte FIVB Event nochmal gemeinsam auf den Weg gemacht haben. Der deutsche Meister 2021 Sven Winter, ebenfalls mit World Tour Erfahrung, spielt in Itapema nach dem Karriereende von Alexander Walkenhorst mit Blockspieler Philipp Huster, der mit seinen 19 Jahren seinen allerersten Auftritt auf der World Tour feiert.

In der Qualifikation ist Momme Lorenz ebenfalls zum ersten Mal auf der World Tour unterwegs. Er geht mit Lui Wüst an den Start. Außerdem wollen die Interims-Duos Leonie Klinke/Sarah Schneider und Chenoa Christ/Leonie Körtzinger den Sprung ins Hauptfeld in Itapema schaffen.

Christ/Körtzinger hatten sich vor zwei Wochen bei der Country Quota, ausgetragen im Beach Hamburg, gegen Schieder/Schürholz durchgesetzt und den zweiten Quali-Platz erspielt.

Deutsche Teams in Itapema:

Hauptfeld:

  • Svenja Müller / Cinja Tillmann
  • Anna-Lena Grüne / Sarah Schulz
  • Lukas Pfretzschner / Robin Sowa
  • Sven Winter / Philipp Huster

Qualifikation:

  • Leonie Klinke / Sarah Schneider
  • Chenoa Christ / Leonie Körtzinger
  • Momme Lorenz / Lui Wüst

Country Quota am 29.10.2021 in Hamburg

Chenoa Christ / Leonie Körtzinger vs. Hanna Marie Schieder / Paula Schürholz | 2:0 (21:19, 25:23)

Der Modus

Nach der Qualifikation treten 32 Teams im Hauptfeld in acht Vierergruppen in einer modifizierten Vorrunde an. Im Anschluss geht es weiter im Single-Elimination (einfaches K.o.-System). Zuvor spielen 32 Teams in der Qualifikation um die letzten Plätze im Hauptfeld. Da es bei den deutschen Frauen mehrere Anmeldungen für das Turnier gab, spielten zwei Teams, den letzten Startplatz für die Qualifikationsrunde in der Country Quota aus.

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa