Die EM kann kommen

Foto Volleyball Team Deutschland 02/03: Die U17 vor dem Abflug nach Sofia Foto Volleyball Team Deutschland 02/03: Die U17 vor dem Abflug nach Sofia Am Mittwochvormittag ging es für die deutsche U17-Nationalmannschaft von Berlin über München nach Sofia, wo vom 13. bis 21. April die Europameisterschaft ausgetragen wird. Insgesamt kämpfen 12 Teams um den Gewinn der EM-Krone.

„Selbstbewusstsein erarbeitet“

„Wir hatten eine gute Vorbereitung und spüren eine große Motivation in der Mannschaft. Die Mädels freuen sich, dass es jetzt endlich los geht. Wir haben uns in den letzten Wochen ein größeres Selbstbewusstsein entwickelt“, beschreibt Bundestrainer Jens Tietböhl die Vorbereitung, in der sich die DVV-Auswahl zuletzt in Kienbaum intensiv vorbereitete und zweimal gegen Schweden gewinnen konnte.

Das sind die Gegner in der Vorrunde

Zum Start wartet am Freitag auf die deutschen Spielerinnen gleich der „Klassiker“ gegen die Niederlande (14.00 Uhr), bevor es gegen die Ukraine (Samstag, 14.00 Uhr) und Rumänien (Sonntag, 19.00 Uhr) geht. Nach einem spielfreien Tag am Montag folgen zum Abschluss der Vorrunde noch die Partien gegen die Türkei (Dienstag, 16.30 Uhr) sowie Italien (Mittwoch, 14.00 Uhr). „Es ist das erste große Turniere für alle Mannschaften, daher ist alles möglich“, schätzt Tietböhl die Situation ein.

Modus

Die 12 Teams werden in zwei Gruppen á sechs Mannschaften aufgeteilt. Die Gruppensieger sowie die Gruppenzweiten ziehen in das Halbfinale ein und ermitteln den späteren Europameister. Die Plätze 3 bis 4 in jedem Pool spielen über Kreuz in zwei Halbfinal- und anschließend Finalspielen die Endplatzierungen von 5 bis 8 aus. Dabei sind auch diese Spiele sehr entscheidend, da es für die Weltmeisterschaften 2018 keine eigene Qualifikation gibt und sich automatisch die besten sechs Teams ein Ticket für die WM sichern. Die Gruppenvorletzten und Gruppenletzten scheiden nach der Vorrunde aus.

12-er Kader steht

Das sind die 12 Spielerinnen, mit denen Jens Tietböhl ins EM-Rennen geht:

Spieler Betreuer
Elena Bullemer (RPB Berlin) Jens Tietböhl (Bundestrainer)
Amelie Busch (FTSV Straubing/Nawaro Straubing) Wojciech Paleszniak (Co- und Athletik Trainer)
Anastasia Cekulaev (1. VC Wiesbaden/VCO Berlin) Verena Steinbacher (Teammanagerin)
Simona Dammer (SV Mauerstetten/VCO München) Friedrich Kosche (Physiotherapeut)
Marie Hänle (TSV Laupheim/BSP Stuttgart) Christian Knospe (Scout)
lane Henke (VfB Ulm/BSP Stuttgart)
Erika Kildau (ASV Senden)
Valbona Ismaili (Nawaro Straubing)
Paula Schürholz (USC Münster/VCO Münster)
Sina Stöckmann (Dresdner SC/VCO Dresden)
Sarah Straube (Dresdner SC/VCO Dresden)
Julia Wesser (Dresdner SC/VCO Dresden)
  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa