#HEROorZERO: Bulgarien wartet im Halbfinale

Foto Conny Kurth: Die deutschen Männer wollen auch im Halbfinale jubeln. Foto Conny Kurth: Die deutschen Männer wollen auch im Halbfinale jubeln. Am Donnerstag geht es für Deutschland im Halbfinale (20:10 Uhr) um den nächsten Schritt in Richtung der Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Gegner ist Bulgarien, das sich in einer Gruppe mit Serbien, Frankreich sowie den Niederlanden überraschend als Gruppensieger durchsetzte und ebenfalls von der ersten Olympia-Teilnahme seit 2012 träumen darf. Tickets gibt es bei ADticket sowie Ticketmaster.de.

Ticketverkauf ADticket | Ticketverkauf Ticketmaster

Ruhetag für DVV-Männer

Für die deutschen Männer stand an ihrem spielfreien Mittwoch ein Krafttraining sowie ein Besuch eines Kindertrainings der BR Volleys auf der Tagesordnung. Am Nachmittag hatte das Team von Bundestrainer Andrea Giani frei und Zeit, sich von den Strapazen und Spielen der letzten Tage zu erholen: „Jeder nutzt die Zeit individuell für sich. Ich denke, dass dies bei so einem Turnier auch einmal wichtig ist, weil man in jedem Spiel sowohl physisch als auch psychisch auf allerhöchstem Niveau gefordert wird“, berichtete Kapitän Lukas Kampa.

Bulgarien als Gruppensieger weiter

Dies wird auch im Halbfinale der Fall sein, wenn Deutschland als Gruppenzweiter in Pool A auf den Gruppensieger aus Pool B, Bulgarien, trifft. Die Bulgaren gewannen auch ihr letztes Gruppenspiel gegen Serbien (3:2) und eliminierten damit den Europameister von 2019, nachdem sie bereits in ihrer ersten Partie Frankreich in fünf Sätzen bezwingen konnten.

„Die Bulgaren sind hier sicherlich die blockstärkste Mannschaft und schlagen sehr gut auf. Ich denke aber, dass wir spielerisch auch gegen ihr System eine Lösung haben werden“, sagte Kampa. „Sie haben starke Angreifer, die wir stoppen müssen, dann können wir auch sie schlagen“, schätzt Außenangreifer Christan Fromm die Situation ein.

#HEROorZERO – Traum von Olympia

Beide Nationen nahmen zuletzt 2012 an den Olympischen Spielen in London teil, als Bulgarien dem deutschen Team im Viertelfinale eine schmerzhafte Niederlage zufügte. Am Ende landeten die DVV-Männer auf dem 5. Platz, während die bulgarische Auswahl mit einer Niederlage im Spiel um Bronze knapp am Edelmetall vorbei schrammte. SPORT überträgt die Partie ab 20:00 Uhr live im Free-TV. Im FIm zweiten Halbfinale stehen sich um 17:00 Uhr bereits Frankreich und Slowenien gegenüber.

In der Berliner Max-Schmeling-Halle leben alle Teams – zumindest bis Donnerstagabend – ihren Olympia-Traum weiter und können diesem einen großen Schritt näher kommen.

Ansetzungen Halbfinale am Donnerstag

17:00 Uhr: FRA vs. SLO

20:10 Uhr: GER vs. BUL 

Tickets

Tickets für die Olympia-Qualifikation können bei ADticket sowie Ticketmaster gekauft werden. Die günstigste Tageskarte in der Vorrunde sowie Finalrunde (Halbfinals + Finals) kann bereits für 17,50€ (Stehplatz) erworben erwerben. In der gleichen Kategorie kostet eine Vorrunden-Turnierkarte 55€, die Finalrunden-Turnierkarte 28€. Für alle Vereine, die mit mindestens zehn Personen kommen, gibt es einen Sonderpreis.

Kader

Name Position Verein
Marcus Böhme Mittelblock St. Petersburg
Anton Brehme Mittelblock SVG Lüneburg
Christian Fromm Außenangriff Jastrzebski Wegiel
Georg Grozer Diagonalangriff Zenit St. Petersburg
Simon Hirsch Diagonalangriff Vibo Valentia
Lukas Kampa (C) Zuspiel Jastrzebski Wegiel
Denis Kaliberda Außenangriff Azimut Leo Shoes Modena
Moritz Karlitzek Außenangriff Top Volley Latina
Tobias Krick Mittelblock United Volleys Frankfurt
Moritz Reichert Außenangriff Berlin Recycling Volleys
Ruben Schott Außenangriff Trefl Gdánsk
Markus Steuerwald Libero VfB Friedrichshafen
Julian Zenger Libero Berlin Recycling Volleys
Jan Zimmermann Zuspiel Greenyard Maaseik
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa