DVV erlässt Grundgebühr für Turnier-Ausrichtung auf Landesverbandsebene

Foto FIVB Foto FIVB Das Präsidium des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hat auf seiner letzten Sitzung einer Erlassung der Grundgebühr für Beach-Volleyball Turniere auf Landesverbandsebene zugestimmt. Damit schloss es sich dem Vorschlag an, der auf der Landeskonferenz der Beachwarte und dem DVV ausgearbeitet wurde.

So sollen 2021 keine zusätzlichen finanziellen Belastungen für Turnier-Ausrichter auf Landesverbandsebene entstehen und die Hürde für das Ausrichten genommen werden. Außerdem wurden die Fristen zur Meldung von Turnieren nicht, wie üblich, genau definiert, um Landesverbänden die Möglichkeit zu geben, auch nach der Soll-Frist melden zu können.

In Anlage F der neuen Beach-Volleyball Ordnung (BVO) – Durchführungsbestimmungen LV 2021 – ist die Anpassung bereits umgesetzt.

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa