3:2 Sieg zum Abschluss der Vorrunde - Bulgarien wartet im Achtelfinale

Foto CEV Foto CEV Mit einem 3:2 (25-20, 25-17, 25-27, 25-27, 15-9)-Sieg gegen die Slowakei hat die deutsche Mannschaft die Vorrunde bei der Europameisterschaft (1. bis 19. September) beendet. Im fünften Spiel war es der insgesamt vierte Sieg, Platz zwei in Gruppe D ist dem deutschen Team nicht mehr zu nehmen. Im Achtelfinale wartet nur der Gruppendritte aus Pool B, Bulgarien (Sonntag, 12.09., 19 Uhr, live bei Sport1+).

Die EM schauen: SPORT1+ ist im kostenlosen Probemonat auf Waipu.tv oder Joyn abrufbar. Die Highlights der EM-Spiele auf YouTube Volleyball Deutschland.

Nach 133 Minuten war auch das letzte Gruppenspiel der DVV-Männer beendet. Was nach einem schnellen 3:0 aussah, wurde doch noch zum 5-Satz-Match, mit dem glücklicheren Ende für Deutschland. Nachdem Satz eins und zwei deutlich gewonnen wurde, waren es vor allem die vielen Aufschlagfehler (32), die die Slowakei zurück ins Spiel brachten. Satz drei und vier musste das Team von Andrea Giani abgeben, konnte aber schlussendlich im Tiebreak den vierten Sieg in Gruppe D einfahren.

Im Achtelfinale am Sonntag (12. September, Uhrzeit TBD, live auf SPORT1+), wartet nun Bulgarien, die Platz drei in Gruppe B sichern konnten. Das deutsche Achtelfinale wird im tschechischen Ostrava ausgetragen, die Anreise erfolgt am Freitag.

"Wir sind ziemlich gut auf Kurs", sagte Außenangreifer Christian Fromm vor dem Slowakei-Spiel: "Wir können definitiv so weitermachen. Das Achtelfinale war das absolute Mindestziel. Auch Giani äußerte sich zufrieden: "Insgesamt waren die ersten Spiele positiv."

Grozer zurück im Team

Der zuletzt in zwei Spielen geschonte Diagonalangreifer Georg Grozer, Topscorer mit 24 Zählern und einer starken Angriffsquote von 57%, stand wieder von Beginn an auf dem Feld. Auch Anton Brehme, angeschlagen zur EM gereist und bisher nur im Spiel gegen Frankreich eingesetzt, sammelte wertvolle Minuten auf dem Feld und war vor allem bei den schnellen Angriffen über die Mitte erfolgreich (10 Punkte, 57% Angriffsquote).  

Georg Grozer: "Wir haben es uns heute selber schwer gemacht, es waren zu viele Fehler dabei. Am Ende konnten wir den Sack zumachen, das war wichtig. Jetzt wird das Spiel nochmal analyisiert um diese Fehler in der K.o.-Runde abzulegen."

Gruppe D

Mit 4 Siegen (12 Punkte) aus 5 Spielen beendet Deutschland die Vorrunde auf dem 2. Platz, nur das Duell gegen Frankreich ging verloren. Zur Tabelle

 

Kader

Nr. Name Position Verein
1 Christian Fromm Außenangriff AS Cannes
2 Johannes Tille Zuspiel St. Nazaire
3 Ruben Schott Außenangriff BR Volleys
5 Moritz Reichert Außenangriff Trefl Gdansk
6 Denys Kaliberda Außenangriff Vereinslos
9 Georg Grozer Diagonalangriff Vero Volley Monza
10 Julian Zenger Libero Trentino Volley
12 Anton Brehme Mittelblock BR Volleys
14 Moritz Karlitzek Außenangriff Arago de Sète
17 Jan Zimmermann Zuspiel Pallavolo Padova
18 Florian Krage Mittelblock Cuprum Lubin
20 Linus Weber Diagonalangriff Pallavolo Padova
21 Tobias Krick Mittelblock Top Volley Cisterna
23 Yannick Goralik Mittelblock Netzhoppers KW

Staff

Name Funktion
Andrea Giani Bundestrainer
Thomas Ranner Co-Trainer
Roberto Ciamarra Co-Trainer
Ludwig Mischmann Teammanager
Oscar Berti Athletiktrainer
Kai Dragowsky Team-Arzt
Achim Schüler Physiotherapeut
Chiara Zanasi Scout
Michael Kuhn Sportpsychologe

Achtelfinale

Datum Uhrzeit Spiel Spielort Live
11.09.2021 17:30 Uhr Russland vs. Ukraine Danzig (POL) 3:1 (25:16, 25:16, 25:14)
11.09.2021 20:30 Uhr Polen vs. Finnland Danzig (POL) 3:0 (22:25, 25:16, 25:22, 25:22)
12.09.2021 16 Uhr Italien vs. Lettland Ostrava (CZE) Sport1+
12.09.2021 17:30 Uhr Niederlande vs. Portugal Danzig (POL)
12.09.2021 19 Uhr Deutschland vs. Bulgarien Ostrava (CZE) Sport1+
12.09.2021 20:30 Uhr Serbien vs. Türkei Danzig (POL)
13.09.2021 16 Uhr Slovenien vs. Kroatien Ostrava (CZE) Sport1+
13.09.2021 19 Uhr Frankreich vs. Tschechien Ostrava (CZE) Sport1+

Viertelfinale:

14.09.2021, Danzig (POL)

15.09.2021, Ostrava (CZE)

Halbfinale:

18.09.2021, Katowice (POL)

Bronze-Spiel:

19.09.2021, 17:30 Uhr, Katowice (POL)

Finale:

19.09.2021, 20:30 Uhr, Katowice (POL)

  • comdirect
  • Hummelsport
  • Mikasa