Julia Van den Berghen wird neue Co-Trainerin im Volleyball-Internat Frankfurt

Volleyball Juniors Frankfurt am Main e.V. Volleyball Juniors Frankfurt am Main e.V. Julia Van den Berghen wird die neue Co-Trainerin und Mannschaftsbetreuerin im Volleyball-Internat Frankfurt am Main, einem der Bundesstützpunkte des DVV Halle-männlich Nachwuchs. Die 24-jährige übernimmt ab dem 15. Mai 2020 diese Funktion. Darüber hinaus wird sie für den DVV im Bereich der Nachwuchssichtung und –förderung sowie der Umsetzung des Nachwuchskonzeptes tätig sein wie auch als Trainerin / Co-Trainerin bei Jugend- und Junioren Nationalmannschaften.

Julia Van den Berghen
Julia Van den Berghen

Der Leiter des BSP Frankfurt und Vorsitzende des Vereins, Björn Christian Stein, sagt: „Mit Julia Van den Berghen haben wir uns bewusst für eine sehr junge Co-Trainerin entschieden, die sehr großes Potenzial mitbringt. Sie hat bereits viel Erfahrung im Jugendbereich gesammelt und hier sehr erfolgreich gearbeitet. Dies gilt sowohl für die Halle als auch für den Beach-Volleyball. Zudem war sie selbst viele Jahre Spielerin in der 1. und 2. Bundesliga. Diese Erfahrung auf beiden Untergründen wird den jungen Athleten im BSP Frankfurt in ihrer Ausbildung zu Gute kommen. Für uns ist Julia Van den Berghen die richtige Co-Trainerin, um zusammen mit dem Sportlichen Leiter des BSP, Dominic von Känel, die Arbeit im Stützpunkt auf das neue Nachwuchskonzept, das der DVV gemeinsam mit den Landesverbänden und der Volleyball Bundesliga ausgearbeitet hat, strukturell und personell neu auszurichten. Dem bisherigen Co-Trainer Robert Babel danke ich sehr für sein Engagement in den letzten 2 Jahren und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. “

Julia Van den Berghen freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich blicke meiner neuen Aufgabe als Co-Trainerin im Nachwuchsbereich an der Seite des Jugend-Bundestrainers Dominic von Känel mit sehr viel Respekt entgegen. Diese Altersklasse ist für die Entwicklung eines jeden Spielers von fundamentaler Bedeutung. Für mich ist es daher auch wichtig, dass die Spieler nicht nur spielerisch, sondern auch auf persönlicher Ebene wachsen und ihre Fähigkeiten ausbauen, dies neben der starken schulischen Belastung auf dem Weg zum Abitur. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und möchte den nächsten Schritt in meiner beruflichen Qualifikation neben dem bevorstehenden Abschluss des A-Trainerscheines gehen. Dabei wird es von Vorteil sein, zusätzlich für den DVV im Rahmen des neuen Nachwuchskonzeptes an dessen Umsetzung arbeiten zu dürfen.“

Julia Van den Berghen arbeitet bereits seit 2016 als Trainerin im Nachwuchsbereich weiblich und männlich bei Volleyballvereinen in Köln und Aachen wie auch für den WVV und den DVV mit Auswahlmannschaften, dies neben ihrer Tätigkeit als Spielerin in der 1. BL bei den Ladies in Black Aachen, oder in der 2.BL bei DSHS SnowTrex Köln. Jimmy Czimek, Dozent an der Deutschen Sporthochschule in Köln, hat Julia Van den Berghen als Spielerin und in der Spieltaktik sehr geprägt. Durch ihn hat sie das große Interesse am Trainerberuf entwickelt. Parallel hierzu absolvierte sie von 2014 bis 2019 ihr Studium an der Sporthochschule Köln mit dem Abschluss „Bachelor of Arts (B.A Sport, Erlebnis und Bewegung)“ und die Ausbildung zur B-Trainerin. Seit Mai 2019 nimmt sie am 48. A-Trainer Lehrgang teil. Auch im Sand fühlt sich die gebürtige Aachenerin wohl - so bildete sie z.B. im Sommer 2017 mit Melanie Preusser ein Beachteam.

Christian Dünnes, Sportdirektor des DVV, sagt zu dieser mit dem VJF einvernehmlich getroffenen Entscheidung: „Der DVV hat mit seinen Mitgliedern, den Landesverbänden und der VBL, verabschiedet, in den Nachwuchs und vor allem in die Nachwuchsgewinnung investieren zu wollen. Mit Julia Van den Berghen haben wir in Zusammenarbeit mit dem VJF die ideale Trainerin gefunden, um in Form eines Projektes im Süd-Westen Deutschlands Landesverbände und deren an Jugendarbeit interessierten Vereine zu unterstützen. Froh sind wir außerdem über eine weitere talentierte Person, die sich für den Trainerberuf entscheidet.“

 

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa