Das 1992 gegründete Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) ist das nationale Zentrum für trainingswissenschaftliche Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer des deutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports. Seine Aufgabe ist die prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfforschung mit dem Ziel, Leistungspotenziale deutscher Spitzensportler zu erkennen und auszuschöpfen. Das IAT unterstützt rund 1.000 Sportler mit ihren Trainern aus 19 Sommersportarten und sechs Wintersportarten in enger Kooperation mit Partner aus Praxis und Wissenschaft. Im Rahmen des Trainer-Berater-Systems entwickelt das IAT darüber hinaus Mess- und Informationssysteme und erarbeitet wissenschaftlich fundierte Trainings- und Handlungsempfehlungen.

 Im Volleyball unterstützt das IAT den DVV u. a. mit

  • Wettkampfanalysen (für alle internationalen Wettkämpfe),
  • Leistungsstrukturanalysen (Spielstrukturanalysen, Weiterentwicklung der Spielkonzeptionen),
  • Leistungsdiagnostik (insbesondere im Nachwuchsbereich) sowie
  • Technologieentwicklungen für die Trainingssteuerung und -dokumentation (IDA Volleyball), Wettkampfanalysen (DataVolley, OwnCloud) und Fachinformationen (SPONET, LiDa Volleyball)
  • Beiträgen im Rahmen von Trainerworkshops sowie der Traineraus- und -weiterbildung.

Kontaktadresse:

Institut für Angewandte Trainingswissenschaft

Fachbereich Technik-Taktik

Chris-Norman Beyer

Fachgruppe Volleyball

Marschnerstraße 29

04109 Leipzig

Tel.: 0341 4945 155

Fax: 0341 4945 400

beyer@iat.uni-leipzig.de

 www.sport-iat.de

www.facebook.com/iatsport

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa