Volleyball live auf SPORT1: Powervolleys Düren wollen sich gegen BR Volleys rehabilitieren

Foto Sebastian Wells: Kann Düren sich revanchieren? Foto Sebastian Wells: Kann Düren sich revanchieren? SPORT1 zeigt die Topspiele der Volleyball Bundesliga live im Free-TV und bietet den Volleyballfans einige Leckerbissen: Innerhalb der nächsten fünf Tage gibt es gleich drei Livespiele zu sehen. Den Auftakt bildet das Duell der SWD powervolleys DÜREN gegen die BERLIN RECYCLING Volleys, SPORT1 überträgt am morgigen Dienstag live ab 18:25 Uhr im Free-TV und im kostenlosen 24/7-Livestream auf SPORT1.de. Kommentator ist Hans-Joachim Wolff. Die beiden Teams standen sich erst Mitte Februar im DVV-Pokalfinale gegenüber, das die Berliner mit 3:0 klar für sich entschieden. Vor eigenem Publikum wollen sich die Dürener dafür nun rehabilitieren.

Vermeidet Stuttgart einen Ausrutscher?

Zudem erwartet die Volleyballfans am Mittwoch, 26. Februar, das Match in der Volleyball Bundesliga der Frauen zwischen dem amtierenden Meister Allianz MTV Stuttgart und VfB Suhl LOTTO Thüringen. SPORT1 ist ab 18:25 Uhr live dabei, Dirk Berscheidt kommentiert. Auf dem Papier sieht die Partie nach einem sicheren Punktgewinn für die Stuttgarterinnen aus, zumal Suhl in dieser Saison erst eine Partie gewonnen hat.

Zwei Konkurrenten um die Playoffs treffen dann am Samstag, 29. Februar, in der Volleyball Bundesliga der Männer aufeinander. Die SVG Lüneburg misst sich mit den SWD powervolleys DÜREN, live ab 15:00 Uhr, Daniel Höhr ist als Kommentator vor Ort, ihm zur Seite steht Ex-Nationalspieler Matthias Pompe. Lüneburg als Sechster ist auf Playoff-Kurs, während Düren seinen achten Platz gegenüber dem TV Rottenburg verteidigen muss. Das Hinspiel ging mit 3:0 klar an Lüneburg.

TV- und Streamingzeiten
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa