Ganz oben: Müller/Tillmann gewinnen Elite-16-Turnier in Ostrava

Cinja Tillmann (li.) und Svenja Müller. Foto: Volleyball World Cinja Tillmann (li.) und Svenja Müller. Foto: Volleyball World Zum zweiten Elite 16-Turnier der Beach-Volleyball-Saison findet sich die Weltspitze in Ostrava in Tschechien ein. Auf dem hochklassigsten Turnier der Beach Pro Tour starten vier deutsche Teams für Deutschland jeweils in der Qualifikation.

  • Event-Seite
  • Turnierkategorie: FIVB Beach Pro Tour - Elite 16 Event
  • Wann: 25. - 29. Mai 2022
  • Wo: Ostrava, Tschechien
  • Livestream: Volleyballworld.tv

 

+++ 29. Mai, Finale +++

Aus der Quali ins Endspiel: Cinja Tillmann und Svenja Müller gewinnen überraschend aber absolut verdient das bestbesetzte Elite-16 Turnier der Pro Tour in Ostrava. Mit einem beinahe fehlerfreien Sideout und überzeugender Defense schien im Finale alles zu funktionieren und die Brasilianerinnen ihrerseits nie eine wirkliche Chance zu haben.Zum ersten Mal stehen Cinja Tillmann und Svenja Müller ganz oben auf der Beach Pro Tour und nehmen dabei 30.000 US-Dollar Presigeld sowie 600 Weltranglistenpunkte mit nach Hause. Herzlichen Glückwunsch!

Müller/Tillmann vs. Talita/Rebecca (BRA) 2:0 (21:18, 21:16)

 

+++ 28. Mai, Halbfinale +++

In zwei packenden Sätzen behalten die Deutschen den Fokus und entscheiden das Halbfinale für sich. Beide Teams versuchten die jeweils große Blockspielerin zu umgehen, weshalb vor allem in der Abwehr die entscheidenden Bälle geholt wurden. Sowohl Svenja Müller als auch Cinja Tillmann blieben auch bei Wechseln im schweizer Aufschlagspiel konstant in ihrem Sideout und belohnten sich mit dem Finaleinzug. Gegen das brasilianische Duo soll nun der finale Sieg erspielt werden.

Müller/Tillmann vs. Hüberli/Brunner (SUI) 2:0 (24:22, 25:23)

 

+++ 28. Mai, Viertelfinale +++

Das erste Viertelfinale in einem Elite-16 Turnier für Müller/Tillmann, die sich aus der Quali mit Top-Leistungen unter die Top 8 gespielt haben. Im Viertelfinale warten die Brasilianerinnen Barbara/Carol, die bereits zwei Turniersiege in dieser Saison feierten. In Satz 2 setzten die Brasilianerinnen das deutsche Duo mit ihren Aufschlägen unter Druck, doch mit einer exzellenten Tiebreak-Leistung speziell in der Abwehr und starken deutschen Aufschlägen konnte das brasilianische Duo die Angriffseffizienz aus Satz 2 nicht halten und Cinja Tillmann/Svenja Müller gewinnen verdient in drei Sätzen.

Müller/Tillmann vs. Barbara/Carol (BRA) 2:1 (21:19, 17:21, 15:10)

 

+++ 26.+27. Mai, Gruppenphase Pool C +++

Mit einer starken Leistung in der Gruppe belohnen sich Cinja Tillmann und Svenja Müller mit dem Gruppensieg und damit dem Einzug ins Viertelfinale. Gegen die amtierenden Weltmeisterinnen aus Kanada gelang ihnen der Tiebreak-Sieg und auch gegen die Olympiadritten aus der Schweiz war der Sieg greifbar. Denkbar knapp sicherten sich die Schweizerinnen den Sieg und stehen ebenfalls im Viertelfinale. Gegen die jungen Amerikanerinnen überzeugten Müller/Tillmann auf ganzer Linie und insbesondere Cinja Tillmann glänzte mit Weltklasse-Abwehrarbeit.

Müller/Tillmann vs. Kolinske/Hughes (USA) 2:0 (21:14, 21:19)

Müller/Tillmann vs. Heidrich/Vergé-Dépré (SUI) 1:2 (20:22, 22:20, 14:16)

Müller/Tillmann vs. Pavan/Melissa (CAN) 2:1 (21:19, 18:21, 15:13)

 

+++ 25. Mai, Qualifikation +++

Svenja Müller und Cinja Tillmann gelingt mit zwei Siegen über Tschechien und Japan der Einzug ins Hauptfeld des Elite-16 Turniers in Ostrava. Damit stehen auf jeden Fall 3 weitere Gruppenspiele in der einzigartigen Beach-Volleyball Location des ehemaligen Eisenwerks in der drittgrößten tschechischen Stadt an.

Müller/Tillmann vs. Ishii/Mizoe (JPN) 2:0 (21:18, 21:15)

Ittlinger/Schneider vs. Wojtasik/Kociolek (POL) 1:2 (21:19, 27:29, 13:15)

Laboureur/Schulz vs. Cannon/Sponcil (USA) 0:2 (17:21, 11:21)

Laboureur/Schulz vs. Gutierrez/Quintero (MEX) 2:0 (21:12, 21:8)

Ittlinger/Schneider vs. Hasegawa/Sakaguchi (JPN) 2:0 (23:21, 21:16)

Müller/Tillmann vs. Pospisilova/Williams (CZE) 2:0 (21:19, 21:15)

Pfretzschner/Sowa vs. Seidl/Waller (AUT) 1:2 (21:16, 11:21, 7:15)

Das Eventgelände in Ostrava, das in der Eisenhütte des Industriedenkmals Lower Vitkovice, dem Gelände eines ehemaligen Kohlebergwerks, einer Kokerei und eines Hochofenbetriebs, eingerichtet wurde, hat auf der World Tour in den letzten Jahren bereits Kultstatus erreicht, weil es eine einmalige Kulisse für die Athlet*innen und den Sport bildet. Für Svenja Müller/Cinja Tillmann, Sandra Ittlinger/Isabel Schneider, Chantal Laboureur/Sarah Schulz und Lukas Pfretzschner/Robin Sowa stehen am Mittwoch, den 25. Mai, die Qualifikationsspiele an. Für den Einzug in das Hauptfeld der besten Teams der Welt ist ein bzw. zwei Quali-Siege nötig. 

Zeitplan Ostrava:

  • Mittwoch, 25.05.2022: Qualifikation
  • Donnerstag, 26.05.2022: Gruppenphase
  • Freitag, 27.05.2022: Gruppenphase
  • Samstag, 28.05.2022: Viertelfinale, Halbfinale
  • Sonntag, 29.05.2022: Spiel um Platz 3, Finale

Elite 16 Event Format:

  • Teams pro Geschlecht: 16
  • 16 Teams stehen direkt im Hauptfeld
  • Qualifikation: 16 Teams
  • Gruppenphase: 4 Gruppen a 4 Teams: Platz 1 und 2 der Gruppe kommen weiter
  • K.o.-Phase: 8-Teams: Single Elimination: Viertelfinale, Halbfinale, Medaillenspiele
  • Preisgeld: 300,000 US Dollar (150,000 pro Geschlecht)
  • Hummelsport
  • Mikasa