Portal für internationale Transfers öffnet am 15.08.2022

Der Internationale Volleyball-Verband (FIVB) hat heute (12.08.) die nationalen Verbände darüber informiert, dass internationale Transfers für die kommende Saison ab 15.08.2022 um 12:00 Uhr in dem Volleyball-Information-System (VIS) möglich sein werden.

Die Transfers sollen über die neue VIS-Version (VIS WebManager: app.fivb.com) verwaltet werden, die über alle Browser und Geräte, einschließlich Smartphones und Tablets genutzt werden können.

Der VIS WebManager soll bald alle Funktionen in einer einzigen Plattform zusammenfassen. Die nationalen Verbände werden diesbezüglich zu gegebener Zeit auf dem Laufenden gehalten.

Alternativ kann die VIS-App (nur für Microsoft) über den folgenden Link heruntergeladen werden: www.fivb.org/vis2009/downloadapplication.asmx?Code=VIS

Das bisherige VIS 2009 (www.fivb.org/Vis2009) kann bei Bedarf auch über den Internet Explorer Mode in Edge geöffnet und genutzt werden.

Da es bisher keine Möglichkeit gab, den VIS WebManager oder die VIS-App aus Sicht eines Vereins zu testen, kann der DVV aktuell nur den ITC-Leitfaden auf Basis des alten Systems VIS 2009 zum Download zur Verfügung stellen. Unter Beachtung des vorherigen Hinweises, geht der DVV davon aus, dass der größte Teil der Vereine sich zunächst daran orientieren wird.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Besonderheiten im Transferverfahren von Minderjährigen und von Flüchtlingen.

Bitte alle An-/Nachfragen ausschließlich an transfer@volleyball-verband.de richten.

  • Hummelsport
  • Mikasa