U18 EM Ljubljana: Berndt/Mantsch holen Bronze - Hansen/Nissen auf dem sechsten Platz

Bernd/Mantsch mit der Bronzemedaille bei der EM in Ljubljana, Foto: CEV Bernd/Mantsch mit der Bronzemedaille bei der EM in Ljubljana, Foto: CEV Berndt/Mantsch holen sich bei der U18 EM im slowenischen Ljubljana Bronze. Hansen/Nissen sichern sich den sechsten Platz. Für beide Teams bedeutet das somit die direkte WM-Qualifikation.

Voll und ganz zufrieden zeigt sich Nachwuchstrainer Jörg Ahmann nach dem Wochenende in Ljubljana. 
Souverän ziehen die beiden deutschen Teams in die K.o.-Runde ein und beweisen auch dort, dass sie zu den besten Teams des Turnier gehören. Erst im Viertelfinale ist für Hansen/Nissen gegen die späteren Silbergewinner Schluss. Das Duo kann dann aber das Spiel der Loser Runde gewinnen und sicherten sich somit die direkte WM-Quali. Am Ende ist es Platz 6 für das Nachwuchs-Team. 
Berndt/Mantsch scheitern erst eine Runde später im Halbfinale gegen die späteren Gewinnerinnnen. Beim 0:2 gegen die Schweizerinnnen Kernen/Bossart hatten die beiden deutschen kein Chance. Umso wichtiger, dass im Spiel um Platz Drei die Niederlage direkt vergessen gemacht wurden und mit einem souveränen 2:0 die Bronzemedaille gesichert wurde. 

Der Weg zur erfolgreichen WM-Qualifikation: 

Spiel um Platz 3:
Berndt/Mantsch vs. Bruckner/Hohenauer (AUT) 2:0 (21-18, 21-15)

Spiel um Platz 5: 
Hansen/Nissen vs. Canet/Rotar (FRA) 0:2 (13-21, 13-21)

Halbfinale: 
Berndt/Mantsch vs. Kernen/Bossart (SUI) 0:2 (16-21, 17-21) 

Loser Runde: 
Hansen/Nissen vs. Vercauteren/De Hert (BEL) 2:0 (24-22, 21-16)

Viertelfinale:
Hansen/Nissen vs. Lejawa/Czachorowski (POL) 0:2 (15-21, 11-21)
Berndt/Mantsch vs. Gusarova/Siapani (CYP) 2:0 (21-10, 21-14)

Achtelfinale: 
Hansen/Nissen vs. Lundby/Stenmann (DEN) 2:1 (21-16, 21-23, 15-11)
Berndt/Mantsch vs. Jokela/Sinisalo, S. (FIN) 2:0 (21-11, 21-15)

K.o.-Runde 1: 
Hansen/Nissen vs. Sengers/Groenewold (NED) 2:0 (21-17, 21-18)

Gruppenphase Spiel 3:
Berndt/Mantsch vs. Gusarova/Siapani (CYP) 2:1 (21-11, 17-21, 15-13)
Hansen/Nissen vs. Mol/Najak (NOR) 2:1 (21-18, 23-25, 15-12)

Gruppenphase Spiel 2:
Berndt/Mantsch vs. Puckmeister/Šketa (SLO) 2:0 (21-12, 21-12)
Hansen/Nissen vs. Fabikovic/Struska 0:2 (11-21, 14-21) (CZE)

Gruppenphase Spiel 1: 
Berndt/Mantsch vs. Burilović/Rasic (CRO) 2:0 (21-14, 21-13)
Hansen Nissen vs. Breer/Steinmann (SUI) 2:0 (21-11, 21-13)

Berndt/Mantsch beim WEVZA in Berlin, Foto: Frank Ziegenrücker
Berndt/Mantsch beim WEVZA in Berlin, Foto: Frank Ziegenrücker

Deutsche Erfolgsgeschichte bei der U18

Dritte Medaille in Folge: Die Bronze-Medaille von Berndt/Mantsch ist die dritte Medaille in Folge für den Deutschen Volleyball Verband bei einer U18 EM und somit die sechste Medaille seit 2015. Sie reihen sich damit auch in die Riege bekannter deutscher Volleyballspielerinnen und -Spielern ein. Bereits 2019 gewannen Leon Meier und Lui Wüst in Baden. 2014 gewannen Leonie Klinke/Lena Ottens sowie Julius Thole/Sven Winter, 2016 folgten Robin Sowa/Lukas Pfretzschner, 2018 gewannen Svenja Müller/Lea Kunst den EM-Titel.

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa