Continental Cup: 2x Gold für Deutschland

Foto: CEV Foto: CEV Vom 6.-9 Mai spielen die deutschen Teams beim Beach-Volleyball Continental Cup um den Einzug in die Finalrunde. Hier werden wir euch über das ganz Turnier mit den neusten Ergebnissen, Informationen und Links zu Livestreams versorgen.

ZUM AKTUALISIEREN HIER KLICKEN

Ergebnisse

Im Golden Match der Frauen gewinnt Team Deutschland gegen Österreich und sichert sich damit den Sieg im Continental Cup.

Die 3. und finale Phase um das Olympiaticket findet vom 23.-26.Juni in Den Haag in den Niederlanden statt. Deutschland ist dort sowohl bei den Männern und Frauen aufgrund der Ergebnisse in Phase 2 teilnahmeberechtigt. Wer und ob schlussendlich teilgenommen wird, entscheidet sich nachdem die Qualifikationsphase über die Olympische Rangliste am 13. Juni geschlossen wird. Dann steht fest, wie viele Spots Deutschland bei den Olympischen Spielen zur Verfügung stehen und ob der DVV in Runde drei des Continental Cups bei beiden Geschlechtern sein Startrecht wahrnimmt.

+++ Finale Frauen gegen Österreich +++

  • Schützenhöfer/Plesiutschnig vs. Körtzinger/Schneider 2:0 (21-19, 22-20)
  • Strauss N./Strauss T. vs. Ludwig/Müller 0:2 (13-21, 13-21)
  • Golden Match: Schützenhöfer/Plesiutschnig vs. Schneider/Müller 1:2 (18-21, 21-19, 8-15)

Niclas Hildebrand aus Baden vor dem Golden Match: „Wir sind das Turnier bei den Frauen von Beginn an als wichtigen Ausbildungswettkampf angegangen und bleiben der Linie auch im Finale treu. Svenja hat mit ihrer Leistung bisher voll überzeugt. In der Kombination mit Sarah sehen wir nach Rücksprache mit allen Coaches heute die bestmöglichen Erfolgschancen und haben uns daher für diese Konstellation entschieden." 

+++ Finale Männer gegen Spanien +++

  • Thole/Wickler vs. Menendez/Huerta A. 2:1 (18-21, 21-16, 15-13) 
  • Ehlers/Flüggen vs. Herrera/Huerta P. 2:0 (21-14, 22-20)

Die Männer gewinnen somit das Turnier in Madrid und qualifizieren sich für Phase 3 des Continental Cups in Den Haag. 

Julius Thole nach dem Turnier: „Die Spanier waren richtig gute Gegner und haben uns in beiden Spielen einen guten Kampf geliefert. Umso größer ist aber die Freude darüber, das Finale gewonnen zu haben und solch ein Gewinn ist zu Beginn einer Saison auch ein Zeichen an die Konkurrenz wo es für uns vier in dieser Saison langehen soll. Besonders schön war es auch wieder vor einigen Zuschauern spielen zu können. Die vergangene Zeit war eine harte für uns alle und umso mehr Spaß hat es hier gemacht draußen vor Publikum spielen zu dürfen. Großes Lob auch an den Veranstalter, das hat hier in Madrid alles super funktioniert und war ein klasse Turnier."  

Jürgen Wagner nach dem Finale: „Es hat heute richtig Spaß gemacht mal wieder vor etwas Publikum zu spielen. Insgesamt haben wir das heute dann auch recht gut gemacht. Weil Clemens noch nicht zu 100 Prozent bei seiner Top-Form ist war es für die beiden heute eher ein Kampf, als dass sie Spaß am Spiel hatten. Ich bin da aber umso stolzer auf die beiden, dass sie sich über drei Sätze dann doch gegen die Spanier durchgesetzt haben. Nils und Lars haben einen richtig guten ersten Satz gespielt und den auch verdient gewonnen. Im zweiten Satz kamen dann ein wenig mehr individuelle Fehler dazu haben dann aber trotzdem Klasse bewiesen und trotzdem gewonnen. Insgesamt kann man sagen, dass das ganze Team in Madrid über die drei Tage hervorragend gearbeitet und funktioniert hat und wir uns darauf freuen in Den Haag die Phase 3 spielen zu dürfen." 

+++ Halbfinale Männer gegen Tschechien +++ 

  • Ehlers/Flüggen vs. Dumek/Bercik 2:1 (21-14, 20-22, 20-18)
  • Thole/Wickler vs. Dumek/Bercik 1:2 (21-15, 19-21, 12-15) 
  • Ehlers/Flüggen vs. Perusic/Schweiner 2:0 (das tschechische Team tritt nicht an)

Team Deutschland steht somit im Finale des Continental Cups in Madrid und spielt da dann am Sonntag das Finale. 

Jürgen Wagner nach dem Halbfinale: „Unsere Gegner aus Tschechien waren ein extrem spielstarkes Team. Dazu kam ebenfalls, dass in Madrid heute ein starker Wind wehte. Diese beiden Faktoren haben sicherlich etwas unseren Spielrhythmus gestört. Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass es das erste Turnier für Clemens Wickler nach langer Pause ist und er selbstverstänlich noch nicht wieder bei seiner Top-Form sein kann. Die beiden Tschechen haben es uns im zweiten Spiel dann auch mit Cleverness und hoher Ballkontrolle weiter schwer gemacht. Dementsprechend war es dann über weite Strecken einfach eine sehr umkämpfte Partie. Nils und Lars (Anm.d.Red. Ehlers/Flüggen) haben dann aber im Tiebreak wirklich ein riesen Kämpferherz gezeigt und mit ganzem Willen das Spiel noch gewonnen. Jetzt freuen wir uns darauf gegen den Gastgeber im Finale zu stehen und weiterhin um einen Platz beim Turnier in Den Haag mitspielen zu dürfen." 

+++ Halbfinale Frauen gegen die Ukraine +++

  • Körtzinger/Schneider vs. Lunina/Davidova 2:0 (21-15, 21-16)
  • Ludwig/Müller vs. Makhno, In/Makhno Ir. 2:0 (21-13, 21-19)
  • Körtzinger/Schneider vs. Lunina/Davidova 1:2 (18-21, 22-20, 12-15)

Die Revanche ist geglückt! Körtzinger/Schneider gewinnen am frühen Samstagmorgen das Golden Match gegen Lunina/Davidova in zwei souveränen Sätzen mit 2:0 (21-15, 21-16).

Ludwig/Müller starteten mit einer sehr guten Leistung in den späten Nachmittag von Baden. In zwei souveränen Sätzen gewinnen das Duo aus Routinierin Laura Ludwig und Youngster Svenja Müller ihre Partie gegen Makhno/Makhno. Das zweite Spiel sollte dann deutlich spannender werden. Nach durchwachsenem ersten Satz, kämpften sich Körtzinger/Schneider im zweiten Satz nochmal stark zurück, um dann im entscheidenden Tiebreak doch den kürzeren zu ziehen.

Niclas Hildebrand vor dem Golden Match: „Am Samstagmorgen steht dann die Chance auf die Revanche im Golden Match an. Wir sehen das Turnier als wichtigen Ausbildungswettkampf und möchten unserem Perspektivteam Leonie Körtzinger und Sarah Schneider die Möglichkeit geben, sich zu revanchieren."

Laura Ludwig nach dem Halbfinale: „Ich bin mit meiner und vor allem Svenjas Leistung richtig zufrieden. Wir waren heute, im Vergleich zu gestern, noch etwas mehr im Side-Out gefordert, haben das aber trotzdem super gelöst. Jetzt habe ich für morgen früh volles Vertrauen in die anderen beiden Mädels, dass sie uns ins Finale bringen." 

+++ Gruppenphase Männer Partie 2 gegen die Ukraine +++

  • Ehlers/Flüggen vs. Popov/Gladun 2:1 (11-21, 21-13, 15-8)
  • Thole/Wickler vs. Iemelianchyk/Denysenko 2:0 (21-12, 21-15)

Team Deutschland steht somit auch mit den Herren im Halbfinale. Samstag ab 14:30 Uhr geht es auf Court 1 weiter. Live zu sehen hier

+++ Gruppenphase Männer Partie 1 gegen Norwegen +++

  • Ehlers/Flüggen vs. Mol M./ Ringoen 2:0 (21-12, 21-12)
  • Thole/Wickler vs. Lokken/Henriksveen 2:0 (21-10, 21-15)

+++ Gruppenphase Frauen Partie 2 gegen Italien +++

  • Ludwig/Müller vs. Menegatti/Michieletto 2:1 (21-15, 11-21, 15-11)
  • Ludwig/Müller vs. Scampoli/Bianchin 2:0 (21-12, 21-16)
  • Körtzinger/Schneider vs. Menegatti/Michieletto 0:2 (15-21, 15-21)

Team Deutschland steht somit im Halbfinale des Turniers. 

+++ Gruppenphase Frauen Partie 1 gegen Lettland +++

  • Körtzinger/Schneider vs. Namike/Brailko 2:0 (21-15, 21-18) 
  • Ludwig/Müller vs. Ozolina/Skrastina 2:0 (21-17, 21-19)

Das deutsche Team gewinnt somit die erste Partie gegen Lettland. Die nächsten Gegner sind die Teams aus Italien. Die Teams aus Italien gewannen zuvor ihre ersten Spiele der Gruppenphase mit 2:0 gegen die Slovakei. 

Livestream UPDATE

Die Finals und Halbfinals aus Baden, Madrid und Izmir werden auf dem YouTube Kanal der CEV übertragen. 

Die Spiele aus Madrid (DVV-Männer) werden auf Youtube durch den Ausrichter in Madrid übertragen.

Die Spiele aus Baden (DVV-Frauen) werden außerdem von ORF Sport und in der ORF TVthek übertragen. Auf der Seite des Veranstalters sind die Links zu den jeweiligen Plattformen und Streams zu finden.

Sendezeiten ORF: ORF SPORT + & ORF TVthek

  • Fr., 7.5.: 14:30-18:30 Uhr
  • Sa., 8.5.: 9:00-18:30 Uhr*
  • So., 9.5.: 10-16:00 Uhr

*Hinweis: Am Samstagnachmittag gibt es im TV eine „Fußball-Pause“; in der TVthek läuft die Beach-Volleyball Übertragung aus Baden weiter.

Was ist eigentlich der Continental Cup und wie funktioniert er?
Alle Infos findest du HIER

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa