VNL (M): Starkes Comeback vs. Serbien - 2. VNL-Sieg

Foto FIVB: Christian Fromm (Angriff) hat sein Team mit 25 Punkten zum zweiten Sieg geführt Foto FIVB: Christian Fromm (Angriff) hat sein Team mit 25 Punkten zum zweiten Sieg geführt Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge sind die DVV-Männer wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen Serbien feierte das Team von Bundestrainer Andrea Giani ein starkes Comeback nach 1:2-Rückstand und gewann mit 3:2 (25-20, 16-25, 26-28, 26-24, 15-9). Weiter geht es in Ottawa in der nach von Samstag auf Sonntag (9. Juni, 01:10 Uhr). Gegner ist Gastgeber Kanada. Die Partie wird live auf dem FIVB-Streaming-Portal welcome.volleyballworld.tv übertragen.

"Darf nicht passieren"

Bundestrainer Andrea Giani sagte nach dem Spiel: „Der Sieg war wichtig, dennoch war mehr drin. Wir haben den dritten Satz mit sehr leichten Fehlern noch aus der Hand geschenkt, was nicht passieren darf“, ging er auf die Szenen ein, als Deutschland schon mit 24-21 in Führung lag, aber nach leichten Angriffs- und Annahmefehlern drei Satzbälle nicht nutzen konnte und noch mit 26-28 verlor. Im Hinblick auf die Leistung danach fügte er an: „Trotzdem freue ich mich, dass wir uns im Anschluss noch einmal steigern konnten und eine gute Leistung abgeliefert haben. Am Ende war es der Volleyball, den ich sehen möchte.“

Kapitän Christian Fromm überragt und spricht mahnende Worte

Einen großen Anteil am Sieg hatte Kapitän Christian Fromm, der mit 25 Punkten und einer unglaublich starken Angriffsquote von 67% (22/33) fast immer eine Lösung fand. Seinen 22 Angriffspunkten steuerte er drei Asse hinzu. Trotz des Sieges und der Leistung zeigte er sich kritisch: „Wir freuen uns natürlich über den Sieg. Dennoch können wir mit unserer Leistung im zweiten Satz sowie den verpassten Chancen im dritten Durchgang nicht zufrieden sein. Auch in Block-Abwehr haben wir nicht gut gearbeitet und uns das Leben selber schwer gemacht. Wir hätten drei Punkte mitnehmen müssen. Jetzt gilt es den Fokus auf Kanada zu legen und neu anzugreifen.“

Spielplan Männer Woche 2 | Ottawa (Kanada)

Fr, 07. Juni 22:40 Uhr GER vs. SRB 3:2
So, 09. Juni 01:10 Uhr CAN vs. GER Livestream
So, 09. Juni 19:10 Uhr AUS vs. GER Livestream

Leipzig als Highlight

In der Volleyball Nations League (31. Mai bis 30. Juni), spielen die DVV-Männer über fünf Wochen in China, Kanada, Frankreich, Brasilien und Deutschland. Als großes Highlight findet vom 28. bis 30. Juni das letzte Vorrunden-Wochenende in der ARENA Leipzig statt. Gegner sind Portugal (28. Juni, 20:30 Uhr), Weltmeister Polen (29. Juni, 17:30 Uhr) sowie Japan (30. Juni, 14:00 Uhr), Ausrichter der Olympischen Spiele 2020. Tickets gibt es HIER zu kaufen.

Kader 2. VNL-Woche

Name Position Verein
Noah Baxpöhler Mittelblock Spacer's de Toulouse
Marcus Böhme Mittelblock Olympiakos Piräus
Anton Brehme Mittelblock SVG Lüneburg
Christian Fromm Außenangriff Jastrzębski Węgiel
Simon Hirsch Diagonalangriff Powervolley Milano
Denis Kaliberda Außenangriff Azimut Leo Shoes Modena
Tomáš Kocian-Falkenbach Zuspiel Powervolleys Düren
Tobias Krick Mittelblock United Volleys Frankfurt
Moritz Reichert Außenangriff BR Volleys
David Sossenheimer Außenangriff MKS Bedzin
Ruben Schott Außenangriff Trefl Gdansk
Linus Weber Diagonalangriff BR Volleys
Julian Zenger Libero BR Volleys
Jan Zimmermann Zuspiel Greenyard Maaseik
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa