Endspurt in der Gruppenphase

Foto CEV: Das deutsche Team will weitere Siege einfahren. Foto CEV: Das deutsche Team will weitere Siege einfahren. Im Spiel gegen Österreich war der Knoten geplatzt. Nach zwei Niederlagen zum Start konnte Deutschland die Negativ-Erlebnisse abschütteln und das erste Spiel bei der Europameisterschaft (12.-29. September) klar in drei Sätzen gewinnen. In den Spielen gegen die Slowakei (18. September, 17:30 Uhr) und Spanien (19. September, 17:30 Uhr) sollen weitere Erfolge den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. SPORT1+ überträgt live.

Ohne Grozer gegen Slowakei – Kampa wieder an Bord

Gegen die Slowakei noch nicht zum Einsatz kommt Georg Grozer, der aufgrund von Wadenproblemen noch geschont wird. Dagegen wieder dabei ist Zuspieler Lukas Kampa: Nach überstandenen Magenproblemen trainierte der Kapitän am spielfreien Dienstag wieder mit der Mannschaft. „Georg wird noch nicht zum Einsatz kommen. Wir wollen kein Risiko eingehen und von Spiel zu Spiel schauen. Lukas wird uns dagegen wieder zur Verfügung stehen“, bestätigt auch Bundestrainer Andrea Giani.

„Wir haben gegen Österreich den ersten Schritt gemacht. Wichtig war zu sehen, dass auch die Jungs, die sonst nicht in der Startaufstellung stehen, der Mannschaft wichtige Impulse geben können. Wir haben einen breit aufgestellten Kader, der sich schon bezahlt gemacht hat. Die Marschroute ist klar: Wir wollen die Gruppenphase mit zwei Siegen abschließen“, nennt Giani die Ziele in der am Donnerstag endenden Vorrunde.

Übertragungen Vorrunde SPORT1+

Mo, 16. Sep 17:25 Uhr Deutschland Österreich
Mo, 16. Sep 20:40 Uhr Frankreich Bulgarien
Di, 17. Sep 19:25 Uhr Italien Bulgarien
Mi, 18. Sep 17:25 Uhr Deutschland Slowakei
Mi, 18. Sep 20:25 Uhr Frankreich Italien
Do 19. Sep 17:25 Uhr Deutschland Spanien
Do 19. Sep 20:25 Uhr Serbien Österreich

Platz drei im Blick

Mit zwei Siegen hätte Deutschland mindestens den dritten Platz in Gruppe B sicher. Aktuell rangiert die DVV-Auswahl mit 1:2-Siegen und vier Punkten auf Rang vier. Tabellendritter ist die Slowakei, die 2:1-Siege und fünf Punkte auf dem Konto hat. Spanien, im Moment auf dem 5. Platz, wartet weiterhin auf einen Sieg (1 Punkt) und muss um das Weiterkommen zittern. „Wir müssen an unsere Leistung anknüpfen, die wir am Ende gegen Belgien und gegen Österreich gezeigt haben“, sagt Giani.

Blick in die Glaskugel

Sollte die deutsche Mannschaft die Vorrunde auf dem dritten oder vierten Platz beenden, dann steht im Achtelfinale eine Reise ins niederländische Apeldoorn auf dem Plan. Mögliche Achtelfinalgegner sind die Niederlande oder Polen. Doch zunächst soll das Ticket für die Runde der besten 16 europäischen Teams gebucht werden.        

EM-Kader

Nr. Name Position Verein Alter
1 Christian Fromm Außenangriff Jastrzebski Wegiel 29
2 Tobias Krick Mittelblock UV Frankfurt 20
3 Ruben Schott Außenangriff Trefl Gdánsk 25
5 Moritz Reichert Außenangriff BR Volleys 24
6 Denys Kaliberda Außenangriff Azimut Modena 29
8 Marcus Böhme Mittelblock St. Petersburg 34
9 Georg Grozer Diagonalangriff Zenit St. Petersburg 34
10 Julian Zenger Libero BR Volleys 22
11 (C) Lukas Kampa Zuspiel Jastrzebski Wegiel 32
12 Anton Brehme Mittelblock SVG Lüneburg 20
13 Simon Hirsch Diagonalangriff Vibo Valentia 27
14 Moritz Karlitzek Außenangriff Top Volley Latina 23
15 Noah Baxpöhler Mittelblock Spacer’s de Toulouse 26
17 Jan Zimmermann Zuspiel Greenyard Maaseik 26
Ø 26,5
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa