Schümann/Thole im Halbfinale

Foto FIVB: Julius Thole setzt sich im Angriff gegen Markus Böckermann durch. Foto FIVB: Julius Thole setzt sich im Angriff gegen Markus Böckermann durch. Überraschung auf der Beach World Tour: Lorenz Schümann/Julius Thole stehen im iranischen Kish Islands im Halbfinale, erstmals in ihrer Karriere. Das junge Team siegte im deutschen Viertelfinal-Duell gegen das National-Duo Markus Böckermann/Lars Flüggen 2:1 (21-19, 12-21, 15-12) und trifft nun auf Liamin/Krasilnikov (RUS).

"Schön war, dass wir beide die Ruhe behalten haben und im dritten Satz dann Aufschlag, Spielaufbau und die Konsequenz im Angriff verbessern konnten."

Julius Thole

Bei schwierigen Bedingungen – es herrscht konstant sehr böiger Wind auf der iranischen Insel – schenkten sich die beiden deutschen Teams von Beginn an nichts. Im ersten Satz dominierte die Youngster, weil vor allem Thole im Block Zugriff auf die Gegner bekam. Der zweite Satz ging klar an das Nationalteam, die sich besser auf Wind und Gegner eingestellt hatten. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen und sah Schümann/Thole von Beginn an vorne. Über 6-4, 10-6 und 13-10 verwandelten sie ihren zweiten Matchball zum Sieg und zum Einzug ins Halbfinale.

Thole sagte hinterher: "Wir freuen uns sehr, gegen ein so starkes Team gewonnen zu haben und durch diesen Sieg unser erstes World Tour Halbfinale erreicht zu haben. Ehrlich gesagt hätten wir gegen fast jedes andere Team lieber im Viertelfinale gestanden, da Lars und Markus gute Freunde von uns beiden sind. Ich denke, wir haben im ersten und dritten Satz sehr gut gespielt. Im zweiten Satz haben wir uns zu schwach an den Wind angepasst, deswegen zu viele Fehler gemacht und die Beiden haben uns stark unter Druck gesetzt. Schön war, dass wir beide die Ruhe behalten haben und im 3. Satz dann Aufschlag, Spielaufbau und die Konsequenz im Angriff verbessern konnten. Jetzt haben wir aber noch zwei Spiele, für die wir wieder Spannung aufbauen wollen. Mal schauen was noch geht!"

Foto FIVB: Jubel über den Halbfinaleinzug: Lorenz Schümann und Julius Thole.
Foto FIVB: Jubel über den Halbfinaleinzug: Lorenz Schümann und Julius Thole.

Im Halbfinale stehen nun die Top-Favoriten Losiak/Kantor, die zwei russischen Teams Stoyanovski/Yarzutkin, Liamin/Krasilnikov und Schümann/Thole. Letztgenannte hatten sich zunächst mit Mühe und nach Abwehr von zwei Matchbällen gegen die Einheimischen Pourasgari/Vakili durchgesetzt, ehe ein souveräner Sieg gegen die Österreicher Hupfer/Hörl folgte. Nun stehen sie erstmals in einem Halbfinale der World Tour und haben mit Platz vier 300 Weltranglistenpunkte und 4.800 US Dollar Preisgeld sicher.

Jonathan Erdmann/Armin Dollinger waren im Achtelfinale ausgeschieden und beendeten das Turnier somit auf Platz 9, Böckermann/Flüggen fliegen mit Platz fünf zurück nach Deutschland.

Ergebnisse mit deutscher Beteiligung
Koekelkoren/van Walle BEL vs. Erdmann/Dollinger A. GER 2-0 (21-17, 21-12)
Böckermann/Flüggen GER vs. Babich/Gordieiev UKR 2-0 (21-19, 21-19)
Schümann/Thole GER vs. Hupfer/Hörl AUT 2-0 (21-15, 21-19)
Schümann/Thole GER vs. Böckermann/Flüggen GER 2-1 (21-19, 12-21, 15-12)

Ansetzungen für den 18. Februar
Schümann/Thole GER vs. Liamin/Krasilnikov RUS (Uhrzeit steht noch nicht fest)

  • Envitra
  • Stanno
  • Mikasa