Challenge-Turnier in Portugal

Foto: Justus Stegemann Foto: Justus Stegemann Nach dem Highlight Elite16-Turnier in Gstaad findet eine Woche später das nächste Turnier der Beach Pro Tour statt. Von den schweizer Alpen geht es an die portugisische Atlantikküste nach Espinho zum Challenge-Turnier. Zwei deutsche Frauenteams sind im Hauptfeld gesetzt, ein weiteres sowie drei Männerteams müssen die Qualifikation spielen.

  • Event-Seite
  • Turnierkategorie: FIVB Beach Pro Tour - Challenge Event
  • Wann: 14. - 17. Juli 2022
  • Wo: Espinho, Portugal
  • Zeitverschiebung: Espinho ist 1 Stunde nach Deutschland
  • Livestream: Volleyballworld.tv (Registrieren & 30 Tage kostenlos testen)

+++ 16. Juli, Viertelfinale+++

  • Ittlinger/Schneider unterliegen den US-Amerikanerinnen und erreichen damit einen 5. Platz in Espinho.

Ittlinger/Schneider vs. Quiggle/Schermerhorn (USA) 0:2 (18:21, 13:21)

+++ 16. Juli, Achtelfinale+++

  • Das Deutsch-Deutsche-Duell können Ittlinger/Schneider für sich entscheiden. Borger/Sude beenden das Challenge-Turnier damit auf einem 9. Platz.

Borger/Sude vs. Ittlinger/Schneider 0:2 (15:21, 15:21)

+++ 15. Juli, Gruppenphase +++

Borger/Sude vs. Hermannova/Stochlova (CZE) 1:2 (21:14, 19:21,  15:17)

Ittlinger/Schneider vs. Soria/González (ESP) 0:2 (21:23, 10:21)

Borger/Sude vs. Raupelyte/Krizanauskaite (LTU) 2:0 (21:13, 21:17)

Ittlinger/Schneider vs. Erika/Michelle (PRY) 2:1 (23:25, 21:13, 15:10)

+++ 14. Juli, Qualifikation +++

  • In der zweiten Quali-Runde reicht es auch für Henning/Winter und Sagstetter/Sagstetter nicht. Für beide Teams ist das Turnier knapp vor dem Einzug in das Hauptfeld beendet.

Sagstetter/Sagstetter vs. Zürcher/Jordan (SUI) 1:2 (18:21, 21:13, 10:15)

Henning/Winter vs. Virgen/Sarabia (ITA) 0:2 (16:21, 14:21)

  • Die Teams Klinke/Ottens, Just/Wüst und Huster/Pfretzschner verlieren ihr erstes Spiel in der Qualifikation und haben keine Chance mehr auf den Einzug in das Hauptfeld. Sagstetter/Sagstetter und Henning/Winter spielen ein zweites Quali-Spiel am Abend

Klinke/Ottens vs. Akiko/Yurika (JPN) 0:2 (12:21, 14:21)

Just/Wüst vs. Hodges/Schubert (NLZ) 0:2 (10:21, 17:21)

Sagstetter/Sagstetter vs. Fuller/O'Dea, S. (NLZ) 2:0 (23:21, 21:18)

Henning/Winter vs. Kufa, R./Waber (CZE) 1:2 (17:21, 21:15, 15:11)

Huster/Pfretzschner vs. Heidrich/Dillier (SUI) 0:2 (18:21, 19:21)

 

Vor allem für die Youngsters Simon Pretzschner und Philipp Huster sowie Max Just und Lui Wüst ist das Challenge-Turnier eine tolle Möglichkeit sich auf internationaler Bühne vorzustellen. Aber auch das DVV-Nationalteam Henning/Winter will seinem Status gerecht werden und sich aus der Qualifikation in's Hauptfeld spielen.

Bei den Frauen sind die DVV-Nationalteams Borger/Sude und Ittlinger/Schneider an Platz drei und vier im Hauptfeld gesetzt. Außerdem starten Leonie Klinke und Lena Ottens in der Qualifikation für das Turnier. 

 

Zeitplan Espinho:

  • Donnerstag, 14.07.2022: Qualifikation
  • Freitag-Sonntag, 15.-17.07.2022: Hauptfeld

Challenge Event Format:

  • Teams pro Geschlecht: 24
  • 16 Teams stehen direkt im Hauptfeld
  • Qualifikation: 32 Teams
  • Gruppenphase: 6 Gruppen a 4 Teams im Modified Poolplay
  • K.o.-Phase: Single Elimination
  • Preisgeld: 150,000 US Dollar (75,000 pro Geschlecht)
  • Hummelsport
  • Mikasa