Lukas Kampa & Louisa Lippmann sind die Volleyballer des Jahres

Die Nationalspieler mit der Nummer 11 Lukas Kampa und Louisa Lippmann wurden zu den Volleyballern des Jahres 2020 gewählt, Fotos: FIVB Die Nationalspieler mit der Nummer 11 Lukas Kampa und Louisa Lippmann wurden zu den Volleyballern des Jahres 2020 gewählt, Fotos: FIVB Der vierte Titel "Volleyballer*in des Jahres" für die Nationalspieler Louisa Lippmann und Lukas Kampa. Für die Diagonalangreiferin von Schanghai Volleyball ist es der vierte Titel in Folge. Auch Zuspieler Lukas Kampa, aktuell in der polnischen Liga bei Jastrzebski Wegiel aktiv, lag in der Gunst der Leser des Volleyball-Magazins und der User der Website volleyball.de nach 2015, 2017 und 2018 in diesem Jahr wieder ganz vorne.

Louisa Lippmann ist und bleibt damit hierzulande das Maß aller Dinge: Für die 26-Jährige ist es bereits der vierte Titel in Folge. Sie setzte sich mit einem riesigen Vorsprung vor Pia Kästner und Camilla Weitzel durch. "Das ist ja mega! Darüber freue ich mich sehr", sagte die frisch gekürte Volleyballerin des Jahres dem VM. "Gerade, wenn man so weit weg von Deutschland ist, ist es toll, dass man so viel Support von zu Hause bekommt." Die Auszeichnung sei "eine sehr, sehr große Ehre". In der Statistik liegen jetzt nur noch Margareta Kozuch (fünf Titel) und Angelina Grün (neun Titel) vor Louisa Lippmann.

Auch für Lukas Kampa war es die vierte Wahl beim prestigeträchtigen Votum, das bereits seit 1979 durchgeführt wird. Dabei war es für den Zuspieler kein einfaches Jahr: erst die verpasste Olympia-Qualifikation mit den DVV-Männern, dann eine Schulter-OP und natürlich die Corona-Pandemie. Dass er nun erneut zum Volleyballer des Jahres gewählt wurde, kam für ihn völlig überraschend: "Das kann ich gar nicht glauben. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet, weil wir in Deutschland doch einige Spieler haben, die sich in den Vordergrund spielen." Daher sei es "umso schöner, dass die Leute an mich gedacht haben".

Die Wahlergebnisse:
Frauen

1. Louisa Lippmann (52 Prozent)
2. Pia Kästner (zwölf Prozent)
3. Camilla Weitzel (zehn Prozent)
4. Kimberly Drewniok (acht Prozent)
5. Lina Alsmeier (sieben Prozent)

Männer
1. Lukas Kampa (25 Prozent)
2. Moritz Reichert (20 Prozent)
3. Tobias Krick (18 Prozent)
4. Georg Grozer (15 Prozent)
5. Anton Brehme (sieben Prozent)

Das Interview mit den frisch gekürten Titelträgern über ihr Jahr 2020 und ihre Pläne für das nächste Jahr gibt es in der neuen Ausgabe des Volleyball Magazins, die am Donnerstag, 17. Dezember erscheint.

Die bisherigen Gewinner der Auszeichnung Volleyballer*in des Jahres finden sich hier zum nachlesen.

Quelle: Volleyball Magazin

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa