Neuer Turniermodus und Preisgeldsteigerung bei der Techniker Beach Tour

Foto Hoch-Zwei: Frank Mackerodt (Tour-Organisation BSVG), Julius Brink (ProSieben MAXX-Experte), Andreas Bündert (Geschäftsbereichsleiter Marke und Marketing der Techniker Krankenkasse), Martin Kowalewski (Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH), Paul Becker (Beach-Volleyball-Team Paul Becker/Jonas Schröder), Alexander Rösner ( Foto Hoch-Zwei: Frank Mackerodt (Tour-Organisation BSVG), Julius Brink (ProSieben MAXX-Experte), Andreas Bündert (Geschäftsbereichsleiter Marke und Marketing der Techniker Krankenkasse), Martin Kowalewski (Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH), Paul Becker (Beach-Volleyball-Team Paul Becker/Jonas Schröder), Alexander Rösner ("ran"-Sportchef), Florian Stanglmeier (Tour-Direktor Deutsche Volleyball Sport GmbH). Der Beach-Volleyball-Sommer kann kommen! Am zweiten Mai-Wochenende erfolgt in Münster der erste Aufschlag der Techniker Beach Tour 2019 und mit den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand steht das große Saisonfinale vom 29.8. bis zum 1.9. auf dem Tourkalender. Bei der Auftaktpressekonferenz in Hamburg wurden die wichtigsten Neuerungen zum Turnierformat, der Preisgelderhöhung, den Austragungsorten der Techniker Beach Tour und der TV- und Livestream Produktion der ranghöchsten Beach-Volleyball-Tour des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) präsentiert.

Für Martin Kowalewski wird es eine Premieren-Saison auf der Techniker Beach Tour. Der Marketingexperte ist seit dem 1. März neuer Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH, der Vermarktungsgesellschaft des DVV. Er konnte aber bereits mit dem neuen Premium Sponsor NIVEA SUN einen neuen Partner der größten nationalen Beach-Volleyball-Serie Europas verkünden und weiter auf die Techniker als Titelpartner und die comdirect bank AG als Innovationspartner des DVV bauen. Als Classic Partner geht MAXXIS wieder auf die Techniker Beach Tour und Kowalewski verlängerte im Frühjahr erfolgreich mit den Suppliern Jever, Aperol und Sansibar. „Die Techniker Beach Tour ist ein echtes Premiumprodukt im deutschen Sportkalender und bildet eine beeindruckende Werbeplattform für unsere Partner“, sagte Martin Kowalewski. „Mit 345.000 Zuschauern, einer kumulierten TV-Reichweite in Höhe von 83,61 Mio., über 577 Stunden Broadcast-Time und einem Werbeäquivalenz-Wert in Höhe von 42,8 Mio. Euro können wir auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Dieses Potenzial wollen wir für Beach-Volleyball und den Volleyballsport insgesamt weiter steigern. Die Chancen dafür stehen gut. Das Beratungsunternehmen Nielsen Sports hat gerade eine Studie veröffentlicht, nach der Volleyball weltweit und gemessen am Interesse unter den Mannschaftssportarten Platz drei belegt, nach Fußball und Basketball.“

"Wir ziehen für unser erstes Jahr als Titelpartner ein überaus positives Fazit. So ist die 'Techniker Beach Tour' vom Start weg in den Köpfen der Beach-Volleyball-Interessierten angekommen", sagt Andreas Bündert, Marketingleiter bei der Techniker. "Mit der Erhöhung unseres Engagements konnten wir auch überall vor Ort noch mehr Akzente setzen. Insbesondere mit unserer FitnessLounge und den darin angebotenen Gesundheits- und Fitnessmodulen konnten wir viele der Besucher erreichen und aktivieren, ihre Fitness zu testen."

So stellt die Techniker die Themen Fitness, Ernährung sowie Balance auch in der Saison 2019 unterhaltsam in den Fokus. Zudem ist die Techniker dieses Jahr mit einer noch moderneren FitnessLounge vor Ort. Auf ihrem Stand wird der Titelpartner wieder neueste Technik-Gadgets rund um das Thema Gesundheit und Fitness anbieten. Bei der comdirect bank AG dreht sich als Innovationspartner des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) alles um digitale Mehrwerte für die Beach-Volleyball-Teams und die Zuschauer. Dazu zählen am Center Court die Video-Challenge, Bewegungsdatenanalyse und die Messung der Aufschlaggeschwindigkeit. Für Spaß in der Sonne steht der neue Premium Sponsor NIVEA SUN. Als offizieller Sonnenschutzpartner des DVV stattet NIVEA SUN die Sportler und die Zuschauer mit dem passenden, sicheren Sonnenschutz aus. Mit dem "Endlich Sommer"-Hit hat NIVEA SUN auch die richtigen Moves an den Stränden dabei, die über Fototools via Instagram mit den Freunden zu Hause geteilt werden können.

ProSieben MAXX live von allen Strandturnieren – Livestreams an allen Tagen und Turnieren

„Wir sind letzte Saison groß ran gegangen und gehen die Techniker Beach Tour auch dieses Jahr wieder ganzheitlich in einem digitalen Gesamtpaket an“, sagte Alexander Rösner, „ran“-Sportchef. Alle Center-Court-Spiele der gesamten Tour werden auf www.sportdeutschland.tv, dem offiziellen Online-Sportsender des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), mit einem 1-Kamera-Stream gezeigt. Darüber hinaus werden die Spiele ab dem Viertelfinale am Samstag um 16:30 Uhr mit drei Kameras produziert und auf ran.de gestreamt. Als Highlight überträgt ProSieben MAXX die Finalspiele aus St. Peter-Ording, Fehmarn, Zinnowitz, Kühlungsborn und Timmendorfer Strand. „Das gesamte Team freut sich schon jetzt auf die fünf Strandturniere, die live im Free-TV gezeigt werden. Mit Dirk Berscheidt wird ‚die‘ Stimme des deutschen (Beach-) Volleyballs wieder bei allen Turnieren für ran.de und ProSieben MAXX live kommentieren. Mit ProSieben MAXX-Moderatorin Funda Vanroy, ProSieben MAXX-Reporter Max Zielke und Olympiasieger Julius Brink, der auf ProSieben MAXX als Experte und Co-Kommentator zum Einsatz kommen wird, haben wir wieder ein tolles Team vor Ort. Und alle freuen sich schon jetzt auf den Saisonbeginn. Außerdem wird uns erfreulicherweise David Klemperer als Experte zur Verfügung stehen. Wir sind stolz, dass Julius Brink, vor kurzem mit dem Deutschen Sportjournalistenpreis als bester Newcomer ausgezeichnet wurde. Ein Glückwunsch geht aber auch an die Kollegen von Sportdeutschland.tv, die den Preis als Bester Sport-Internetauftritt verliehen bekommen haben. Dazu haben vielleicht auch die Beach-Volleyball-Übertragungen im vergangenen Jahr beigetragen.“

Julius Brink sagte: „Die Auszeichnung ist eine besondere Ehre für mich und man merkt vor allen Dingen in den Tagen danach, welche große Aufmerksamkeit der Sportjournalistenpreis hat. Als Experte hat man natürlich immer den Anspruch gute Fragen zu stellen und als ehemaliger Sportler versucht man den Sportlern, insbesondere nach knappen Spielen und nach Niederlagen auch mal etwas Luft zu lassen.“ Zu Bedeutung einer großen nationalen Tour, wie der Techniker Beach Tour, sagte Brink: Man hat als junger Sportler immer große Ziele und sicherlich träumt man auch von einer olympischen Medaille, dabei ist die Techniker Beach Tour sehr wichtig für die sportliche Entwicklung. Die erste Turnierteilnahme war schon etwas Besonderes und der erste Turniersieg hat die gleichen Glücksgefühle hervorgerufen, wie bei späteren internationalen Erfolgen.“

Die Techniker Beach Tour mit Preisgeldsteigerung und neuem Turniermodus

„Wir freuen uns, dass wir das Preisgeld der Techniker Beach Tour in diesem Jahr um 40.000 Euro auf insgesamt 300.000 Euro erhöhen können“, sagte Florian Stanglmeier, Tour-Direktor und Prokurist der Deutschen Volleyball Sport GmbH. Jedes Turnier der Techniker Beach Tour ist so nun mit 30.000 Euro dotiert (Vorjahr 25.000 Euro). Das DM-Preisgeld beträgt weiterhin 60.000 Euro. „Außerdem werden wir in dieser Saison wieder an allen Standorten neben der comdirect bank Arena mit dem Center Court drei weitere Spielfelder aufbauen. Wir haben die Zeit außerdem genutzt uns intensiv mit den Spielervertretern und den Beach-Volleyball-Teams über den Turniermodus auszutauschen, so dass wir in die neue Saison der Techniker Beach Tour bei allen acht Tourstopps und den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften mit einem einheitlichen Turniermodus gehen.“ Die Beach-Volleyball-Wochenenden starten bereits freitags direkt mit den 16er Hauptfeldern der Männer und Frauen. Die Qualifikationen entfallen so und die Turnierzulassungen erfolgen gemäß der Teammeldungen nach den Deutschen Ranglisten. Pro Turnier kann der DVV bis zu drei Wildcards an internationale, nationale und regionale Teams sowie Nachwuchsteams vergeben.

Beach-Volleyballer Paul Becker sagte: „Ich finde, dass der neue Modus nach vielen Gesprächen das bestmögliche Spielsystem ist. Das muss sich jetzt auf der Techniker Beach Tour beweisen und vielleicht muss man nach der Saison noch die ein oder andere Stellschraube drehen. Als Spieler können wir sehr dankbar sein, eine so professionelle Tour in Deutschland zu haben, zu der uns viele internationale Spieler sehr beneiden.“ Im vergangenen Jahr holte Paul Becker mit seinem Partner Jonas Schröder vier Titel auf der Techniker Beach Tour. „Für die bevorstehende Saison wird es schwer werden dieses erfolgreiche Jahr zu wiederholen“, sagte Becker zu den Erwartungen. „Ich habe sicher mit Jonas einen der technisch besten deutschen Spieler an meiner Seite und davon auch sehr profitiert. Aktuell trainieren wir in der Regel alleine und steigen jetzt erst ins Teamtraining ein. Aber wir sind fit und haben wieder große Lust Turniere zu spielen.

Fehmarn neuer Turnierort der Techniker Beach Tour

Nach neunjähriger Pause kehrt die ranghöchste deutsche Beach-Volleyball-Serie auf die Insel Fehmarn zurück. Gespielt wird vom 2. bis zum 4. August 2019 am Südstrand der Ostseeinsel. „Ich freue mich sehr, dass wir diesen traditionellen Beach-Volleyball Standort wieder an Bord haben“, sagte Frank Mackerodt, Tour-Organisator und Geschäftsführer der BSVG Beach Services GmbH. „Als ich vor 25 Jahren begonnen habe die Beach-Volleyball-Tour zu organisieren war Fehmarn bereits dabei und ich bin sicher, dass es wieder eine Top-Location auf der Techniker Beach Tour wird. Insgesamt haben wir mit vier Stadtturnieren und vier Strandturnieren sowie den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften wieder einen perfekten Mix.“

Stadionerweiterung bei der DM und Start Ticketverkauf für Timmendorfer Strand

In Timmendorfer Strand wird es zum Saisonfinale das größte Stadion seit 1993 geben. „In Kooperation mit der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH ist es uns gelungen, die Ahmann-Hager-Arena größer zu planen. So werden zukünftig 6.300 Zuschauer bei den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften Platz finden. Eine Steigerung von 300 Plätzen im Vergleich zu den Vorjahren“, sagte Frank Mackerodt. Mit der Erhöhung der Sitzplatzkapazitäten ist auch eine Erhöhung des Kontingentes für die reservierten Plätze von 1.200 auf 1.400 Tickets pro Tag verbunden. „Wie bei allen Turnieren der Techniker Beach Tour ist der Eintritt generell frei – so auch in Timmendorfer Strand. Aber rund 20 Prozent der Plätze können wieder kostenpflichtig reserviert werden. Der Ticketverkauf über die Internetseiten des Deutschen Volleyball-Verbandes wurde heute Mittag freigeschaltet. In der ersten Phase gehen die neuen vergünstigten Wochenendtickets in den Verkauf. Ab dem ersten Turniertag in Münster starten wir dann mit dem Verkauf der Tagestickets“, gab Florian Stanglmeier bekannt. Das Wochenend-Ticket für Freitag bis Sonntag kostet 79 Euro (65 Euro ermäßigt). Bei den Tagestickets bleiben die Preise unverändert zum Vorjahr: Freitag, 15 Euro (12,50 Euro) sowie Samstag und Sonntag 36 Euro (30 Euro).

NDR 2 neuer Medienpartner und Gastgeber der Beachpartys bei den Strandturnieren

Bei allen Strandturnieren an der Nord- und Ostsee wird NDR 2 neuer Radiopartner der Techniker Beach Tour. Außerdem ist NDR 2 Gastgeber der NDR 2 Beachpartys, die bei den Strandturnieren jeweils samstags ab 21 Uhr an den Center Courts gefeiert werden. In St. Peter-Ording wird das Party-Wochenende traditionell zusätzlich bereits am Freitagabend eingeläutet und in Timmendorfer Strand, heißt es wieder „tanzen mitten auf dem Meistersand“, denn dann verwandelt sich die Ahmann-Hager-Arena in die größte Tanzlocation an der Ostsee. Der Eintritt ist bei allen NDR 2 Beachpartys frei.

Die Techniker Beach Tour - Hintergrund

Die Techniker Beach Tour, die ranghöchste Beach-Volleyball-Serie des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) wird von der Deutschen Volleyball Sport GmbH (DVS), der Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft des DVV, in Eigenregie geführt. Die Techniker Beach Tour besteht diese Saison aus jeweils vier Stadt- und vier Strandturnieren sowie den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Tourorte und Termine: Münster (Schlossplatz, 10.05.-12.05.2019), Düsseldorf (Burgplatz, 17.05.-19.05.2019), Nürnberg (Hauptmarkt, 31.05.-02.06.2019), Dresden (Altmarkt, 14.06.-16.06.2019), St. Peter-Ording (Übergang Ording, 26.07.-28.07.2019), Fehmarn (Südstrand, 02.08.-04.08.2019), Zinnowitz (Sportstrand, 09.08.-11.08.2019), Kühlungsborn (Am Bootshafen, 16.08.-18.08.2019) und die DM in Timmendorfer Strand (Seebrücke 29.08.-01.09.2019). Der Eintritt ist bei allen Turnieren der Techniker Beach Tour frei.

Medienkontakt

Für weitere Fragen und Informationen zur Techniker Beach Tour 2019 und den Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften 2019 stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Deutscher Volleyball-Verband e.V.

Pressereferent

Lars Gäbler

Otto-Fleck-Schneise 8

60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069-69 800 130

gaebler@volleyball-verband.de

 

COMTENT GmbH

Kommunikationsmanagement

Axel Annink

Rothenbaumchaussee 1

20148 Hamburg

Tel.: 040-43 19 30 18

a.annink@comtent.de

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa