International (M): Björn Andrae zurück nach Kemerovo - Grozer im Pokal-Halbfinale

Titelverteidiger Belgorod mit Georg Grozer (rechts im Block) steht im russischen Pokal im Halbfinale.

Der zweimalige Olympia-Teilnehmer und langjährige Kapitän der DVV-Männer, Björn Andrae, wechselt zu sofort innerhalb der russischen Profi-Liga: Der Außenangreifer kehrt von Ufa zu Kemerovo zurück, für das er bereits von 2010 bis 2013 gespielt hatte. Kemerovo kam in Not, weil sich der französischer Star-Angreifer Earvin Ngapeth unerlaubt vom Team abgesetzt hatte (um die Geburt seines ersten Kindes in Frankreich zu erleben).

„Ufa steckt in einer schwierigen Situation. Also war es Glück im Unglück für mich, dass Kemerovo gerade auf der Suche war und mich unbedingt zurück wollte. Ich habe mich in Ufa sehr wohl gefühlt und hätte den Vertrag auch zu 100 % erfüllt, wenn es die Gegebenheiten erlaubt hätten. Wir haben uns im Einvernehmen getrennt. Kemerovo hat mich mit offenen Armen empfangen, jetzt hoffe ich, dass es sportlich aufwärts geht“, so Andrae. Aktuell ist Kemerovo 13. in der 16-er Liga und somit vier Plätze hinter Ufa. Allerdings sind die Abstände sehr gering.

Derweil läuft in Russland die Entscheidung um den ersten nationalen Titel. Beim Pokalturnier in Belgorod kommt es in den Halbfinals (30. Januar) zu den Partien Moskau-Surgut und Belgorod-Kazan. Gastgeber Belgorod mit Georg Grozer bezwang in der Vorrunde Surgut 3:2 und Novosibirsk 3:0, in der anderen Gruppe siegte Moskau 3:2 gegen Kazan, ehe beide Teams sich gegen Ufa souverän durchsetzten. Das Finale findet am 31. Januar statt, Belgorod ist Titelverteidiger.

KALENDER 2021 Alle Termine
Tokyo 2021: Viertelfinale: Thole/Wickler vs. Krasilnikov/Stoyanovskiy (RUS)
Tokyo 2021: Viertelfinale: Thole/Wickler vs. Krasilnikov/Stoyanovskiy (RUS)
German Beach Tour: Hamburg
German Beach Tour: Hamburg
  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa