Die acht Nationalteams

Foto Hoch Zwei: Sie werden 2018 als Nationalspieler an den Start gehen: Karla Borger, Philipp Arne Bergmann, Laura Ludwig, Kira Walkenhorst, Julius Thole und Victoria Bieneck. Foto Hoch Zwei: Sie werden 2018 als Nationalspieler an den Start gehen: Karla Borger, Philipp Arne Bergmann, Laura Ludwig, Kira Walkenhorst, Julius Thole und Victoria Bieneck. Auf der DVV-Pressekonferenz in Hamburg wurde nicht nur der neue Innovationspartner comdirect vorgestellt, sondern auch die acht Teams, die 2018 als DVV-Nationalteams an den Start gehen.

Laura Ludwig & Kira Walkenhorst

Laura Ludwig & Kira Walkenhorst sind das „Dreamteam“ des deutschen, europäischen und weltweiten Beach-Volleyballs. 2013 taten sich beide zusammen, um in der Folge - trotz größter (gesundheitlicher) Widrigkeiten - einen unglaublichen Siegeszug anzutreten: Olympiasieg, WM- und EM-Titel, Erfolge bei den World Tour Finals sowie Deutsche Meisterschaften. Es gibt keinen großen Titel, den Ludwig/Walkenhorst nicht gewonnen haben. Ihr Ziel: Tokio 2020 und das „perfekte Spiel“.

Chantal Laboureur & Julia Sude

Seit 2013 bilden Chantal Laboureur und Julia Sude ein Team. Schritt für Schritt hat sich das schwäbische Duo in die Weltspitze gespielt. Mittlerweile stehen zwei Turniersiege bei der Majors Tour, der höchsten internationalen Turnierkategorie, auf der Habenseite. Die EM-Bronzemedaille, Platz fünf bei der WM und der DM-Titel in Timmendorfer Strand rundeten ein ganz starkes Jahr 2017 ab, das Laboureur/Sude auf Platz drei der Weltrangliste beendeten. Kann das Duo an die Leistungen anknüpfen, sind weitere Medaillen und die Olympia-Teilnahme 2020 realistisch.

Karla Borger & Margareta Kozuch

Seit diesem Jahr bilden Karla Borger und Margareta Kozuch ein Team. Unter dem Motto „Beach meets Halle“ machen die routinierte Beacherin Borger - Vize-Weltmeisterin 2013 und Olympia-Neunte 2016 - und die langjährige Kapitänin der DVV-Frauen gemeinsame Sache. Und die ließ sich gut an, denn die beiden Blondinen benötigten nicht viel Anlaufzeit und brachten arrivierte Teams mehr als nur in Bedrängnis. Platz drei bei der DM in Timmendorfer Strand war ein toller Abschluss eines aufregenden ersten Jahres, das Lust auf Mehr macht.

Victoria Bieneck & Isabel Schneider

Seit diesem Jahr bilden Victoria Bieneck und Isabel Schneider ein Team. Und die Partnerschaft trug sehr schnell erste Früchte: Zweimal zog das neuformierte Duo auf der World Tour in die Vorschlussrunde ein und gewann in Xiamen/CHN früh eine erste Medaille (Bronze). Dadurch stiegen die eigenen Ansprüche, und dementsprechend groß war die Enttäuschung, als sich das Team bei WM und EM unter Wert verkaufte. Platz vier in Timmendorfer Strand versöhnte ein wenig, dennoch ist klar, dass es 2018 wieder in höhere Sphären gehen soll.

Markus Böckermann & Lars Flüggen

Seit 2015 bilden Markus Böckermann und Lars Flüggen ein Team. Und das Duo - damals noch ein sportlicher Außenseiter - startete sofort durch, erreichte mehrere Top-Platzierungen und Siege auf der World Tour und qualifizierte sich sensationell für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Dort scheiterte das Hamburger Duo zwar in der Vorrunde, dennoch war die Olympia-Teilnahme als einziges deutsches Männer-Duo ein Parade-Beispiel für eine große Willensleistung. Trotz zahlreicher Verletzungen und Pausen gelang die Qualifikation – mit weniger Pech soll 2018 und in den darauffolgenden Jahren angegriffen und eine bessere Olympia-Platzierung erzielt werden.

Julius Thole & Clemens Wickler

Julius Thole und Clemens Wickler bilden ab sofort ein Team. Die talentierten Spieler haben bereits mit ihren vorherigen Teampartnern ihr großes Potenzial bewiesen und sowohl auf nationaler Ebene als auch auf internationaler Ebene im Nachwuchsbereich für großes Aufsehen und Medaillen gesorgt. Nun wollen sie im Erwachsenenbereich gemeinsame Sache machen und Aufsehen erregen. Und die Experten sind sich sicher, dass das Duo hoch hinauskommen kann, wenn es von Verletzungen verschont bleibt und das Niveau kontinuierlich weiter steigert. 

Nils Ehlers & Lorenz Schümann

Nils Ehlers und Lorenz Schümann bilden ab sofort ein Team. Ehlers ist mit 2,10 Meter der aktuell größte deutsche Beach-Volleyballer auf der Tour und bringt neben der körperlichen Komponente auch viel spielerisches Potenzial mit. Schümann ist schnell, wendig und sprungstark und somit die ideale Ergänzung. Gemeinsam will das Duo ab 2018 die arrivierten Teams auf der World Tour attackieren, sich in Deutschland unter den Top-Teams etablieren und die Chance nutzen, ganz nach oben zu kommen.

Philipp Arne Bergmann & Yannick Harms

Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms bilden seit 2015 ein Team. Bereits in ihrer ersten gemeinsamen Saison landeten sie auf der deutschen Tour einen Turniersieg, doch den richtigen Durchbruch auf nationaler Ebene feierten sie 2017: Drei Turniersiege in Nürnberg, Kühlungsborn und Binz sowie Platz drei bei der DM in Timmendorfer Strand lautete die imposante Bilanz. Als Belohnung schloss das Duo die nationale Rangliste auf der Führungsposition ab. Nach den nationalen Erfolgen soll nun international für Furore gesorgt werden, das spielstarke Duo brennt darauf, sich dauerhaft international zu beweisen.

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa