Neuauflage der Bundespokalfinals bei der DM in Magdeburg

Medaillengewinner der Beachmeisterschaft U17 - Foto: Anja Bechmann Medaillengewinner der Beachmeisterschaft U17 - Foto: Anja Bechmann Magdeburg – Die Deutsche Beach-Meisterschaft U17 fand dieses Jahr wieder am Barleber See in der Nähe von Magdeburg statt. Neben einer tollen Kulissen und schönem Wetter begeisterten die Spielerinnen und Spieler mit sportlich hochklassigen Wettkämpfen. Auf den Barleber Beachfeldern kam es zu Neuauflage der diesjährigen Bundespokalfinals in Damp, sowohl bei den Männer als bei den Frauen. Es duellierten sich erneut Anna-Lena Grüne/Lea-Sophie Kunst und Simona Dammer/Chiara Lukes bei den Frauen und bei den Männern Moritz Eckard/ Erik Röhrs und Simon Pfretzschner/Jason Lieb um die Goldmedaille. Diesmal jedoch mit einem besseren Ende für die Teams aus Bayern, Dammer/Lukes und Lieb/Pfretschner, sie besiegten die Bundespokalsieger und schnappten sich die Deutsche Meisterschaft der U17.

Hochklassiger Volleyball wurde geboten - Foto: Mario Tomiak
Hochklassiger Volleyball wurde geboten - Foto: Mario Tomiak

Begrüßt wurden die Teams am Freitag bei der Eröffnung von verschiedenen hochrangigen Vertreter des Sport und der Politik, darunter Holger Stahlknecht, Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Matthias Puhle, Beigeordneter Dezernat IV für Kultur, Schule und Sport sowie von Tino Sorge, Bundestagskandidat und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Magdeburg, Ehrenpräsident des VVSA Theo Struhkamp sowie Dominic von Känel, Beachwart der Deutschen Volleyball-Jugend.

Neben dem hochrangigen Besuch war das Teilnehmerfeld der U17-Meisterschaft genauso exzellent besetzt. Viele Teams, die auch beim Bundespokal in Damp am Start waren, qualifizierten sich für das Turnier. Damit war klar, dass uns ein spannender und hochklassiger Wettbewerb erwarten würde.

Und es kam wie erwartet.

Es fanden viele spannende, qualitativ hochwertige Spiele schon in der Vorrunde am Freitag, sowie in den Playoffs am Samstag statt. Durch diesen schweren Turnierbaum kämpften sich in der männlichen Konkurrenz zwei Teams aus Bayern, ein Gespann aus Berlin, sowie ein südbadener Duo bis ins Halbfinale vor. Dort setzten sich in recht eindeutigen Spielen, das favorisierte Duo Eckardt/Röhrs gegen Engelmann/Gallas durch, ebenso bezwangen im bayerischen Duell Lieb/Pfretschner das Team Schneider/Urban.

Medaillengewinner der männlichen Konkurrenz - Foto: Anja Bechmann
Medaillengewinner der männlichen Konkurrenz - Foto: Anja Bechmann

Somit ging es im Zweikampf Lieb/Pfretschner gegen Eckardt/Röhrs in die zweite Runde. Im ersten Vergleich setzte sich noch das Tandem Eckardt/Röhrs durch, doch diesmal nicht. Lieb/Pfretschner ließen sich vom frühen Satzverlust nicht schocken und erzwangen den Satzausgleich, um sich schließlich im Tie-Break verdient zu dem deutschen Meister in der Altersklasse U17 zu krönen. Im kleinen Finale siegten auch die beiden bayerischen Spieler Schneider/Urban im Spiel gegen Engelmann/Gallas und holten sich somit die Bronzemedaille.

Medaillengewinner der weiblichen Konkurrenz - Foto: Anja Bechmann
Medaillengewinner der weiblichen Konkurrenz - Foto: Anja Bechmann

Das weibliche Turnier war ein Duplikat der männlichen Konkurrenz, es gab wieder sehr viele gute Spiele am Freitag und Samstag. Doch im Halbfinale hatten sich vier gleichwertige Duos mit Dammer/Lukes, Lefherz/Schieder, Grüne/Kunst und Günter/Schupritt versammelt, die den Finalisten allesamt im Tie-Break ausspielten. Dort jedoch setzten sich die beiden Teams Grüne/Kunst und Dammer/Lukes durch, die sich auch schon im Bundespokal duellierten.

Und so kam es zu einer zweiten Auflage des Bundespokals. Simultan zum Männerfinale gewannen die Bundespokalsiegerinnen Grüne/Kunst den ersten Satz. Doch Dammer/Lukes steckten nicht auf und gewannen einen epischen zweiten Satz mit 25:23, was für ein Duell. Im Tie-Break drehten die Bayerinnen den Spieß um und siegten verdient.  Damit nahmen sie Revanche für das verlorene Finale im Bundespokal und hängten sich die Goldmedaille um. Im kleinen Finale setzte sich das Duo Günter/Schupritt durch, jedoch profitierten sie von der verletzungsbedingten Aufgabe des Teams Lefherz/Schieder. Beide Tandems spielten ebenso ein hervorragendes Turnier.

Damit endeten drei schöne Tage am Barleber See bei den deutschen U17- Beachmeisterschaften. Als Organisatoren des Turniers leisteten Anja Bechmann und Jakob Dörre hervorragende Arbeit bei der Umsetzung der Veranstaltung. Ebenso bedankt sich die dvj bei einem total familiären, aber mehr als professionellen Helfer-Team vom Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt und dem USC Magdeburg, für den mehr als würdigen Rahmen der deutschen Beach-Meisterschaft.

Weitere Artikel und Impressionen von Anja Bechmann und Mario Tomiak zur deutschen Beach-Meisterschaft U17 finden sie hier:

https://www.vvsa-volleyball.de/beach/dm-u17

https://www.vvsa-volleyball.de/beach/bilder-aus-dem-sand/category/113-dbm-u17-in-magdeburg

Gruppenbild der freiwilligen Helfer in Magdeburg - Foto: Anja Bechmann Gruppenbild der freiwilligen Helfer in Magdeburg - Foto: Anja Bechmann
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa