Deutsche Energie GmbH wird Premium Partner des DVV

Foto DVV (v.l.): Ab 2017 zusammen am Netz: Arne Dirks, Moritz Reichert, Tillmann Raith und Thomas Krohne. Foto DVV (v.l.): Ab 2017 zusammen am Netz: Arne Dirks, Moritz Reichert, Tillmann Raith und Thomas Krohne. Die Deutsche Energie GmbH wird ab 1. Januar 2017 neuer Premium Partner des Deutschen Volleyball-Verbandes e.V. Vermittelt wurde die Partnerschaft von der Dienstleistungs- und Vermarktungsagentur des Verbandes, der Deutschen Volleyball Sport GmbH.

"Deutsche Energie und Deutscher Volleyball-Verband e.V. - das passt.“

Thomas Krohne

Vier Jahre Partnerschaft

Das mittelständische Energieversorgungsunternehmen aus dem schwäbischen Erlenbach geht für die nächsten vier Jahre eine Premium Partnerschaft mit dem DVV ein und wird dabei neben der Unternehmensmarke auch seine Privatkundenmarke „envitra“ in den Fokus stellen. So wird der Schriftzug envitra zukünftig u.a. auf den Trikotärmeln der Nationalteams, der Netzkante sowie weiteren Flächen im Rahmen deren Länderspiele zu sehen sein. Ein ganz besonderes Anliegen ist Geschäftsführer Tillmann Raith jedoch auch die Förderung und Unterstützung des „Fanclubs Deutsche Volleyball-Nationalmannschaften“, der mit neuer Energie spannende Projekte für die Fans realisieren wird.

Statements zur Partnerschaft

DEG-Geschäftsführer Tillmann Raith: „Der Volleyballsport ist mir ein persönliches Anliegen. Für mich ist er ein Synonym für Kreativität und Teamarbeit und passt daher ideal zu unserem Unternehmen. Ich blicke sehr gespannt und erwartungsvoll auf die kommenden vier Jahre und freue mich auf viele Erfolge mit den Nationalteams.“

DVV-Präsident Thomas Krohne: „Mit Herrn Raith und der Deutsche Energie GmbH haben wir einen Partner gefunden, der in seinem Geschäftsfeld große Player mutig angreift. Das ist auch unser Ziel, und deswegen bin ich davon überzeugt, dass die Partnerschaft beiden Seiten nur Positives bringen wird. Deutsche Energie und Deutscher Volleyball-Verband e.V. - das passt.“

DVS-Geschäftsführer Dirks: „In unseren Gesprächen haben wir sehr schnell festgestellt, dass wir miteinander auf einer Wellenlänge liegen. Ich freue mich sehr, mit dem Unternehmen Deutsche Energie, insbesondere aber mit Tillmann Raith, einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir den Volleyballsport in Deutschland weiter entwickeln werden. Darüber hinaus bin ich glücklich, dass wir aus eigener Kraft den Premium Partner für uns begeistern konnten.“  

Foto DVV: Ein starkes Duo: DVV-Nationalspieler Moritz Reichert mit neuem Schriftzug envitra auf dem Ärmel und DEG-Geschäftsführer Tillmann Raith.
Foto DVV: Ein starkes Duo: DVV-Nationalspieler Moritz Reichert mit neuem Schriftzug envitra auf dem Ärmel und DEG-Geschäftsführer Tillmann Raith.

Über die Deutsche Energie GmbH

Die DEG Deutsche Energie GmbH bietet energiewirtschaftliche Produkte und Services unter zahlreichen eigenständigen Marken (envitra, naturwerke, DEG) an und hat 40.000 Privat- und Geschäftskunden. Im Unternehmensbereich Individualkunden betreut die Deutsche Energie zahlreiche große Industriekunden, Behörden, Universitäten und Hausverwaltungen mit insgesamt über 20.000 Zählern. Prominentester Kunde ist der Deutsche Bundestag in Berlin, der 2016 und 2017 mit Erdgas versorgt wird. Alle Informationen unter: www.deutsche-energie.de 

Über den Deutschen Volleyball-Verband

Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) ist die Spitzenorganisation des Beach-Volleyball- und Volleyballsports in der Bundesrepublik Deutschland. Er hat seinen Sitz in Frankfurt/Main und ist in das dortige Vereinsregister eingetragen.
Der DVV ist Mitglied des Internationalen Volleyball-Verbandes (FIVB), des Europäischen Volleyball-Verbandes (CEV) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Aktuell sind ca. 430.000 Volleyballerinnen und Volleyballer in knapp 5.000 Vereinen Mitglieder im DVV. Der 54-jährige Thomas Krohne führt den Verband seit August 2012 als Präsident.

Die Deutsche Energie GmbH
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa