DVV-Männer: Robert Kromm fällt mit Bauchmuskelzerrung aus

Bild

Foto DVV: Auf einer Pressekonferenz wurde die Rückkehr von Robert Kromm eigens angekündigt, nun kommt es aufgrund einer Bauchmuskelzerrung nicht zum Comeback.

Das Jahr fängt für die DVV-Männer und Robert Kromm (BR Volleys) alles andere als gut an: Der 2,12 Meter große Außenangreifer, der eigens für die Olympia-Qualifikation in Berlin (5.-10. Januar) in die Nationalmannschaft zurückkehrte, fällt aufgrund einer Bauchmuskelzerrung für das so wichtige Turnier aus.

„Robert kann uns leider nicht mehr helfen, wir können nur Leute nutzen, die zu 100 Prozent fit sind. Er bleibt bei uns und unterstützt uns, aber leider nicht auf dem Feld“, sagte Bundestrainer Vital Heynen. Kromm hatte sich im ersten Spiel gegen Russland (30. Dezember) bei einer Angriffsaktion die Blessur zugezogen, die folgenden Untersuchungen bestätigten die Befürchtung: „Leider hat es mich mal wieder zum ungünstigsten Zeitpunkt erwischt. Ich bin natürlich sehr traurig, aber da kann man nichts machen“, so Kromm.

Kromm und Olympia-Qualifikation, es scheint ein kleiner Fluch über dieser Kombination zu liegen. 2008 konnte der durchschlagskräftige Außenangreifer in Düsseldorf nur bedingt (aber entscheidend) wegen einer Grippe aushelfen, 2012 verpasste er die Qualifikation in Berlin wegen einer Angina im Vorfeld. „Vor vier Jahren gab es eine ähnliche Situation für mich persönlich, aber ich hoffe, dass die Jungs auch dieses Mal wieder die Qualifikation erfolgreich packen.“

Die beiden knappen 1:3-Niederlagen gegen Russland rückten ein wenig in den Hintergrund, Heynen setzte bis auf den am 30. Dezember aus Korea angereisten Super-Star Georg Grozer alle Spieler ein. „Es war wichtig, einen Rhythmus aufzubauen. Jetzt haben wir noch drei Trainingstage, ehe es gegen Belgien losgeht“, gibt Heynen die Marschrichtung vor. Am 2. oder 3. Januar will der Bundestrainer seinen finalen 14-er Kader benennen. Sicher ist nur: Robert Kromm ist nicht dabei und nach Jochen Schöps (Rzeszow/POL) und Jan Zimmermann (United Volleys RheinMain) bereits der dritte schmerzhafte Ausfall.

Folgende 17 Spieler kommen für den 14-er Kader in Frage
Zuspiel: Lukas Kampa (Radom/POL), Patrick Steuerwald (TSV Herrsching)
Außenangriff: Christian Fromm, Denis Kaliberda (Perugia/ITA), Sebastian Schwarz (Danzig/POL), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Dirk Westphal (Nantes/FRA)
Mittelblock: Michael Andrei (Ajaccio/FRA), Marcus Böhme (Lubin/POL), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Philipp Collin (Tours/FRA)
Diagonalangriff: Christian Dünnes (United Volleys RheinMain), Georg Grozer (Samsung Bluefangs/KOR), Simon Hirsch (Latina/ITA), Daniel Malescha (TSV Herrsching)
Libero: Markus Steuerwald (Paris/FRA), Ferdinand Tille (TSV Herrsching)

Bei Ticketmaster gibt es unter www.ticketmaster.de und unter der Ticket-Hotline 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) Tickets für alle Tage und in mehreren Kategorien zu kaufen. Darüber hinaus gibt es Familientickets (2 Erw. + 2 Kinder) oder Gruppenbuchungen (ab 10 Personen).

Alle Infos zur Olympia-Qualifikation der Männer in Berlin www.GOlympia.org

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 01.01.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de