Beach-WM 2022: Gruppen ausgelost

Der WM-Pokal 2019 bei der letzten WM in Hamburg. Foto: FIVB Der WM-Pokal 2019 bei der letzten WM in Hamburg. Foto: FIVB Das „Drawing of Lots”, die Gruppenauslosung für die anstehende FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaft Rom 2022 hat den deutschen Teams einen bunten Mix an Gruppengegnern beschert. 48 Teams pro Geschlecht kämpfen in 12 4er-Gruppen ab dem 10. Juni in Rom um den WM-Titel.

Die 13. Beach-Volleyball-Weltmeisterschaften werden in Rom im Foro Italico ausgetragen. Für die 96 Teams geht es vom 10.06. bis zum 19.06. um die WM-Titel, insgesamt eine Million US$ Preisgeld (500k pro Geschlecht) und viele Weltranglistenpunkte (800 für Platz 1).

Die Auslosung der jeweils 12 Gruppen fand im lettischen Jurmala statt, wo aktuell das Elite16-Turnier stattfindet. Laboureur/Schulz haben die amtierenden Weltmeisterinnen aus Kanada als Gruppenkopf erwischt, Ittlinger/Schneider die Europameisterinnen aus der Schweiz. Auf Müller/Tillmann wartet eines der brasilianischen und auf Borger/Sude eines der italienischen Teams, die als Ausrichter die letzte Gruppe anführen. Mit den Polinnen, Französinnen müssen die deutschen Teams gegen bekannte Duos aus der erweiterten Weltspitze ran, die restlichen Teams sind auf der Worldtour weitgehend unbekannt und entsprechend schwächer einzuschätzen.

Clemens Wickler und Nils Ehlers bekommen in Pool J als Gruppenkopf die Australier McHugh/Burnett, mit denen sie in Kusadasi bereits das Podest geteilt hatten, ein Team auf ähnlichem Niveau wie das deutsche Team. Die Teams aus Uruguay und Cuba, die die Gruppe vervollständigen, sind ebenfalls weitgehend unbekannt.

Pool I: Svenja Müller / Cinja Tillmann (Rang 4 der Weltrangliste)

  • Taiana Lima/Hegeile (BRA) Rang 14 der Weltrangliste
  • Orsi Toth, R./Orsi Toth, V. (ITA) Rang 80 der Weltrangliste
  • Worapeerach Ayakorn/Naraphornrapat (THA) Rang 62 der Weltrangliste

Pool J: Chantal Laboureur / Sarah Schulz (Rang 11 der Weltrangliste)

  • Pavan/Melissa (CAN) Rang 17 der Weltrangliste
  • Placette/Richard (FRA) Rang 32 der Weltrangliste
  • Stevens/Johnson (AUS) nicht geführt

Pool K: Sandra Ittlinger / Isabel Schneider (Rang 30 der Weltrangliste)

  • Hüberli/Brunner (SUI) Rang 3 der Weltrangliste
  • Guiterrez/Quintero (MEX) Rang 35 der Weltrangliste
  • Sinaportar/Muianga (MOZ) Rang 152 der Weltrangliste

Pool L: Karla Borger / Julia Sude (Rang 6 der Weltrangliste)

  • Scampoli/Bianchin (ITA) Rang 27 der Weltrangliste
  • Wojtasik/Kociolek (POL) Rang 24 der Weltrangliste
  • Makokha/Khadambi (KEN) Rang 130 der Weltrangliste

Pool J: Nils Ehlers / Clemens Wickler (Rang 38 der Weltrangliste)

  • McHugh/Burnett (AUS) Rang 14 der Weltrangliste
  • Hannibal/Cairus (URU) Rang 29 der Weltrangliste
  • Diaz/Alayo (CUB) Rang 79 der Weltrangliste

  • Hummelsport
  • Mikasa