Jörg Papenheim bittet DVV um Vertragsauflösung

Foto: Frank Ziegenrücker Foto: Frank Ziegenrücker Der Bundesstützpunktleiter und Manager des VC Olympia 93 Berlin e.V. Jörg Papenheim hat den Deutschen Volleyball Verband um die Auflösung seines laufenden Vertrages gebeten.

Gemeinsam mit dem Vorstand des Deutschen Volleyball Verbandes e.V. verständigte sich der 45-jährige darauf, sein Arbeitsverhältnis zum 31.10.2019 zu beenden. Die Aufgabenfelder werden kommissarisch vom DVV-Sportdirektor für Hallenvolleyball Christian Dünnes in enger Abstimmung mit dem Vorstand des VC Olympia '93 Berlin e. V. vor Ort und den entsprechenden Bundestrainern Hallen- und Beach-Volleyball übernommen.

Papenheim war seit Juli 2014 am Bundesstützpunkt für die Volleyball-Nachwuchsförderung in Berlin tätig. Dort übernahm er als erster hauptamtlicher Manager des VC Olympia 93 Berlin e.V. die Gesamtleitung des Bundesstützpunktes und trug viel zur Professionalisierung der Nachwuchsförderung im Volleyballsport bei. Hinzu kamen Funktionen als Vorstandsmitglied bzw. zuletzt die Vizepräsidentschaft für Finanzen bei der Volleyball Bundesliga. Vor seiner Anstellung beim Deutschen Volleyball-Verband war der Diplom-Kaufmann als Geschäftsführer im Bundesligaspielbetrieb des TV Rottenburg tätig.

„Der nun vollzogene Schritt ist mir nicht leichtgefallen, da ich sehr gerne für den VCO Berlin gearbeitet habe. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass dies für alle Seiten das Beste ist. Ich wünsche mir, dass die Entwicklung in Berlin weiter geht und sich hier noch viele unserer Talente zu internationalen Spitzenspielerinnen und -spielern entwickeln“, sagt Jörg Papenheim.

„Der Deutsche Volleyball-Verband bedauert den kurzfristigen Wunsch nach vorzeitiger Vertragsbeendigung von Jörg Papenheim in Anbetracht der erfolgreichen Arbeit. Für die in seinem Wirken langjährigen Erfolge gebührt ihm großer Dank. Für seine berufliche und persönliche Zukunft wünschen wir Jörg alles erdenklich Gute“, sagt DVV-Generalsekretärin Nicole Fetting.

Der Deutsche Volleyball-Verband strebt eine zeitnahe Neubesetzung der Position gemeinsam mit allen Partnern an.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa