Mit positiven Gedanken ins Spiel gegen die Niederlande

Foto FIVB: Deutschland möchte gegen die Niederlande jubeln. Foto FIVB: Deutschland möchte gegen die Niederlande jubeln. Mit zwei Siegen aus fünf Spielen hat Deutschland eine durchwachsende Vorrunde bei der Europameisterschaft (12.-29. September) gespielt. Im niederländischen Apeldoorn, wo am Samstag das Achtelfinale gegen den Gastgeber (16 Uhr, live auf SPORT1+) steigt, möchte das deutsche Team mit positiven Gedanken den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen.

"Glaube an einen Sieg"

„Ich glaube an einen Sieg im Achtelfinale. Das Team hat definitiv das Niveau. Wir brauchen noch ein bisschen Selbstvertrauen, das man sich im Spiel aber erarbeiten muss. Wir haben ab Satz drei gegen Belgien, trotz der Niederlage, gegen Österreich und die Slowakei, drei gute Spiele gezeigt, darauf müssen wir aufbauen“, blickt Bundestrainer Andrea Giani auf die Situation.

Nach der Niederlage gegen Spanien hat sich die Mannschaft noch einmal zusammengesetzt und über die Probleme in der Vorrunde gesprochen. Kapitän Lukas Kampa wollte seinen Spielern dabei vor allem eins vermitteln: „Es gibt kein Patentrezept, wie wir die Vorrunde einfach so abschütteln können. Mir war wichtig zu sagen, dass wir uns jetzt zwingen müssen, positiv zu denken. Wir brauchen jetzt Gedanken, die uns glücklich machen, damit wir die negativen Dinge ausblenden können.“

Im Hinblick auf Gegner Niederlande ergänzte er: „Sie sind eine physisch starke Mannschaft, die im Angriff sehr starke Spieler haben. Wir sind in allen Bereichen mindestens ebenbürtig. Die Spiele in der Vorbereitung in Kienbaum sind nicht vergleichbar und etwas anderes. Trotzdem werden sie daran denken, dass sie gegen uns verloren haben und diese Zweifel müssen wir mit unserer Leistung vergrößern, dann wird es ein schönes Spiel.“     

Das sind die Achtelfinals

Neben Deutschland gegen die Niederlande treffen in Apeldoorn noch Weltmeister Polen und Spanien aufeinander (20:00 Uhr). Die Sieger dieser Partien bestreiten am Montag in Apeldoorn das Viertelfinale (20:00 Uhr).

Achtelfinals in der Übersicht

Samstag, 21. September

16:00 Uhr: Deutschland vs. Niederlande | Live auf SPORT1+

17:30 Uhr: Serbien vs. Tschechien | Live auf SPORT1+

17:30 Uhr: Russland vs. Griechenland

19:30 Uhr: Frankreich vs. Finnland | Live auf SPORT1+

20:00 Uhr: Polen vs. Spanien

20:30 Uhr: Slowenien vs. Bulgarien

20:30 Uhr: Belgien vs. Ukraine | Live auf SPORT1+

Sonntag, 22. September

17:00 Uhr: Italien vs. Türkei

EM-Kader

Nr. Name Position Verein Alter
1 Christian Fromm Außenangriff Jastrzebski Wegiel 29
2 Tobias Krick Mittelblock UV Frankfurt 20
3 Ruben Schott Außenangriff Trefl Gdánsk 25
5 Moritz Reichert Außenangriff BR Volleys 24
6 Denys Kaliberda Außenangriff Azimut Modena 29
8 Marcus Böhme Mittelblock St. Petersburg 34
9 Georg Grozer Diagonalangriff Zenit St. Petersburg 34
10 Julian Zenger Libero BR Volleys 22
11 (C) Lukas Kampa Zuspiel Jastrzebski Wegiel 32
12 Anton Brehme Mittelblock SVG Lüneburg 20
13 Simon Hirsch Diagonalangriff Vibo Valentia 27
14 Moritz Karlitzek Außenangriff Top Volley Latina 23
15 Noah Baxpöhler Mittelblock Spacer’s de Toulouse 26
17 Jan Zimmermann Zuspiel Greenyard Maaseik 26
Ø 26,5
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa