Schmetterlinge siegen souverän – 3:0 gegen die Schweiz

Foto FIVB: Deutschland kann bei der EM über den ersten Sieg jubeln. Foto FIVB: Deutschland kann bei der EM über den ersten Sieg jubeln. Die Schmetterlinge sind mit einem souveränen Sieg in die Europameisterschaft (23. August bis 8. September) gestartet. In Bratislava gewann das Team von Bundestrainer Felix Koslowski zum Auftakt mit 3:0 (25-16, 25-19, 25-21) gegen die Schweiz und machte die ersten drei Punkte perfekt. Weiter geht es am Samstag gegen Spanien (17:30 Uhr). SPORT1 überträgt live im Free-TV.

Erste EM und dann direkt in der Startformation. Beim Auftaktspiel gegen die Schweiz setzte Bundestrainer Felix Koslowski im Mittelblock auf EM-Debütantin Camilla Weitzel (Dresdner SC). „Es war das erste Spiel der Europameisterschaft, da war noch viel Nervosität auf dem Feld. Aber die Mannschaft hat das hinten raus immer sehr souverän gemacht,“ so das Urteil des Bundestrainers.

DVV-Team mit Startschwierigkeiten

Nach dem angesprochenen nervösen Beginn konnte sich die deutsche Mannschaft erst gegen Ende des ersten Satzes entscheidend absetzen. Noch bei 11:11 nahm Felix Koslowski die Auszeit, danach setzten sie sich bis auf 20:13 ab. Vor allem die harten Angriffe von Louisa Lippmann schlugen immer wieder ein. Ein Aufschlagwinner von Kimberly Drewniok beendete den Satz bei 25:16 für das deutsche Team.

Übertragungen Vorrunde FREE-TV SPORT1

Sa, 24. Aug 17:30 Uhr Deutschland Spanien
Sa, 24. Aug 18:30 Uhr Türkei Finnland
So, 25. Aug 17:30 Uhr Spanien Weißrussland
So, 25. Aug 20:30 Uhr Ukraine Italien
Mo, 26. Aug 17:30 Uhr Deutschland Russland
Mo, 26. Aug 20:30 Uhr Polen Ukraine
Di, 27. Aug 20:00 Uhr Deutschland Slowakei
Mi, 28. Aug 17:30 Uhr Russland Spanien
Mi, 28. Aug 20:00 Uhr Deutschland Weißrussland

In den zweiten Satz kommt das deutsche Team deutlich besser. Und erspielt sich bereits zu Beginn ein kleines Punktepolster. So können sie auch die kurze Aufholjagd der Schweizer überstehen. Den Block zum 21:17 feierte Camilla Weitzel mit einer ausgestreckten Faust in der Luft. „Ich habe mich total gefreut, dass mir das Vertrauen geschenkt wurde.“ Die Dresdnerin muss aber auch zugeben: „Es war schon ordentlich Nervosität da.“ Trotz 19 Jahre und erstem EM-Spiel fügt sie sich dennoch gut in das Team ein. Deutschland gewinnt Satz 2 mit 25:19.

Deutschlandkenner bei der Schweiz

Auf schweizer Seite drei Gesichter, die man aus der Bundesliga kennt: Head Coach Timo Lippuner, sowie Laura Künzler und Maja Storck. Vor allem Storck spielte zu Beginn stark und die Schweiz ging mit 4:0 in Führung. Nach einer Auszeit von Felix Koslowski kommen die Schmetterlinge wieder in die Spur. Eine starke Aufschlagserie von Louisa Lippmann bringt die Wende. Aus 3:6 wird 10:6. Die Diagonalangreiferin ist mit 17 Punkten auch beste Punktesammlerin.

Foto CEV: Team Deutschland bei der EM. Foto CEV: Team Deutschland bei der EM.

Volle Konzentration auf Spanien

Doch die Schweiz lässt sich nicht abschütteln, sie gleichen nochmal zum 18 zu 18 aus. Am Ende behält  die deutsche Mannschaft die Nerven und gewinnt 25:21. Bereits am morgigen Samstag geht es für das deutsche Team gegen Spanien weiter. Die zweite Partie der Vorrunde um 17:30 Uhr zeigt SPORT1 live im Free-TV.

EM-Kader

Name Position Verein Alter EM-Teilnahmen
Lina Alsmeier Universal USC Münster 19 0
Linda Bock Libera USC Münster 19 0
Kimberly Drewniok Diagonal SSC Palmberg Schwerin 22 0
Jennifer Geerties Außenangriff Imoco Volley Conegliano 25 3
Lisa Gründing Mittelblock SC Potsdam 27 1
Denise Hanke Zuspiel SSC Palmberg Schwerin 29 2
Pia Kästner Zuspiel Allianz MTV Stuttgart 21 0
Louisa Lippmann Diagonalangriff Shanghai 24 1
Anna Pogany Libera SSC Palmberg Schwerin 25 1
Jana-Franziska Poll Außenangriff LiB Aachen 31 2
Marie Schölzel Mittelblock SSC Palmberg Schwerin 22 1
Lena Stigrot Außenangriff Dresdner SC 24 2
Ivana Vanjak Universal USC Münster 24 0
Camilla Weitzel Mittelblock Dresdner SC 19 0
Ø 23,7 Ø 0,92
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa