Schmetterlinge arbeiten an letzten Feinheiten – Mittwoch nach Bratislava

Foto Conny Kurth: Kimberly Drewniok freut sich auf ihre erste EM. Foto Conny Kurth: Kimberly Drewniok freut sich auf ihre erste EM. In Steinbrunn (Österreich) haben die Schmetterlinge ihre letzten Vorbereitungstage vor der Europameisterschaft bestritten. Diese startet für das deutsche Team am Freitag mit dem Auftaktmatch gegen die Schweiz in Bratislava. Bundestrainer Felix Koslowski zeigt sich im Endspurt zufrieden.

„Es war eine gute Entscheidung, nach Steinbrunn zu gehen. Wir können hier in Ruhe arbeiten und an den letzten Feinheiten justieren. Das Training läuft gut und bis Freitag werden wir maximal fit und spielfähig sein. Die Bedingungen vor Ort sind wirklich sehr gut“, lobt Bundestrainer Felix Koslowski die Trainingsbedingungen am Landessportzentrum, in dem auch die österreichischen VolleyballerInnen regelmäßig ihre Vorbereitungen bestreiten.

Gemeinsamer Abend in Wien

Neben etlichen Trainingseinheiten sollte sich die junge Mannschaft, die mit sechs EM-Debütantinnen gerade einmal ein Durchschnittsalter von 23,7 Jahren aufweist, auch als Team finden. Dafür diente u.a. ein gemeinsamer Ausflug in die österreichische Hauptstadt Wien, inkl. Teamabend.

„Für uns war es wichtig, dass wir uns als Team mental auf die EM einschwören. Wir haben am Montag einen halben Tag in Wien verbracht und den Abend mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen. So etwas ist immer wichtig, auch, um noch einmal den Kopf freizubekommen.“

Vorfreude steigt

Kurz vor EM-Start steigt die Vorfreude: „Mittwoch geht es nach Bratislava. Man merkt, dass jetzt die Anspannung steigt. Das ist gut, weil es eine positive Anspannung und Freude ist. Dieses Gefühl wollten wir unbedingt in die Mannschaft bringen. Zuletzt haben wir noch einmal an der Block-Feldabwehr und am Rhythmus im Angriff gearbeitet. Wir reisen gut vorbereitet zur EM und können es kaum noch erwarten.“

Foto CEV: Die deutschen Vorrundengruppen. Foto CEV: Die deutschen Vorrundengruppen.

Mit dem Bus nach Bratislava

Am Mittwoch startet der deutsche EM-Tross mit der Reise in den Vorrundenspielort Bratislava. Die Anreise erfolgt mit dem Bus, der 10:00 Uhr in Steinbrunn startet und in ca. 90 Minuten die knapp 87 Kilometer bis in die slowakische Hauptstadt zurücklegt. Am Freitag bestreitet die deutsche Mannschaft ab 14:30 Uhr ihr Eröffnungsmatch gegen die Schweiz.

SPORT1 mit umfangreicher EM-Übertragung

SPORT1 überträgt alle fünf deutschen Spiele in der Vorrunde live im FREE-TV. Hinzu kommen sieben Partien mit nichtdeutscher Beteiligung, in denen Weltklasse-Teams wie Vize-Weltmeister Italien, Russland oder die Türkei aufschlagen. Je nach Abschneiden des deutschen Teams werden auch die K.o.-Spiele gezeigt, wobei im Moment - unabhängig davon - sowohl Übertragungen von zwei Viertelfinals, beiden Halbfinals sowie dem Finalspiel geplant sind.

Übertragungen Vorrunde FREE-TV SPORT1

Fr, 23. Aug 14:30 Uhr Deutschland Schweiz
Fr, 23. Aug 17:00 Uhr Weißrussland Russland
Fr, 23. Aug 20:00 Uhr Slowakei Spanien
Sa, 24. Aug 17:30 Uhr Deutschland Spanien
Sa, 24. Aug 18:30 Uhr Türkei Finnland
So, 25. Aug 17:30 Uhr Spanien Weißrussland
So, 25. Aug 20:30 Uhr Ukraine Italien
Mo, 26. Aug 17:30 Uhr Deutschland Russland
Mo, 26. Aug 20:30 Uhr Polen Ukraine
Di, 27. Aug 20:00 Uhr Deutschland Slowakei
Mi, 28. Aug 17:30 Uhr Russland Spanien
Mi, 28. Aug 20:00 Uhr Deutschland Weißrussland

Modus (Infos zur EM)

Die 24 Mannschaften wurden in vier Gruppen (A-D) á sechs Teams aufgeteilt. Jeweils die besten vier Mannschaften (insgesamt 16) erreichen dabei das Achtelfinale. Die Partien werden dabei nicht neu ausgelost, sondern über Kreuz ermittelt (A1 vs. C4, A2 vs. C3, C1 vs. A4, C2 vs. A3 | B1 vs. D4, B2 vs. D3, D1 vs. B4, D2 vs. B3). Diese werden in allen vier Ausrichterländern ausgetragen. Ab dem Viertelfinale wird nur noch in Polen und der Türkei gespielt, ab den Halbfinals ausschließlich in der Türkei.

EM-Kader

Name Position Verein Alter EM-Teilnahmen
Lina Alsmeier Universal USC Münster 19 0
Linda Bock Libera USC Münster 19 0
Kimberly Drewniok Diagonal SSC Palmberg Schwerin 22 0
Jennifer Geerties Außenangriff Imoco Volley Conegliano 25 3
Lisa Gründing Mittelblock SC Potsdam 27 1
Denise Hanke Zuspiel SSC Palmberg Schwerin 29 2
Pia Kästner Zuspiel Allianz MTV Stuttgart 21 0
Louisa Lippmann Diagonalangriff Shanghai 24 1
Anna Pogany Libera SSC Palmberg Schwerin 25 1
Jana-Franziska Poll Außenangriff LiB Aachen 31 2
Marie Schölzel Mittelblock SSC Palmberg Schwerin 22 1
Lena Stigrot Außenangriff Dresdner SC 24 2
Ivana Vanjak Universal USC Münster 24 0
Camilla Weitzel Mittelblock Dresdner SC 19 0
Ø 23,7 Ø 0,92
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa