Dollinger/Kulzer und Harms/Peemüller fahren zur DM – Thole/Wickler im Halbfinale

Foto Conny Kurth: Dollinger/Kulzer freuen sich über ihr DM-Ticket. Foto Conny Kurth: Dollinger/Kulzer freuen sich über ihr DM-Ticket. Die ersten zwei Männer-Tickets zu den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand sind vergeben. Die Sieger beim Stopp in Düsseldorf heißen Armin Dollinger/Simon Kulzer sowie Manuel Harms/Richard Peemüller. Bei den Top-Teams stehen indes Julius Thole/Clemens Wickler, Nils Ehlers/Lars Függen, Julian Hörl/Sven Winter und Lukas Pfretzschner/Steven van de Velde im Halbfinale. SPORT1 überträgt Sonntag ab 17 Uhr live im Free-TV.

Auf nach Timmendorfer Strand

In beiden Spielen um die Tickets zu den Deutschen Meisterschaften buchten die Sieger ihre Reise an die Ostseeküste in zwei Sätzen. Dollinger/Kulzer siegten gegen die Wolf-Brüder mit 21:12 und 21:16. Harms/Peemüller bezwangen Simon Pfretzschner und Milan Sievers mit 22:20 und 21:15. Beide Verlierer haben am Sonntag noch eine DM-Chance: Ab 15:45 Uhr treffen sie auf dem Center Court aufeinander. SPORT1, Sportdeutschland.TV und Twitch übertragen live.

Für Manuel Harms und Richard Peemüller ist es die zweite DM-Teilnahme nach 2019: "Es ist ein geiles Gefühl, wenn es so richtig um was geht auf dem Feld. Ich bin sowieso so ein Wettkampftyp, der das braucht", sagte Peemüler im Anschluss vor den Augen ihres neuen Trainers Bernd Werscheck ab, der das Duo erst seit drei Wochen trainiert.

Für Dollinger/Kulzer ist es die zweite Beach-DM als Team. Dollinger, der 2015 mit Clemens Wickler bereits deutscher Meister geworden ist, läuft im Timmendorfer Strand gar zum neunten Mal auf. Doch zunächst ging es für beide Duos erst einmal in eine ganz andere Richtung: Die Dopingkontrolleure warteten am Spielfeldrand bereits auf die Sieger.

Foto Conny Kurth: Thole/Wickler setzten sich gegen die Poniewaz-Zwillinge durch. Foto Conny Kurth: Thole/Wickler setzten sich gegen die Poniewaz-Zwillinge durch.

Vize-Weltmeister besiegen Deutsche Meister

Julius Thole/Clemens Wickler sind nach dem ersten Tag der Top-Teams auf Kurs und haben nach drei Siegen den Sprung ins Halbfinale geschafft. Die Vize-Weltmeister aus Hamburg sind als einziges Team ungeschlagen durch das Feld marschiert

„Es war ein hochklassiges Spiel mit wenig Breaks und einem guten Side-Out Spiel. Sie haben uns gut unter Druck gesetzt und stark gespielt. Drei Spiele in sechs Stunden zu spielen, war in der Belastung schon ein großer Faktor. Wir haben jeweils unsere Vorbereitung verkürzt und, denke ich, drei gute Spiele gezeigt“, sagte Julius Thole nach der letzten Partie des Tages gegen die Poniewaz-Zwillinge.

Als Zweitplatzierte tauchen überraschend Lukas Pfretzschner und der Niederländer Steven van de Velde im Ranking auf. Das Interimsduo schlug im letzten Spiel das deutsche Nationalteam Bergmann/Harms mit 21:15 und 21:9 und wies am Ende den besseren Ballquotienten (0.964) gegenüber den Poniewaz-Zwillingen (0.953) auf, die ebenso wie Bergmann/Harms ausgeschieden sind.

Mit einer Niederlage waren Nils Ehlers und Lars Flüggen in den ersten Tag beim Turnier der Top-Teams gestartet, mit zwei Siegen in den Folgespielen waren sie wieder auf Erfolgskurs und beenden Pool zwei auf Platz zwei. Die letzten Punkte sicherten sie sich durch ein 2:0 (21:15, 21:18) gegen Paul Becker und Jonas Schröder.

Den Gruppensieg holte sich das Interimsduo Hörl/Winter mit zwei Siegen und dem besseren Ballquotienten im Vergleich mit Ehlers/Flüggen (1,020 zu 1,062). Die Heimreise antreten müssen die Nummer 18 der Weltrangliste, die Schweizer Gerson/Heidrich, sowie Paul Becker/Jonas Schröder.

Übertragung Sonntag

13:40 Uhr Halbfinale 1: Thole/Wickler vs. Ehlers/Flüggen

14:40 Uhr: Halbfinale 2: Hörl/Winter vs. Pfretzschner/van de Velde

15:45 Uhr: 3. Ticketspiel zur Beach-DM: Pfretzschner/Sievers vs. Wolf/Wolf

17:15 Uhr: Finale Top-Teams

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa