Country Quota in Hamburg: Bieneck/Schneider sichern sich 2/3 Tickets

Foto Hoch Zwei Foto Hoch Zwei Vom 6.-8. April wird am DVV-Stützpunkt in Hamburg die Country Quota der Frauen für die kommenden World Tour Turniere in Mexiko (16.-22. April, 22.-26. April, 28. April - 2. Mai) ausgetragen. An allen Tagen finden jeweils zwei Spiele statt. Mittwoch wird live auf dem DVV-YouTube Kanal übertragen.

Liveübertragung am Mittwoch

Dienstag und Donnerstag wird es jeweils einen Ticker der Spiele geben, am Mittwoch sind beide Partien live auf dem DVV-YouTube Channel zu sehen (HIER KLICKEN). Kommentiert werden die Partien von Nico Pommerenke und Tessa Hassenstein.

Spielplan Donnerstag - 8. April

Körtzinger/Schneider vs. Laboureur/Schulz 0:2 (20-22, 23-25)

Bieneck/Schneider vs. Laboureur/Schulz 2:0 (21-18, 21-17) | Bieneck/Schneider qualifizieren sich für das dritte Turnier in Mexiko

Spielplan Mittwoch - 7. April

Bieneck/Schneider vs. Körtzinger/Schneider 2:0 (21-13, 21-16)

Behrens/Ittlinger vs. Bieneck/Schneider 1:2 (23-25, 21-16, 13-15) | Bieneck/Schneider qualifizieren sich für das zweite Turnier in Mexiko

Spielplan Dienstag - 6. April

Bieneck/Schneider vs. Körtzinger/Schneider 0:2 (17-21, 12-21)

Behrens/Ittlinger vs. Körtzinger/Schneider 2:1 (19-21, 21-14, 15-13) | Behrens/Ittlinger qualifizieren sich für das erste Turnier in Mexiko

Warum Country Quota?

Auf der World Tour können maximal vier Teams pro Nation teilnehmen. Wenn drei Duos bereits aufgrund ihrer Punkte im Hauptfeld gesetzt sind und es mehrere Teams gibt, die genug Punkte für die Qualifikation haben, wird dieser letzte Platz mittels der Country Quota ausgespielt.

Wie ist die Situation für Mexiko?

Bei den ersten beiden Turnieren in Cancun sind Ludwig/Kozuch, Borger/Sude sowie Laboureur/Tillmann aufgrund ihrer Punkte in der Gruppenphase gesetzt. Cinja Tillmann bildet mit Chantal Laboureur ein Team, da sie mit ihrer eigentlichen Partnerin Svenja Müller weder für das Hauptfeld noch für die Qualifikation genügend Punkte gehabt hätte. Am dritten Turnier wird Laura Ludwig nicht teilnehmen und ihre Partnerin Margareta Kozuch mit Cinja Tillmann an den Start gehen. Neben Borger/Sude sind damit auch Ittlinger/Behrens für das Hauptfeld qualifiziert. Für jedes der drei Turniere findet in Hamburg eine eigene Country Quota statt. 

Für die ersten beiden Turniere kämpfen Bieneck/Schneider, Körtzinger/Schneider und Behrens/Ittlinger um den letzten Spot. Behrens/Ittlinger sind aufgrund ihrer Punkte für das entscheidende zweite Spiel gesetzt und treffen dort auf den Sieger der ersten Begegnung zwischen Bieneck/Schneider und Körtzinger/Schneider.

Da Behrens/Ittlinger für das dritte Turnier im Hauptfeld gesetzt sind, rücken Laboureur/Schulz in die Country Quota und bestreiten das erste Spiel gegen Körtzinger/Schneider. Der Gewinner trifft auf Bieneck/Schneider.

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa