Bronze für Lorenz/Nissen - U20-Beach-EM in der Türkei

Foto: CEV. Von rechts: Paul Becker, Hennes Nissen, Momme Lorenz mit Platz 3 Foto: CEV. Von rechts: Paul Becker, Hennes Nissen, Momme Lorenz mit Platz 3 Vom 14. Bis 17. Juli spielen Europas Nachwuchs-Beach-Volleyballtalente um den U20 Europameistertitel. Das Turnier findet in Izmir, in der Türkei statt. Für Deutschland gehen Momme Lorenz und Hennes Nissen an den Start. Im Frauen-Teilnehmerfeld spielen Annika Berndt und Lilly Faroß.

  • Event-Seite
  • Turnierkategorie: Nachwuchsmeisterschaft der CEV
  • Wann: 14. - 17. Juli 2022
  • Wo: Izmir, Türkei
  • Zeitverschiebung: Izmir ist 1 Stunde vor Berlin

 

Momme Lorenz und Hennes Nissen belohnen sich für ein starkes Turnier und gewinnen das Spiel um Platz 3 und damit Bronze bei der U20-Beach-Volleyball Europameisterschaft.

Momme Lorenz nach dem Turnier: "Wir sind natürlich mega stolz und Happy über das Erreichte. Nach der Backpfeife in der Gruppe wussten wir einfach, dass man direkt rausfliegt, wenn nicht 100% auf den Court kommen. Daraus haben wir gelernt und am Samstag drei extrem gute Spiele gehabt. Im Halbfinale haben wir dann wieder mit Handbremse gespielt und daher verdient verloren. Aber mit der Mentalität, die wir uns erarbeitet haben, haben wir im letzten Spiel nochmal zur Höchstform gefunden. Ganz besonderen Applaus an Hennes. Er hat fast jedes Sideout bekommen, dem Druck standgehalten und über sich hinaus gewachsen, Respekt! Ein großes Danke auch an das Team hinter dem Team, aber vor allem an Paul Becker, der uns ein Weltklasse Coach war und das bei seinem ersten Einsatz als Bundestrainer. Seine Erfahrungen haben uns so viel gegeben!"

Annika Berndt/Lilly Faroß müssen sich in einem engen Tiebreak knapp in der ersten K.o.-Runde geschlagen geben.

 

+++ 17. Juli, Spiel um Platz 3 +++

Lorenz/Nissen vs. Oliva/Kurka (CZE) 2:0 (21:17, 21:17)

+++ 17. Juli, Halbfinale +++

Lorenz/Nissen vs. Hammarberg/Berger (AUT) 1:2 (15:21, 22:20, 11:15)

 

+++ 16. Juli, Viertelfinale +++

Lorenz/Nissen vs. Vercauteren/Van Langendonck (BEL) 2:0 (31:29, 21:19)

+++ 16. Juli, Achtelfinale +++

Lorenz/Nissen vs. Klungsoyr/Sunde (NOR) 2:1 (20:22, 21:14, 15:13)

+++ 16. Juli, Round of 24 +++

Berndt/Faroß vs. Saxne/Andersson (SWE) 1:2 (16:21, 21:14, 13:15)

 

+++ 15. Juli, Gruppenphase +++

Lorenz/Nissen vs. Vartigov/Popov (BUL) 2:0 (21:17, 22:20)

Berndt/Faroß vs. Binimelis/Fernández da Silva (ESP) 0:2 (12:21, 15:21)

Lorenz/Nissen vs. Oliva/Kurka (CZE) 1:2 (17:21, 21:16, 11:15)

+++ 14. Juli, Gruppenphase +++

Berndt/Faroß vs. Kuivonen/Jürgenson (EST) 1:2 (18:21, 21:13, 13:15)

Lorenz/Nissen vs. Kurt/Tur (TUR) 2:0 (24:22, 21:12)

Berndt/Faroß vs. Jashari/Avdullahu (KOS) 2:0 (21:13, 21:11)

Mehr über die Teams:

Foto: FIVB - Hennes Nissen (l.) und Momme Lorenz (r.)
Foto: FIVB - Hennes Nissen (l.) und Momme Lorenz (r.)

Momme Lorenz und Hennes Jorge Nissen

Momme Lorenz ist gebürtiger Kieler. Er spielt für den Kieler TV. Über Fußball, Handball und Volleyball hat der sportbegeisterte 18-Jährige seinen Weg zum Beach-Volleyball gefunden. Seit einigen Jahren wohnt und trainiert er am Olympiastützpunkt in Berlin. Momme konnte bereits einige Nachwuchs-Meistertitel gewinnen: Er wurde 2021 U20-Meister, 2020 U19-Meister, 2020 U18-Meister und 2019 U17-Meister. International konnte er 2021 den fünften Platz bei der U19-Weltmeisterschaft, 2020 den zweiten Platz bei der U20-Europameisterschaft und den fünften Platz bei den Youth Olympic Games 2019 belegen.

Hennes Jorge Nissen kommt aus dem hohen Norden und spielt für den TSB Flensburg. Der 17-Jährige wurde 2021 U19-Meister und belegte den zweiten Platz bei der U18-Meisterschaft 2021, der U20-Meisterschaft 2021 und der U18-Meisterschaft 2020. Seit 2021 spielt Hennes Nissen auf den Turnieren der Deutschen Beach Tour.

Auf dem WEVZA-Turnier Anfang Juli, das in Spanien stattfand und zur Vorbereitung auf die EM diente, konnten Lorenz/Nissen die Bronzemedaille erspielen. "Mit Momme und Hennes haben wir ein starkes Team am Start! Wenn wir unsere Leistung abrufen, wollen wir um in den entscheidenen Spielen dabei sein" gibt Trainer Paul Becker als Ziel an. Die beiden konnten sich bei den OpenTrials in Berlin klar durchsetzen und wurden dadurch zur EM nominiert. "Unter den vielen tollen Talenten, die in Berlin dabei waren haben sich die beiden durch ihre Athletik und die bereits gesammelten Erfahrungen ausgezeichnet" so Paul Becker.

Foto: CEV - Lilly Faroß (l.) und Annika Berndt (r.)
Foto: CEV - Lilly Faroß (l.) und Annika Berndt (r.)

Annika Berndt und Lilly Faroß

Annika Berndt ist 18 Jahre alt und trainiert am Olympiastützpunkt in Stuttgart. Sie spielt seit 2021 Turniere auf der Deutschen Beach Tour. Im Jahre 2021 wurde sie zudem U18-, U19- und U20-Meisterin. International nahm sie bereits vergangenes Jahr an der U18-EM teil und konnte den 3. Platz erspielen.

Lilly Faroß kommt aus Hamburg und spielt für den Bramfelder SV. Inzwischen spielt und trainiert sie am Olympiastützpunkt in Berlin. Dort kam sie eigentlich zum Hallenvolleyball beim VCO, schaut sich aber auch Beach-Volleyball-Ausbildung am Stützpunkt an und möchte „an möglichst vielen Turnieren teil[…]nehmen und gute Ergebnisse bei den Jugendmeisterschaften […] erreichen“ (Instagram @bspberlinbeachvolleyball). Lilly hat verschiedene Nachwuchs-Meisterschaften gespielt und spielt seit diesem Jahr mit Emma Gangey auf der Deutschen Beach Tour.

"Ziel für die Mädchen muss es sein an ihre individuelle Topleistung zu kommen. Dann bin ich mir sicher, dass es auch mit der Teamleistung stimmt und die ein erfolgreiches Turnier spielen werden", so Trainer Manuel Riecke zu dem Nachwuchsteam. Bereits beim WEVZA in Spanien können die beiden gemeinsame Spielpraxis sammeln. An diese Vorbereitung soll dann leistungsmäßig am folgenden Wochenende in Izmir bei der EM angeknüpft werden.

Manuel Rieke Trainer Frauen
Paul Becker Trainer Männer
Hyungwoo Park Physiotherapeut
  • Hummelsport
  • Mikasa