Aufschlag für den nationalen Beach-Volleyball Sommer 2022

Foto: Peter Weber Foto: Peter Weber Zwei schwierige, von der Pandemie geprägte Sommer liegen hinter den Beach-Volleyballer*innen, ihren Fans und den Organisatoren der German Beach Tour, der höchsten Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV). 2022 soll die größte nationale Beach-Volleyballserie Europas mit einem Neustart wieder für einen Sommer voller Sport, vollen Stadien und bester Stimmung sorgen.

Auf insgesamt sechs Turnieren in Düsseldorf, Hamburg und Münster schlagen Deutschlands beste Beach-Volleyballer*innen von Mai bis September auf. Dabei werden pro Standort zwei Turniere ausgetragen. Das Saisonhighlight wartet wie jedes Jahr Anfang September in Timmendorfer Strand.

Den Auftakt macht Düsseldorf mit zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden Mitte Mai (19. - 22. Mai und 26. - 29. Mai). Im Juni geht es weiter in Hamburg (16. - 19. Juni und 30. Juni - 3. Juli), bevor Münster (28. - 31. Juli und 4. - 7. August) den Endspurt Richtung Timmendorfer Strand einläutet.

Digitaler, flexibler und nachhaltiger soll die German Beach Tour 2022 werden. Dabei wird das bewährte Konzept der bis zur Pandemie größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas beibehalten und in wesentlichen Elementen bereichert. Pro Standort wird an zwei aufeinander folgenden Wochenenden gespielt, was zu einer deutlichen Reduktion von Emissionen führt und die Einbindung von lokalen und sozialen Angeboten unter der Woche ermöglicht. Die Turnierserie soll zudem digitaler und attraktiver für jüngere Zielgruppen werden, den Eventcharakter vor Ort, der großen Beach-Volleyball-Party mit hochklassigem Sport beibehalten.

DVV-Präsident René Hecht: „Wir haben es uns 2022 zur Aufgabe gemacht unseren Beach-Volleyballerinnen und Beach-Volleyballern auf nationaler Ebene ein breites sportliches Angebot zu liefern. Dabei wollen wir sowohl allen Beach-Volleyball Fans ein medial attraktives Sportevent, als auch allen Zuschauern vor Ort, ein tolles Erlebnis bieten. Ich bin der Überzeugung, dass uns das gemeinsam mit unseren Partnern Sportfive und Spontent mit dieser Tour gelingen wird. Ich freue mich sehr auf den Beach-Volleyball-Sommer in Deutschland 2022, mit nationalem und internationalem Spitzensport.

Mit der DVS, der Vermarktungsgesellschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), der globalen Sportbusinessagentur SPORTFIVE und Spontent, dem Sport-Kanal auf der Streaming-Plattform Twitch, haben 2022 drei starke Player zusammengefunden. Während die DVS als Rechteinhaber und Veranstalter agiert, ist SPORTFIVE für die Vermarktung und die Organisation verantwortlich. Content, und Streaming übernimmt Spontent.

Karsten Bentlage, Senior Vice President bei SPORTFIVE Germany: „Die German Beach Tour ist das Aushängeschild des deutschen Beach-Volleyballs. Es ist großartig, dass wir unsere umfassenden Erfahrungen in der Vermarktung und Organisation von Sportgroßveranstaltungen einbringen und die Tour noch attraktiver für die Fans und neue Zielgruppen gestalten können. Nun freue ich mich gemeinsam mit unseren Partnern Spontent, dem DVV und der DVS auf sieben spannungsgeladene Turniere an attraktiven Standorten, mit tollen Partnern und mit den besten Volleyballer*innen des Landes.“ Mehr dazu auch hier.

Saison-Highlight in Timmendorfer Strand

Die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand feiern im Herbst 2022 30.-jähriges Jubiläum. Seit 1993 leben Beach-Volleyball-Deutschland und die Ostseegemeinde eine ungebrochene Lovestory, die vom 1. bis 4. September 2022 gefeiert wird.

Die German Beach Tour war bis zum Ausbruch der Pandemie die größte nationale Beach-Volleyballserie Europas sowie drittgrößte weltweit und ist die hochrangigste Turnierserie des Deutschen Volleyball-Verbandes.

German Beach Tour 2022

  • Düsseldorf: 19. - 22. Mai und 26. - 29. Mai,
  • Hamburg: 16. - 19. Juni und 30. Juni - 3. Juli
  • Münster 28. - 31. Juli und 4. - 7. August
  • Deutsche Meisterschaften in Timmendorfer Strand: 1. - 4. September

Foto: Justus Stegemann Foto: Justus Stegemann
  • Hummelsport
  • Mikasa