Ehlers/Flüggen im Finale – Borger/Sude spielen um Bronze

Foto FIVB: Ehlers/Flüggen jubeln über den Finaleinzug. Foto FIVB: Ehlers/Flüggen jubeln über den Finaleinzug. Eine Medaille ist bereits sicher, ein weiteres Edelmetall könnte noch dazu kommen. Die deutschen Nationalteams Nils Ehlers/Lars Flüggen und Karla Borger/Julia Sude haben beim 4-Star World Tour Event in Tokio, das gleichzeitig als Beach-Volleyball Test für die Olympischen Spiele 2020 dient, jeweils das Finale sowie Spiel um Bronze erreicht. DAZN überträgt live.

Ehlers/Flüggen beweisen Nervenstärke

Nils Ehlers/Lars Flüggen sollten sich am Samstag als großer Brasilienschreck erweisen. Im Viertelfinale besiegten sie erst die Brasilianer Andre/George in drei Sätzen knapp mit 2:1 (21-19, 22-24, 15-12), es folgte ein weiterer 2:1 (16-21, 21-19, 16-14) Tiebreak-Erfolg gegen Alison/Álvaro Filho aus Brasilien, der ihnen ihr erstes gemeinsames World Tour Finale der Karriere einbrachte. Das bisher beste Ergebnis war Rang fünf in Kuala Lumpur (3-Sterne). Mit dem Finaleinzug sind ihnen bereits 720 Weltranglistenpunkte sowie ein Preisgeld von 16.000 US-$ sicher.

„FINALE‼ Kann uns mal bitte wer kneifen?! WOOOOW“, schrieben sie nach dem Finaleinzug auf ihrem Instagram-Account und jubelten gleichzeitig über ihre starken Leistungen, die in der Qualifikation begannen. Im Finale treffen sie am Sonntag auf die Weltranglistenersten Mol/Sorum aus Norwegen. DAZN überträgt ab 10:05 Uhr live.   

Foto FIVB: Borger/Sude wollen Bronze gewinnen. Foto FIVB: Borger/Sude wollen Bronze gewinnen.

Borger/Sude spielen um Bronze

Das Finale knapp verpasst haben Karla Borger/Julia Sude. Gegen die Vize-Weltmeisterinnen Klinemann/Ross musste sich das DVV-Nationalteam im Halbfinale mit 0:2 (21-23, 20-22) geschlagen geben. Zuvor kämpften sie sich mit starken Siegen über die Brasilianerinnen Barbara/Fernanda (2:1, 14-21, 21-18, 15-10) sowie Keizer/Meppelink aus den Niederlanden (2:1, 13-21, 21-14, 15-12) bis unter die Top-4 in Tokio.

Auf Instagram schrieben Borger/Sude: „Wir hatten drei starke Spiele mit einer Niederlage. Trotzdem ist es ein großartiger Erfolg für uns als Team.“ Im Spiel um Platz drei spielen sie Sonntagmorgen ab 8.50 Uhr gegen Bansley/Brandie aus Kanada. DAZN überträgt live.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa