Schuljahr 2017/2018

Landesverband Hamburg

Geplante Turniere

  • 25. Januar 2018 GrundschulCup Wandsbek
  • 30. Januar 2018 GrundschulCup Bergedorf
  • 06. Februar 2018 GrundschulCup Altona

Der Volley-GrundschulCup im Hamburger Volleyball-Verband

In der letzten Novemberwoche fanden die ersten beiden Turniere des Volley-GrundschulCups statt. Im Bezirk Hamburg Nord organisierte die HT Barmbeck-Uhlenhorst das regionale Turnier, in Harburg brachte die VG Hausbruch-Neugraben-Fischbek die Kinder in die Sporthalle. Unterstützung erfährt das Projekt durch die Deutsche Volleyball-Jugend.

Über 25 Grundschulen aus dem ganzen Stadtgebiet beteiligen sich im Schuljahr 2017/2018. Die Sportlehrer*innen gestalten ein mehrwöchiges Unterrichtsprojekt „Volleyball„ gemeinsam mit einem Sportverein aus dem Quartier. Der Sportverein unterstützt mit seinen Expert*innen den Sportunterricht und zeigt den Jungen und Mädchen die Grundtechniken „Pritschen“ und „Baggern„. Abschluss und Höhepunkt des Projekts ist die Teilnahme am regionalen GrundschulCup.

Gemeinsam mit den Sportlehrer*innen der beteiligten Grundschulen möchte der Hamburger Volleyball-Verband und seine Partner den Jungen und Mädchen die olympische Sportart Volleyball vorstellen. Vor allem nach den Goldmedaillen bei den Welt- und Europameisterschaften im Beachvolleyball (Frauen) und der Silbermedaille im Hallenvolleyball (Männer), haben viele Kinder den Wunsch Volleyball auszuprobieren.

Im Optimalfall entdecken die Kinder während des Unterrichtsprojekts und den Turnieren ihren neuen Lieblingssport und haben Lust auch außerhalb des Unterrichts den Ball übers Netz zu spielen. Die Mitgliedsvereine des Hamburger Volleyball-Verband bieten Schüler*innen ein regelmäßiges Training an, damit Jungen und Mädchen ihr Geschick in weiteren Wettkämpfen erproben können.

 Im Schuljahr 2017/2018 sind folgende Sportvereine beteiligt:

  • Rissener Sportverein
  • Volleyball-Gemeinschaft WiWa Hamburg
  • Eimsbütteler Sportverein Grün-Weiß
  • Hamburger Turngesellschaft Barmbeck-Uhlenhorst
  • Volleyball-Club Allermöhe
  • Volleyball-Gemeinschaft Hausbruch-Neugraben-Fischbek
  • Sport-Club Poppenbüttel

Das Finale

Nach den regionalen Turnieren haben die ersten zehn Teams des Turniers die Chance am großen Finale am 8. April in der Sporthalle Wandsbek teilzunehmen.

Die Vereine

Hamburg Nord

Die Volleyball-Abteilung der HTBU bietet Trainingsgruppen für Jungen und Mädchen von 8 bis 18 Jahren. Die HTBU hat die meisten Jugendteams im Spielbetrieb des Hamburger Volleyball-Verbands. Ausschließlich lizensierte Trainer*innen leiten die Angebote, entsprechend hoch ist die Qualität. Jugendliche der HTBU haben in den vergangenen Jahren mehrfach an Deutschen Meisterschaften teilgenommen.

Harburg

Die Volleyball-Abteilung der VG HNF arbeitet in enger Abstimmung mit dem Leistungszentrum des Volleyball-Team Hamburg. Beide Partner kooperieren mit dem Sportprofil der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg. Ziel des Leistungszentrums ist die systematische und professionelle Sichtung, Rekrutierung und Förderung von Talenten, insbesondere Mädchen und Frauen, um daraus mittelfristig Spielerinnen für den Bundesliga-Spielbetrieb zu gewinnen. Damit erreichen wir eine langfristige und nachhaltige Sicherung des Spielbetriebs in der Bundesliga im Hamburger Süderelberaum.

Weitere Informationen:

http://volley-grundschulcup.de

Erstes regionales Turnier

Shaham, Till, Jonna aus der Grundschule Wielandstraße haben den GrundschulCup im Bezirk Hamburg-Nord gewonnen. Im Landesleistungszentrum Volleyball waren 36 Teams der Grundschulen Richardstraße, Wielandstraße und Adolph-Schönfelder-Schule aktiv. Die Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klassen zeigten viel Einsatz und erlebten bombastischen Turnierspaß. Bis Ende Februar finden in fast allen Hamburger Bezirken Volleyball-Turniere statt. Die Besten Die besten zehn Teams haben die Möglichkeit am großen Finale am 8. April teilzunehmen.

Viele Eltern, die Landestrainer und die Bundestrainerin Beachvolleyball haben zugeschaut. "Tolles Event und erstaunlich gutes Volleyball", urteilte Helke Claasen, die zukünftige Bundestrainerin Beach und Erfolgstrainerin von Ludwig/Walkenhorst. Auch die Fachleitungen Sport der Grundschulen Wielandstraße und Richardstarße sind begeistert: "Es ist total cool, dass die Kinder von der Veranstaltung so begeistert sind. Unglaublich, dass es gelingt Volleyball in einem grundschultauglichen Format zu veranstalten und alle fröhlich sind.", urteilt Nadine Steinbrink, Klassenlehrerin der Silbermedaillengewinner der Grundschule Richardstraße. Innerhalb von zwei Stunden haben die Kinder zehn Spiele absolviert, um in Haupt- und Platzierungsrunde alle Plätze auszuspielen.

Gerd Grün, Landestrainer beim Hamburger Volleyball-Verband und Initiator des GrundschulCups ist sehr zufrieden: "Die Resonanz ist großartig! Mit den Trainingsmaßnahmen in vielen Grundschulen geben wir in diesem Schuljahr ungefähr 2.500 Kindern die Möglichkeit Volleyball zu erleben. Der GrundschulCup zeigt, welches Begeisterungspotential Volleyball hat. Die Zusammenarbeit mit den Volleyballabteilungen der beteiligten Sportvereine macht diese tolle Turnierserie möglich."

Alle Platzierungen:

  1. Shaham, Till, Jonna (Grundschule Wielandstraße)
  2. Lennard, Paul (Grundschule Richardstraße)
  3. Ben, Danile (Adolph-Schönfelder-Schule)
  4. Theo, Nele, John (Grundschule Wielandstraße)
  5. Henri, Thorge, Ryder (Grundschule Wielandstraße)
  6. Moritz, Noah (Grundschule Richardstraße)
  7. Alfredo, Lea, Jaya (Grundschule Wielandstraße)
  8. Jan, Ben (Adolph-Schönfelder-Schule)
  9. Edwin, Melvin, Riley (Grundschule Wielandstraße)
  10. Hannah, Emma, Charlotte (Grundschule Wielandstraße)
  11. Joris, Mijo (Grundschule Richardstraße)
  12. Muriel, Johann (Adolph-Schönfelder-Schule)
  13. Lionel, Len, Romeo (Grundschule Richardstraße)
  14. Helene, Tiffany, Sajel (Grundschule Wielandstraße)
  15. Oskar, Lawand, Minou (Grundschule Wielandstraße)
  16. Jonna, Johanna (Adolph-Schönfelder-Schule)
  17. Piet, William (Grundschule Richardstraße)
  18. Giovanni, John Carlos, Leo (Grundschule Wielandstraße)
  19. Diana, Semira, Sultan (Grundschule Wielandstraße)
  20. Hannes, Zacharias, Victoria (Grundschule Wielandstraße)
  21. Mattis, Henri (Grundschule Wielandstraße)
  22. Emmi, My (Grundschule Richardstraße)
  23. Anesa, Mia (Grundschule Richardstraße)
  24. Annemike, Johann (Grundschule Richardstraße)
  25. Haisam, Melissa (Grundschule Wielandstraße)
  26. Linas, Moritz, Lili (Grundschule Wielandstraße)
  27. Karl, Jan (Grundschule Richardstraße)
  28. Lorena, Ines (Grundschule Wielandstraße)
  29. Kilian, Kevin, Iker (Grundschule Wielandstraße)
  30. Laura, Olivia, Patrina (Grundschule Wielandstraße)
  31. Etienne, Nico (Grundschule Wielandstraße)
  32. Tobias, Lewin (Grundschule Richardstraße)
  33. Greta, Carlotta (Grundschule Richardstraße)
  34. Miranda, Nevine,  Fenia (Grundschule Richardstraße)
  35. Lina, Charlotte, Khadijah (Grundschule Wielandstraße)
  36. Amelien, Svea und Sina (Adolph-Schönfelder-Schule)

Kooperationspartner im Bezirk Hamburg-Nord ist die Hamburger Turngesellschaft Barmbeck-Uhlenhorst. Vor dem Turnier gestalteten Volleyballtrainer*innen der HTBU in jeder Schule ein Unterrichtsprojekt Volleyball und zeigten den Kindern die Grundtechniken.

Die Volleyball-Abteilung der HTBU bietet Trainingsgruppen für Jungen und Mädchen von 8 bis 18 Jahren. Die HTBU hat die meisten Jugendteams im Spielbetrieb des Hamburger Volleyball-Verbands. Ausschließlich lizensierte Trainer*innen leiten die Angebote, entsprechend hoch ist die Qualität. Jugendliche der HTBU haben in den vergangenen Jahren mehrfach an Deutschen Meisterschaften teilgenommen.

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa